Rechtliche Grundlagen an der Technische Hochschule Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Rechtliche Grundlagen an der Technische Hochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Rechtliche Grundlagen Kurs an der Technische Hochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Grundrechte angegeben ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Art...GG“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Schranken-Schranken 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Verbot von Einzelgesetzen 
2. Wesenheitsgarantie 
3. Zitiergebot
4. Verhältnismäßigkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt die Ewigkeitsgarantie in Art. 79 III ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Änderung von Art.1 und 20 GG ist unzulässig.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo ist das Gesetzgebungsverfahren geregelt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Art. 70 ff
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Schrankentrias. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Grundrecht der freien Entfaltung kann eingeschränkt werden durch: 
1. Rechte anderer 
2. verfassungsmäßige Ordnung 
3. Sittengesetz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage über den Versuch einer Straftat ist richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Straftat versucht, wer nach seiner Vorstellung die Tat unmittelbar als Lebenssachverhalt abgeschlossen hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Täterschaft werden gibt es?

(Hinweis: § 25 I 1. Alt. StGB; § 25 I 2. Alt. StGB; § 25 II StGB; § 13 StGB)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Täterschaft
  • Mittelbare Täterschaft
  • Mittäterschaft
  • Unterlassungstäter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benennen Sie folgende Arten der Strafbarkeit und die zugehörigen Paragrafen!


  • Hervorrufen eines Tatentschlusses beim Täter für eine vorsätzliche und rechtswidrige Haupttat eines anderen.
  • Vorsätzliche Hilfeleistung bei der vorsätzlichen und rechtswidrigen Haupttat eines anderen.

 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Anstiftung (§ 26 StGB):                                                           Hervorrufen eines Tatentschlusses beim Täter für eine vorsätzliche und rechtswidrige Haupttat eines anderen.

 

  • Beihilfe (§ 27 StGB):                                                                Vorsätzliche Hilfeleistung bei der vorsätzlichen und rechtswidrigen Haupttat eines anderen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus kann die Garantenstellung resultieren? Nennen Sie fünf gängige Beispiele!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesetz
  • Berufspflichten
  • Verantwortungsübernahme
  • besonderem Vertrauen
  • Ingerenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird unter Vergehen und Verbrechen verstanden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 

  • Vergehen:
    1. Alle Straftaten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Strafe von einem Jahr oder mit Geldstrafe bedroht sind.
    2. Diebstahl: § 242 StGB
  • Verbrechen:
    1. Alle Straftaten, die im Mindestmaß mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind.
    2. Totschlag: § 212 StGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kann man sich wegen Unterlassens strafbar machen, sofern kein echtes Unterlassungsdelikt in Rede steht und wo ist das geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ja, bei Garantestellung des Täters
  • § 13 StGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Grundrechte ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abwehr- und Teilhaberrechte des Bürgers gegenüber dem Staat.
-Freiheitsgrundrechte
-Gleichheitsgrundrechte
-Jedermann-Grundrechte
-Deutschen-Geundrechte
Lösung ausblenden
  • 27404 Karteikarten
  • 1474 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Rechtliche Grundlagen Kurs an der Technische Hochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie werden Grundrechte angegeben ? 
A:
„Art...GG“
Q:
Was sind die Schranken-Schranken 
A:
1. Verbot von Einzelgesetzen 
2. Wesenheitsgarantie 
3. Zitiergebot
4. Verhältnismäßigkeit 
Q:
Was besagt die Ewigkeitsgarantie in Art. 79 III ? 
A:
Eine Änderung von Art.1 und 20 GG ist unzulässig.
Q:
Wo ist das Gesetzgebungsverfahren geregelt? 
A:
Art. 70 ff
Q:
Nenne die Schrankentrias. 
A:
Das Grundrecht der freien Entfaltung kann eingeschränkt werden durch: 
1. Rechte anderer 
2. verfassungsmäßige Ordnung 
3. Sittengesetz 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Aussage über den Versuch einer Straftat ist richtig?

A:

Eine Straftat versucht, wer nach seiner Vorstellung die Tat unmittelbar als Lebenssachverhalt abgeschlossen hat.

Q:

Welche Arten der Täterschaft werden gibt es?

(Hinweis: § 25 I 1. Alt. StGB; § 25 I 2. Alt. StGB; § 25 II StGB; § 13 StGB)

A:
  • Täterschaft
  • Mittelbare Täterschaft
  • Mittäterschaft
  • Unterlassungstäter
Q:

Benennen Sie folgende Arten der Strafbarkeit und die zugehörigen Paragrafen!


  • Hervorrufen eines Tatentschlusses beim Täter für eine vorsätzliche und rechtswidrige Haupttat eines anderen.
  • Vorsätzliche Hilfeleistung bei der vorsätzlichen und rechtswidrigen Haupttat eines anderen.

 

A:


  • Anstiftung (§ 26 StGB):                                                           Hervorrufen eines Tatentschlusses beim Täter für eine vorsätzliche und rechtswidrige Haupttat eines anderen.

 

  • Beihilfe (§ 27 StGB):                                                                Vorsätzliche Hilfeleistung bei der vorsätzlichen und rechtswidrigen Haupttat eines anderen.
Q:

Woraus kann die Garantenstellung resultieren? Nennen Sie fünf gängige Beispiele!

A:
  • Gesetz
  • Berufspflichten
  • Verantwortungsübernahme
  • besonderem Vertrauen
  • Ingerenz
Q:

Was wird unter Vergehen und Verbrechen verstanden?


A:

 

  • Vergehen:
    1. Alle Straftaten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Strafe von einem Jahr oder mit Geldstrafe bedroht sind.
    2. Diebstahl: § 242 StGB
  • Verbrechen:
    1. Alle Straftaten, die im Mindestmaß mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind.
    2. Totschlag: § 212 StGB
Q:

Kann man sich wegen Unterlassens strafbar machen, sofern kein echtes Unterlassungsdelikt in Rede steht und wo ist das geregelt?

A:
  • Ja, bei Garantestellung des Täters
  • § 13 StGB
Q:
Was sind Grundrechte ?
A:
Abwehr- und Teilhaberrechte des Bürgers gegenüber dem Staat.
-Freiheitsgrundrechte
-Gleichheitsgrundrechte
-Jedermann-Grundrechte
-Deutschen-Geundrechte
Rechtliche Grundlagen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Rechtliche Grundlagen an der Technische Hochschule Köln

Für deinen Studiengang Rechtliche Grundlagen an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Rechtliche Grundlagen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MU-I Rechtliche Grundlagen

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
Grundlagen Recht

Hochschule Macromedia

Zum Kurs
rechtliche Grundlagen

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
Grundlagen Recht

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Grundlagen Recht

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Rechtliche Grundlagen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Rechtliche Grundlagen