MFT2 an der Technische Hochschule Mittelhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für MFT2 an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen MFT2 Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was besagt der Satz der Volumenkonstanz ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Summe aller logarithmischen Formänderungen ist 0 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine intermetallische Phase (IP)? 



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine intermetallische Phase ist eine chemische Verbindung aus min. 2 Metallen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Zusammenhang gilt in den Gruppen (K,M,G) bei Hartmetallen (HM) ?


Nenne Beispiele für Hartstoffe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zähigkeit und Härte (Vickers) verhalten sich antiproportional 


Beispiele Hartstoffe: Wc, TiC, TaC (Tantalcarbid)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besitzt die Schnittgeschwindigkeit vc einen Einfluss auf die Schnittkraft Fc

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, Fc ist ausschließlich abhängig von dem Spanungsquerschnitt A und der spez. Schnittkraft kc 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Segregat, wie entsteht es ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Segregat entsteht bei der Abnahme der Löslichkeit von Atomen in der festen Phase; Atome werden aus dem Mischkristall in einen beta-MK abgestoßen, der sich nach und nach an der Korngrenze ausbildet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Löslichkeit im festen Zustand 


welcher Herstellungsprozess wird bei Löslichkeit und welcher bei Unlöslichkeit angewendet ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufnahmevermögen einer Matrix für ein 2. Element 


Löslichkeit: schmelzmetallurgische Herstellung (konventionell)

Unlöslichkeit: pulvermetallurgische Herstellung (Sinterprozess)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Definition der Härte ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Härte ist der Widerstand des zu prüfenden Werkstoffs gegen Eindringen eines härteren Prüfkörpers.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Diffusion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine thermisch aktivierte Teilchenbewegung Richtung abnehmender Konzentration

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gitterstrukturen sind in Metallverbindungen relevant 


Welche Rangfolge der guten Verformbarkeit besteht ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gut -> schlecht 

kfz-krz-hdp


In MFT2 bevorzugtes Modell (kubisch primitiv)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Schneidstoffe werden synthetisch hergestellt ? 

Wie werden diese hergestellt und welche Besonderheiten gelten ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PKD: polykristalliner Diamant 

aus Grafit 1500°C 60kbar und Zeit 

Darf nicht bei Stahlbearbeitung angewendet werden


CBN: kubisch kristallines Bornitrid

BN(tetragonal) 1500°C 50kbar


Aufsintern auf ein HM-Ronde 

Anschließendes Heraustrennen per Drahterosion und schärfen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche Arten werden Umformverfahren unterteilt ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kaltumformverfahren (Umformtemperatur geringer als Rekristallisationstemp.)

Warmumformverfahren (Umformtemp. höher als Rekristallisationstemp.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Verfahren der Ausscheidungshärtung und wie heißen die 3 Phasen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Ausscheidungshärten ist eine 2-stufige Wärmebehandlung


1. Lösungsglühen 

2. Abschrecken (keine Anwendung der Gleichgewichtsabkühlung) 

3. Auslagern

Lösung ausblenden
  • 46724 Karteikarten
  • 1389 Studierende
  • 68 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen MFT2 Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was besagt der Satz der Volumenkonstanz ?

A:

Summe aller logarithmischen Formänderungen ist 0 

Q:

Was ist eine intermetallische Phase (IP)? 



A:

Eine intermetallische Phase ist eine chemische Verbindung aus min. 2 Metallen

Q:

Welcher Zusammenhang gilt in den Gruppen (K,M,G) bei Hartmetallen (HM) ?


Nenne Beispiele für Hartstoffe 

A:

Zähigkeit und Härte (Vickers) verhalten sich antiproportional 


Beispiele Hartstoffe: Wc, TiC, TaC (Tantalcarbid)

Q:

Besitzt die Schnittgeschwindigkeit vc einen Einfluss auf die Schnittkraft Fc

A:

Nein, Fc ist ausschließlich abhängig von dem Spanungsquerschnitt A und der spez. Schnittkraft kc 

Q:

Was ist ein Segregat, wie entsteht es ? 

A:

Ein Segregat entsteht bei der Abnahme der Löslichkeit von Atomen in der festen Phase; Atome werden aus dem Mischkristall in einen beta-MK abgestoßen, der sich nach und nach an der Korngrenze ausbildet

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Löslichkeit im festen Zustand 


welcher Herstellungsprozess wird bei Löslichkeit und welcher bei Unlöslichkeit angewendet ?


A:

Aufnahmevermögen einer Matrix für ein 2. Element 


Löslichkeit: schmelzmetallurgische Herstellung (konventionell)

Unlöslichkeit: pulvermetallurgische Herstellung (Sinterprozess)

Q:

Wie lautet die Definition der Härte ?

A:

Härte ist der Widerstand des zu prüfenden Werkstoffs gegen Eindringen eines härteren Prüfkörpers.

Q:

Definition von Diffusion

A:

Eine thermisch aktivierte Teilchenbewegung Richtung abnehmender Konzentration

Q:

Welche Gitterstrukturen sind in Metallverbindungen relevant 


Welche Rangfolge der guten Verformbarkeit besteht ?


A:

gut -> schlecht 

kfz-krz-hdp


In MFT2 bevorzugtes Modell (kubisch primitiv)

Q:

Welche Schneidstoffe werden synthetisch hergestellt ? 

Wie werden diese hergestellt und welche Besonderheiten gelten ?

A:

PKD: polykristalliner Diamant 

aus Grafit 1500°C 60kbar und Zeit 

Darf nicht bei Stahlbearbeitung angewendet werden


CBN: kubisch kristallines Bornitrid

BN(tetragonal) 1500°C 50kbar


Aufsintern auf ein HM-Ronde 

Anschließendes Heraustrennen per Drahterosion und schärfen 


Q:

In welche Arten werden Umformverfahren unterteilt ? 

A:

Kaltumformverfahren (Umformtemperatur geringer als Rekristallisationstemp.)

Warmumformverfahren (Umformtemp. höher als Rekristallisationstemp.)

Q:

Was ist das Verfahren der Ausscheidungshärtung und wie heißen die 3 Phasen ?

A:

Das Ausscheidungshärten ist eine 2-stufige Wärmebehandlung


1. Lösungsglühen 

2. Abschrecken (keine Anwendung der Gleichgewichtsabkühlung) 

3. Auslagern

MFT2

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang MFT2 an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang MFT2 an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten MFT2 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MFT1

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
MFT2-P

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
MFF

Hochschule Bremerhaven

Zum Kurs
MFT

Katholische Hochschule Mainz

Zum Kurs
MFT

IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden MFT2
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen MFT2