ELT an der Technische Hochschule Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für ELT an der Technische Hochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ELT Kurs an der Technische Hochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

2. Was sind taktische Grundsätze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Taktische Grundsätze sind Verhaltensregeln für Einsatzkräfte, die i.d.R. bei der
Durchführung von Einsätzen hinsichtlich Zielsetzung und Arbeitsweise zu beachten sind.
Hier zu gehören: 1. taktische Ziele 2. Wirksamkeit 3. Sicherheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Was ist Taktik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geplantes, berechnendes Denken und Handeln im Rahmen eines Gesamt Planes, um ein
Ziel zu erreichen. (Zweckbestimmt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Was ist Strategie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entwurf und die Durchführung eines Gesamtkonzeptes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Nennen Sie die drei Gruppen taktischer Grundsätze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Taktische Ziele, Wirksamkeit, Sicherheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Was sind taktische Ziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Menschenrettung und -schutz, am stärksten bedrohte Menschen zuerst
- Tierrettung vor Sachen (abzuwägen, Hohe Sachwerte > kleiner Vogel)
- Umweltauswirkungen (abzuwägen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Was wird bei den taktischen Grundsätzen als Sicherheit bezeichnet

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Abweichungen von Sicherheitsvorschriften nur im begründeten Einzelfall und nur
zur Menschenrettung!
- Aufenthaltskontrolle im Gefahrenbereich.
- Risiko-entsprechende Schutzausrüstung
- Gesicherter Rückzug
- Kalkulierbare Risiken auch bei Menschenrettung!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9. Was ist Verhältnismäßigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede Maßnahme muss:
- Geeignet
- Notwendig
- Nutzen > Schaden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10.
Beschreiben Sie eine Linienorganisationen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Linienorganisation werden verschieden Führungsebenen definiert (horizontal), in
den Ebenen findet eine gleichgestellte Kommunikation statt.
Die Ebenen sind durch Linien miteinander verbunden, diese Linen bilden die definierten
Melde- und Befehlswege. Das Führungssystem nach FwDV 100 arbeitet nach einer
Linienorganisation.
Des Weiteren kann man darin die Führungsspanne ablesen, sie sollte zwischen 2 -5
liegen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11.
Nennen Sie Führungsmittel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Führungsmittel umschreibt im groben die Ausstattung der Führung, hierzu gehören z.B.
Leitstellen, Führungsfahrzeuge (ELW), Kommunikationstechnik, Nachschlagewerke bis
hin zu einem Stift.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12.
Nennen Sie die drei Teile des Führungsvorgangs

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Lagefeststellung: Erkundung / Kontrolle
2. Planung: Beurteilung / Entschluss 
3. Befehlsgebung
Ist immer abhängig von Lage/Auftrag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14.
Nennen Sie die vier Erkundungsphasen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Frontalansicht
- Personenbefragung
- Vorgehen in Zugangsbereich
- Gesamtübersicht des Schadensobjekts (Seitenansicht, Rückseite,…)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Warum ist der Staat zu Gefahrenabwehr verpflichtet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Pflicht des Staates Gefahrenabwehr zu leisten ergibt sich aus dem Grundgesetzes
Art. Eins, zwei und zwanzig A.
Artikel I Schutz der Menschenwürde. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu
achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Artikel II.2 Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit Jeder hat das Recht auf
Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In
diese Rechte darf nur aufgrund eines Gesetzes eingegriffen werden.
Artikel 20a Natürliche Lebensgrundlagen. Der Staat schützt auch in Verantwortung für
die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen
der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz
und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

Lösung ausblenden
  • 27377 Karteikarten
  • 1469 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ELT Kurs an der Technische Hochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

2. Was sind taktische Grundsätze

A:

Taktische Grundsätze sind Verhaltensregeln für Einsatzkräfte, die i.d.R. bei der
Durchführung von Einsätzen hinsichtlich Zielsetzung und Arbeitsweise zu beachten sind.
Hier zu gehören: 1. taktische Ziele 2. Wirksamkeit 3. Sicherheit

Q:

3. Was ist Taktik

A:

Geplantes, berechnendes Denken und Handeln im Rahmen eines Gesamt Planes, um ein
Ziel zu erreichen. (Zweckbestimmt)

Q:

4. Was ist Strategie

A:

Entwurf und die Durchführung eines Gesamtkonzeptes

Q:

5. Nennen Sie die drei Gruppen taktischer Grundsätze

A:

Taktische Ziele, Wirksamkeit, Sicherheit

Q:

6. Was sind taktische Ziele

A:

- Menschenrettung und -schutz, am stärksten bedrohte Menschen zuerst
- Tierrettung vor Sachen (abzuwägen, Hohe Sachwerte > kleiner Vogel)
- Umweltauswirkungen (abzuwägen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

8. Was wird bei den taktischen Grundsätzen als Sicherheit bezeichnet

A:

- Abweichungen von Sicherheitsvorschriften nur im begründeten Einzelfall und nur
zur Menschenrettung!
- Aufenthaltskontrolle im Gefahrenbereich.
- Risiko-entsprechende Schutzausrüstung
- Gesicherter Rückzug
- Kalkulierbare Risiken auch bei Menschenrettung!

Q:

9. Was ist Verhältnismäßigkeit

A:

Jede Maßnahme muss:
- Geeignet
- Notwendig
- Nutzen > Schaden

Q:

10.
Beschreiben Sie eine Linienorganisationen

A:

Bei der Linienorganisation werden verschieden Führungsebenen definiert (horizontal), in
den Ebenen findet eine gleichgestellte Kommunikation statt.
Die Ebenen sind durch Linien miteinander verbunden, diese Linen bilden die definierten
Melde- und Befehlswege. Das Führungssystem nach FwDV 100 arbeitet nach einer
Linienorganisation.
Des Weiteren kann man darin die Führungsspanne ablesen, sie sollte zwischen 2 -5
liegen.

Q:

11.
Nennen Sie Führungsmittel

A:

Führungsmittel umschreibt im groben die Ausstattung der Führung, hierzu gehören z.B.
Leitstellen, Führungsfahrzeuge (ELW), Kommunikationstechnik, Nachschlagewerke bis
hin zu einem Stift.

Q:

12.
Nennen Sie die drei Teile des Führungsvorgangs

A:

1. Lagefeststellung: Erkundung / Kontrolle
2. Planung: Beurteilung / Entschluss 
3. Befehlsgebung
Ist immer abhängig von Lage/Auftrag

Q:

14.
Nennen Sie die vier Erkundungsphasen

A:

- Frontalansicht
- Personenbefragung
- Vorgehen in Zugangsbereich
- Gesamtübersicht des Schadensobjekts (Seitenansicht, Rückseite,…)

Q:

1. Warum ist der Staat zu Gefahrenabwehr verpflichtet?

A:

Die Pflicht des Staates Gefahrenabwehr zu leisten ergibt sich aus dem Grundgesetzes
Art. Eins, zwei und zwanzig A.
Artikel I Schutz der Menschenwürde. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu
achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Artikel II.2 Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit Jeder hat das Recht auf
Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In
diese Rechte darf nur aufgrund eines Gesetzes eingegriffen werden.
Artikel 20a Natürliche Lebensgrundlagen. Der Staat schützt auch in Verantwortung für
die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen
der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz
und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

ELT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ELT an der Technische Hochschule Köln

Für deinen Studiengang ELT an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten ELT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

EL

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

Zum Kurs
ELT22

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
ELI

LMU München

Zum Kurs
GELT

TU Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ELT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ELT