BWL TOP SECRET an der Technische Hochschule Mittelhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL TOP SECRET an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL TOP SECRET Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sagt die Anreiz-beitrags-Theorie aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder am Unternehmen Beteiligte gibt einen Beitrag und verlangt dafür Anreize.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Einzelkosten, Gemeinkosten und unechte Gemeinkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einzelkosten (immer variable kosten) kann man direkten Bezugsgrößen zuordnen.

Gemeinkosten (immer fixkosten) kann man nicht unmittelbar zuordnen, sondern muss sie schlüsseln

Unechte Gemeinkosten sind theoretisch Einzelkosten, die jedoch aus wirtschaftlichen Gründen wie Gemeinkosten geschlüsselt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was steht auf einer TOP (Tagesordnung) einer Hauptversammlung(HV)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewinnverwendung

Satzungsänderungen

Kapitalmaßnahmen

KEINE Wahl des Vorstands

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben hat das Management?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziele definieren

Planen

Entscheidung

Realisieren

Kontrollieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das ökonomische Prinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rationales Handeln der Wirtschaftsobjekte (Minimalprinzip, Maximalprinzip)

Minimalprinzip= festgelegtes Ergebnis, minimaler Einsatz

Maximalprinzip= festgelegter Einsatz, maximales Ergebnis


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rechtsformen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einzelunternehmen

Personengesellschaften

Kapitalgesellschaften

Genossenschaft


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine OHG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Offene Handelsgesellschaft

Mindestens zwei vollhaftende Gesellschafter, Eintragung ins Handelsregister, selbstschuldnerische Haftung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine KG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kommanditgesellschaft

Komplementär: typischer Personengesellschafter, voll haftend und geschäftsführend.

Kommandist: typischer Kapitalgesellschafter, haftet nur mit Kapitaleinlage.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine GmbH?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Kapital min. 25.000€

Eigentümer= Gesellschafter

Geschäftsleitung: Geschäftsführer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheiden sich Eigenkapital vom Fremdkapital?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eigenkapital wird vom Eigentümer bereitgestellt (Recht auf anteilige Gewinnausschüttung, keinen Rückzahlungsanspruch)

Fremdkapitalgeber hat Anspruch auf Tilgung, Rückzahlung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied zwischen Teil- und Vollhaftung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teilhaftung: nur mit eingebrachten Einlagen

Vollhaftung: auch mit eigenem Privatvermögen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Was ist das Bord?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Vorstände einer SE

Besteht aus executives und senior members => weniger Einfluss der Arbeitnehmervertreter

Lösung ausblenden
  • 46131 Karteikarten
  • 1383 Studierende
  • 68 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL TOP SECRET Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sagt die Anreiz-beitrags-Theorie aus?

A:

Jeder am Unternehmen Beteiligte gibt einen Beitrag und verlangt dafür Anreize.

Q:

Was sind Einzelkosten, Gemeinkosten und unechte Gemeinkosten?

A:

Einzelkosten (immer variable kosten) kann man direkten Bezugsgrößen zuordnen.

Gemeinkosten (immer fixkosten) kann man nicht unmittelbar zuordnen, sondern muss sie schlüsseln

Unechte Gemeinkosten sind theoretisch Einzelkosten, die jedoch aus wirtschaftlichen Gründen wie Gemeinkosten geschlüsselt werden.

Q:

Was steht auf einer TOP (Tagesordnung) einer Hauptversammlung(HV)

A:

Gewinnverwendung

Satzungsänderungen

Kapitalmaßnahmen

KEINE Wahl des Vorstands

Q:

Welche Aufgaben hat das Management?

A:

Ziele definieren

Planen

Entscheidung

Realisieren

Kontrollieren

Q:

Was ist das ökonomische Prinzip?

A:

Rationales Handeln der Wirtschaftsobjekte (Minimalprinzip, Maximalprinzip)

Minimalprinzip= festgelegtes Ergebnis, minimaler Einsatz

Maximalprinzip= festgelegter Einsatz, maximales Ergebnis


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Rechtsformen gibt es?

A:

Einzelunternehmen

Personengesellschaften

Kapitalgesellschaften

Genossenschaft


Q:

Was ist eine OHG?

A:

Offene Handelsgesellschaft

Mindestens zwei vollhaftende Gesellschafter, Eintragung ins Handelsregister, selbstschuldnerische Haftung.

Q:

Was ist eine KG?

A:

Kommanditgesellschaft

Komplementär: typischer Personengesellschafter, voll haftend und geschäftsführend.

Kommandist: typischer Kapitalgesellschafter, haftet nur mit Kapitaleinlage.

Q:

Was ist eine GmbH?

A:

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Kapital min. 25.000€

Eigentümer= Gesellschafter

Geschäftsleitung: Geschäftsführer

Q:

Wie unterscheiden sich Eigenkapital vom Fremdkapital?

A:

Eigenkapital wird vom Eigentümer bereitgestellt (Recht auf anteilige Gewinnausschüttung, keinen Rückzahlungsanspruch)

Fremdkapitalgeber hat Anspruch auf Tilgung, Rückzahlung.

Q:

Unterschied zwischen Teil- und Vollhaftung?

A:

Teilhaftung: nur mit eingebrachten Einlagen

Vollhaftung: auch mit eigenem Privatvermögen

Q:

 Was ist das Bord?

A:

Die Vorstände einer SE

Besteht aus executives und senior members => weniger Einfluss der Arbeitnehmervertreter

BWL TOP SECRET

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL TOP SECRET an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang BWL TOP SECRET an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL TOP SECRET Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BWL Steop

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
BWL 3. Sem

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs
BWL

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
TK BWL

FFHS - Fernfachhochschule Schweiz

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL TOP SECRET
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL TOP SECRET