Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für DB2 an der Technische Hochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen DB2 Kurs an der Technische Hochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Package

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Prozeduren/Funktionen,… die im Package-Header spezifiziert sind, sind ‘public‘.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für UNKOWN bei NULL-Werten gilt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einfache Vergleiche (z.B. =, <>, <, >, …) mit NULL-Werten ergeben stets TRUE statt UNKNOWN (NULL) als Ergebnis einer Bedingung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sortiere die Funktion dem Continue zu, nicht dem Exit

EXIT [ WHEN ];

CONTINUE [ WHEN ];

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

verlässt eine Schleife und übergibt die Kontrolle ans Schleifenende

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cursor-For-Schleife

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

FOR  i in (SELECT * FROM t1)

LOOP (...)

END LOOP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Packages und was beinhalten diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datenbankobjekte bestehen aus Spezifikation und body. Ein Package beinhaltet Prozeduren,Funktionen, CURSOR, Variablen, Exceptions

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert in den 3 Schritten einer Cursors, benenne diese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • OPEN: Ergebnismenge bestimmen
  • FETCH: aktuelle Zeile verarbeiten und schrittweise durchlaufen
  • CLOSE: Ergebnismenge freigeben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechte auf Funktionen/Prozeduren vergeben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

GRANT EXECUTE on BSP1 to User1

DROP EXECUTE on BSP1 to User1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet der Befehl um outputs erzeugen zu können?  Was muss aktiviert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SET SERVEROUTPUT ON


DBMS_OUTPUT.PUT_LINE (v_Gehaltssumme);

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Trigger und was ist der Nutzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eine Prozedur, die automatisch nach Inserts/Updates/Deletes ausgelst wird.


Nutzen: Für Integritätsprüfungen und Folgeverarbeitungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist in PL/SQL-Blöcken erlaubt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SELECT, INSERT, UPDATE oder DELETE-Anweisungen (SQL-DML),


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Dynamisches SQL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anweisung die zur Laufzeit erstellt und ausgeführt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Exceptions sind bei Select- INTO
 sinnvoll?


zB SELECT MAX(Ang_Nr) INTO v_Max_Nr FROM Angestellte;

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Funktioniert nur, bei GENAU einem Ergebnisdatensatz vom DBS
Immer mit zwei EXCEPTION programmieren:
NO_DATA_FOUND + TOO_MANY_ROWS

Lösung ausblenden
  • 49579 Karteikarten
  • 2179 Studierende
  • 38 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen DB2 Kurs an der Technische Hochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Package

A:

Alle Prozeduren/Funktionen,… die im Package-Header spezifiziert sind, sind ‘public‘.

Q:

Für UNKOWN bei NULL-Werten gilt

A:

Einfache Vergleiche (z.B. =, <>, <, >, …) mit NULL-Werten ergeben stets TRUE statt UNKNOWN (NULL) als Ergebnis einer Bedingung.

Q:

Sortiere die Funktion dem Continue zu, nicht dem Exit

EXIT [ WHEN ];

CONTINUE [ WHEN ];

A:

verlässt eine Schleife und übergibt die Kontrolle ans Schleifenende

Q:

Cursor-For-Schleife

A:

FOR  i in (SELECT * FROM t1)

LOOP (...)

END LOOP

Q:

Was sind Packages und was beinhalten diese?

A:

Datenbankobjekte bestehen aus Spezifikation und body. Ein Package beinhaltet Prozeduren,Funktionen, CURSOR, Variablen, Exceptions

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was passiert in den 3 Schritten einer Cursors, benenne diese

A:
  • OPEN: Ergebnismenge bestimmen
  • FETCH: aktuelle Zeile verarbeiten und schrittweise durchlaufen
  • CLOSE: Ergebnismenge freigeben
Q:

Rechte auf Funktionen/Prozeduren vergeben?

A:

GRANT EXECUTE on BSP1 to User1

DROP EXECUTE on BSP1 to User1

Q:

Wie lautet der Befehl um outputs erzeugen zu können?  Was muss aktiviert werden?

A:

SET SERVEROUTPUT ON


DBMS_OUTPUT.PUT_LINE (v_Gehaltssumme);

Q:

Was ist ein Trigger und was ist der Nutzen

A:

eine Prozedur, die automatisch nach Inserts/Updates/Deletes ausgelst wird.


Nutzen: Für Integritätsprüfungen und Folgeverarbeitungen

Q:

Was ist in PL/SQL-Blöcken erlaubt?

A:

SELECT, INSERT, UPDATE oder DELETE-Anweisungen (SQL-DML),


Q:

Definition Dynamisches SQL

A:

Anweisung die zur Laufzeit erstellt und ausgeführt wird

Q:
Welche Exceptions sind bei Select- INTO
 sinnvoll?


zB SELECT MAX(Ang_Nr) INTO v_Max_Nr FROM Angestellte;

A:

Funktioniert nur, bei GENAU einem Ergebnisdatensatz vom DBS
Immer mit zwei EXCEPTION programmieren:
NO_DATA_FOUND + TOO_MANY_ROWS

DB2

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten DB2 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

DB

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden DB2
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen DB2