Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln.

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Begründen Sie ausführlich, warum auf der Baustelle ein Verdichtungsgrad von mehr als 100% Dpr erreicht werden kann ?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Welche Vorspannverfahren kennen Sie aus dem Brückenbau? Wodruch unterscheiden sie sich ?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Bennen Sie die maßgebenden Parameter für die Erstellung einer Rohrstatik im Kanalbau.

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Beschreiben und skizzieren Sie die Arbeitsschritte zur Herstellung eines Betonrohrauflagers.

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Welche Anforderungen stellt die VOB/C an eine Leistungsposition im Erdbau?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Welche Angaben zum Boden muss eine LV- Position im Erdbau für eine Baumaßnahme der geotechnischen Kategorie 1 min. haben ?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Erläutern Sie kurz den Ablauf des Rütteldruckverfahrens. 

Welche Auswirkungen auf den Boden erzielen Sie mit diesem Verfahren?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Ein Unternehmen erteilt einen Auftrag für Bohr und Injektionsarbeiten auf dem Gelände einer Schule. Aufgrund von früheren Bergbautätigkeiten sind Setzungen zu befürchten, daher müssen Bohrungen in vorhandene Hohlräume hergestellt werden und die Hohlräumemüssen mit Zementleim verfüllt werden. 


Im Zuge der Ausführung kommt es zu folgenden tech. Problemen und Bauvertraglichen Anordnungen: 


Bei einer Bohrung kommt es zum Festsetzen der Verrohrung. Die Bohrrohre lassen sich nicht mehr ziehen und sind verloren. Hat der AN Anspruch auf die Vergütung ?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum wird der Boden so Definiert wie in der VOB/C ?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Wie wird nach VOB/C 2016 Boden und Fels definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Ein Auftraggeber schreibt aus:

- 1psch Wasserhaltung nach Wahl des AN

- Absenkziel nach Erforndernis


Die geologischen und hydrologischen Verhältnisse sind durch den Bieter zu erkunden und zu berücksichtigen. 


Beurteilen Sie die Position hinsichtlich der Anforderungen der VOB.

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Sie finden auf der Baustelle bei Probebohrungen einen Baugrund aus einem nicht bindigen, Kohäsionslosem und nicht ausreichend tragfähigen Boden mit einer Schichtdicke von ca. 27m vor. 


Welches Bauverfahren schreiben Sie aus, damit Sie auf diesem Baugrund später ein Bauwerk gründen können?

Kommilitonen im Kurs Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Begründen Sie ausführlich, warum auf der Baustelle ein Verdichtungsgrad von mehr als 100% Dpr erreicht werden kann ?

Beim Proctorversuch wird der Boden mit einer definerten Energie verdichtet.

Dieser Energieeintrag entspricht in etwa der Energie, die mit üblichen Verdichtungsgeräten auf der Baustelle erreicht wird. 

Bringt man auf der Baustelle mit höherwertigen Verdichtungsverfahren detulich mehr Energie auf, als beim normierten Proctorversuch, kann man einen Verdichtungsgrad >100% erreichen.

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Welche Vorspannverfahren kennen Sie aus dem Brückenbau? Wodruch unterscheiden sie sich ?

- Sofortiger Verbund: Spannstahl wird vorgespannt und einbetoniert. 

- Nachträglicher Verbund: Hüllrohre werden einbetoniert. Spannglieder eingebaut und vorgespannt. 

- Externe Vorspannung: Spannglieder außerhalb des Betons. Austauschbar

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Bennen Sie die maßgebenden Parameter für die Erstellung einer Rohrstatik im Kanalbau.

- Biegefestigkeit des Rohres

- Rohrauflager 

- Anstehender Boden

- Überdeckung

- Material und Verdichtungsgrad des Bodens in der Leitungszone

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Beschreiben und skizzieren Sie die Arbeitsschritte zur Herstellung eines Betonrohrauflagers.

- Rohre aufjedenfall gegen Aufschwimmen beim betonieren sichern.

- Verlegung bis DN600 meist im erdfeuchten Beton.

- Rohre > DN600 zuerst Betonsohle betonieren, dann Rohre aufkeilen und Betonieren. 

- Rohre mit Fuß werden auf erhärteter Betonsohle auf einer Mörtelschicht verlegt.

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Welche Anforderungen stellt die VOB/C an eine Leistungsposition im Erdbau?

Folgende Angaben sollten min. enthalten sein:

- Homogenbereich, besondere, geforderte Eigenschaften des Bodens.

- Bei Kontamination, immer eigener Homogenbereich

- Bauteil, ggf. Bezug auf Planunterlagen oder Maßangaben (dicke, tiefe..)

- Was soll mit dem Boden passieren? (Einbauen, lagern, entsorgen)

- Angaben zum ggfs. erf. Transport (bis50m neben)

- Angaben zur Abrechnung

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Welche Angaben zum Boden muss eine LV- Position im Erdbau für eine Baumaßnahme der geotechnischen Kategorie 1 min. haben ?

Homogenbereich, Bauteil, Verwendung, Transport, Abrechung

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Erläutern Sie kurz den Ablauf des Rütteldruckverfahrens. 

Welche Auswirkungen auf den Boden erzielen Sie mit diesem Verfahren?

- Tiefenrüttler wird unter Zugabe von Spülwasser aus der Rüttelspritze einvibriert.

- Wenn die Endtiefe erreicht ist, wird die Wasserzugabe abgestellt. 

- Der Boden wird durch die Schwingungen des Rüttlers verdichtet.

- Dabei entstehen Trichter, die mit Zugabematerial gefüllt werden. 

- Verdichtungszonen mit Überschneidung herstellen


Auswirkung: Spülen, Verdichten und Bodenersatz. Das bedeutet, vermischen der Ordinären Bodenmatrix mit neuem Bodenmaterial

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Ein Unternehmen erteilt einen Auftrag für Bohr und Injektionsarbeiten auf dem Gelände einer Schule. Aufgrund von früheren Bergbautätigkeiten sind Setzungen zu befürchten, daher müssen Bohrungen in vorhandene Hohlräume hergestellt werden und die Hohlräumemüssen mit Zementleim verfüllt werden. 


Im Zuge der Ausführung kommt es zu folgenden tech. Problemen und Bauvertraglichen Anordnungen: 


Bei einer Bohrung kommt es zum Festsetzen der Verrohrung. Die Bohrrohre lassen sich nicht mehr ziehen und sind verloren. Hat der AN Anspruch auf die Vergütung ?

DIN 18301 33 (3.5) besagt, dass die bis zu diesem Zeitpunkt erbrachte Leistung und die im Bohrloch verbleibende Verrohrung dem AN geltend gemacht werden kann und der AG die Vergütung zahlen muss.

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Warum wird der Boden so Definiert wie in der VOB/C ?

- Um den schwierigkeitsgrad beim bearbeiten festzulegen.

- Einheitliche Ausschreibung und Abrechnung sowie Planung und Kalkulation

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Wie wird nach VOB/C 2016 Boden und Fels definiert?

In Homogenbereiche mit:

- Korngrößen

- Dichte

- Wassergehalt

- Plastizitätszahl

- Konsistenz

- Bodengruppen

- organischer Anteil

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Ein Auftraggeber schreibt aus:

- 1psch Wasserhaltung nach Wahl des AN

- Absenkziel nach Erforndernis


Die geologischen und hydrologischen Verhältnisse sind durch den Bieter zu erkunden und zu berücksichtigen. 


Beurteilen Sie die Position hinsichtlich der Anforderungen der VOB.

- Hydrologische und geologische Verhältnisse müssen vom AG bemessen werden (DIN 18305/327)

- Homogenbereiche und Transport fehlt

- Absenkziel gemeinsam festlegen

Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau

Sie finden auf der Baustelle bei Probebohrungen einen Baugrund aus einem nicht bindigen, Kohäsionslosem und nicht ausreichend tragfähigen Boden mit einer Schichtdicke von ca. 27m vor. 


Welches Bauverfahren schreiben Sie aus, damit Sie auf diesem Baugrund später ein Bauwerk gründen können?

Rütteldruckverfahren

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Hochschule Köln Übersichtsseite

Verkehrsplanung

Baurecht und Bauwirtschaft

Verkehrswegebau

CAD im Konstruktiven Ingenieurbau

English for Civil Engineers

Bauordnungs- und Vertragsrecht

Grundlagen Wasserwirtschaft

SBB1-Beton

Massivbau 2

Hydraulik 1

Wärme und Brandschutz

Baurecht/Bauwirtschaft

Geotechnik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bauverfahren im Tief- und Ingenieurbau an der Technische Hochschule Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards