Risikomanagement an der Technische Hochschule Mittelhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Risikomanagement an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Risikomanagement Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist
Qualitätsmanagement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Planung
- Überwachung
- Steuerung
- Überwachen eines Qualitätsprozess
- Ergebnisse des Prozess
→ Kunden näher an das Unternehmen binden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitätspolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Handlungs- und Leitsätze werden festgelegt
→Vision
→Mission

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitätsziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zwischenschritte um die Visionen und Missionen zu erfüllen.
SMART-Methode für die Eignung der Qualitätsziele
S Spezifisch
M Messbar
A Akzeptabel
R Realistisch
T Terminiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PDCA-Zyklus
Mit dem PDCA-Zyklus sollen Qualität, Zeit und Kosten verbessert
werden.
Unterteilung:
- PLAN
- DO
- CHECK
- ACT

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Plan:
- Planung und Zielsetzung
- Bestandsaufnahme der aktuellen Situation
- Festlegung klarer Ziele
Do:
- Teilweise Umsetzung ermittelter Strategien und Vorgehensweisen
- Testphase, um sich an der Umsetzung zu versuchen [8]

Check:
- Kontrollen und Analysen
- Weitere Optimierungen und Anpassungen treffen
Soweit alle Vorgaben und Erwartungen erfüllt worden, kann die
Zustimmung für die rahmendeckende Umsetzung gegeben werden
Act:
- Einführung und Umsetzung in allen Bereichen
- Einweisung der Mitarbeiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zertifizierung:
„Eine Maßnahmen durch einen unparteiischen Dritten, die aufzeigt, dass
ein angemessenes Vertrauen besteht, dass ein ordnungsgemäß
bezeichnetes Erzeugnis, Verfahren oder einen ordnungsgemäße
bezeichnete Dienstleistung in Übereinstimmung mit einer bestimmten
Norm oder einem bestimmtem anderen normativen Dokument ist.“
Dient als Qualitätsmerkmal für die Dienstleistung
Versprechungen werden in die Tat umgesetzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Audit:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prüfung von Prozessen, Aktivitäten und Ergebnissen hinsichtlich des
Grades der Erfüllung von definierten Anforderungen, Normen oder
Standards nach vorgegebenen Listen
Auditoren als Ansprechpartner werden benannt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitätspolitik: Unterschied Vision und Mission?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vision: „Effizienter Partner für Notfallsituationen sein“
Mission: „Weiterentwicklung der Effizienz der Leitstelle“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitätsziele:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kunde/Patient steht im Mittelpunkt
- Kompetente Bearbeitung aller Anfragen
- Hoch motivierte und gutausgebildete Mitarbeiter sind die Kernessenz
- Fachliche Kompetenz und jahrzehntelange Erfahrung wird angewendet
- Wirtschaftliches Handeln ist eine Selbstverständlichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
Ablauf:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bestehendes Qualitätsmanagement ausbauen
- Anforderungen gerecht werden
- Prüfung der Wirksamkeit des Qualitätsmanagements
- Auswahl Zertifizierungsstelle
- Voraudit?
Prüfung, ob das Qualitätsmanagementsystem alle Anforderungen erfüllt
sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewertung der Auditergebnisse:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Auditor erstellt Auditbericht
Erörterte Ergebnisse werden bewertet
Gespräch mit der Geschäftsführung der Leitstelle
Falls Abweichungen von der Norm festgestellt wurden, muss die Leitstelle die
Ursachen dafür analysieren und entsprechende Korrekturmaßnahmen
einleiten.
90 Tage Zeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo können Risiken entstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arten von Risiken - Strategische Risiken - Marktrisiken - Ausfallrisiken - Compliance-Risiken

Lösung ausblenden
  • 46730 Karteikarten
  • 1389 Studierende
  • 68 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Risikomanagement Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist
Qualitätsmanagement?

A:

- Planung
- Überwachung
- Steuerung
- Überwachen eines Qualitätsprozess
- Ergebnisse des Prozess
→ Kunden näher an das Unternehmen binden

Q:

Qualitätspolitik

A:

- Handlungs- und Leitsätze werden festgelegt
→Vision
→Mission

Q:

Qualitätsziele

A:

Zwischenschritte um die Visionen und Missionen zu erfüllen.
SMART-Methode für die Eignung der Qualitätsziele
S Spezifisch
M Messbar
A Akzeptabel
R Realistisch
T Terminiert

Q:

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess

A:

PDCA-Zyklus
Mit dem PDCA-Zyklus sollen Qualität, Zeit und Kosten verbessert
werden.
Unterteilung:
- PLAN
- DO
- CHECK
- ACT

Q:

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess

A:

Plan:
- Planung und Zielsetzung
- Bestandsaufnahme der aktuellen Situation
- Festlegung klarer Ziele
Do:
- Teilweise Umsetzung ermittelter Strategien und Vorgehensweisen
- Testphase, um sich an der Umsetzung zu versuchen [8]

Check:
- Kontrollen und Analysen
- Weitere Optimierungen und Anpassungen treffen
Soweit alle Vorgaben und Erwartungen erfüllt worden, kann die
Zustimmung für die rahmendeckende Umsetzung gegeben werden
Act:
- Einführung und Umsetzung in allen Bereichen
- Einweisung der Mitarbeiter

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

A:

Zertifizierung:
„Eine Maßnahmen durch einen unparteiischen Dritten, die aufzeigt, dass
ein angemessenes Vertrauen besteht, dass ein ordnungsgemäß
bezeichnetes Erzeugnis, Verfahren oder einen ordnungsgemäße
bezeichnete Dienstleistung in Übereinstimmung mit einer bestimmten
Norm oder einem bestimmtem anderen normativen Dokument ist.“
Dient als Qualitätsmerkmal für die Dienstleistung
Versprechungen werden in die Tat umgesetzt

Q:

Audit:

A:

Prüfung von Prozessen, Aktivitäten und Ergebnissen hinsichtlich des
Grades der Erfüllung von definierten Anforderungen, Normen oder
Standards nach vorgegebenen Listen
Auditoren als Ansprechpartner werden benannt

Q:

Qualitätspolitik: Unterschied Vision und Mission?

A:

Vision: „Effizienter Partner für Notfallsituationen sein“
Mission: „Weiterentwicklung der Effizienz der Leitstelle“

Q:

Qualitätsziele:

A:

- Kunde/Patient steht im Mittelpunkt
- Kompetente Bearbeitung aller Anfragen
- Hoch motivierte und gutausgebildete Mitarbeiter sind die Kernessenz
- Fachliche Kompetenz und jahrzehntelange Erfahrung wird angewendet
- Wirtschaftliches Handeln ist eine Selbstverständlichkeit

Q:

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
Ablauf:

A:

- Bestehendes Qualitätsmanagement ausbauen
- Anforderungen gerecht werden
- Prüfung der Wirksamkeit des Qualitätsmanagements
- Auswahl Zertifizierungsstelle
- Voraudit?
Prüfung, ob das Qualitätsmanagementsystem alle Anforderungen erfüllt
sind

Q:

Bewertung der Auditergebnisse:

A:

- Auditor erstellt Auditbericht
Erörterte Ergebnisse werden bewertet
Gespräch mit der Geschäftsführung der Leitstelle
Falls Abweichungen von der Norm festgestellt wurden, muss die Leitstelle die
Ursachen dafür analysieren und entsprechende Korrekturmaßnahmen
einleiten.
90 Tage Zeit

Q:

Wo können Risiken entstehen?

A:

Arten von Risiken - Strategische Risiken - Marktrisiken - Ausfallrisiken - Compliance-Risiken

Risikomanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Risikomanagement an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang Risikomanagement an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Risikomanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Risikomanagment

Hochschule Hamm-Lippstadt

Zum Kurs
risikomanagement

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
7 Risikomanagement

Hochschule Augsburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Risikomanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Risikomanagement