B3 1. Gefahren Der Einsatzstelle an der Technische Hochschule Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für B3 1. Gefahren der Einsatzstelle an der Technische Hochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen B3 1. Gefahren der Einsatzstelle Kurs an der Technische Hochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition Gammastrahlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

elektromagn. Strahlung

Schäden bei Inkorporation, Kontamination und äußerer Bestrahlung

Reichweite je nach intensivität bis km

Abschirmung nur durch dickes, dichtes Material (Bleiplatten oder Betonwände)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schutzmaßnahmen beim Strahlenschutzeinsatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schutzkleidung Form 1-3

Nachweisführung

Messgeräteeinsatz

Nachsorge

achten auf die Dosisrichtwerte nach FwDV500

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wieviel Rauchgase in m³ können bei der Verbrennung von 1 kg Schaumstoff entstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 3000 m³ Rauchgase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Betastrahlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ionisierte Teilchenstrahlung

starke Schäden durch Inkorporation

Reichweite im Meter-Bereich

Abschirmung durch dünnes Material (z.b. Aluplatten von 4mm)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet das Abstandsgesetz beim Umgang mit atomaren Gefahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abstand von 0,5 m - volle Strahlung

ab 1m nimmt die Strahlung auf 1/4 ab

ab 2m nimmt die Strahlung um 1/16 ab

Sie entwickelt sich also umgekehrt proportional im Quadrat zu der Entfernung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einsatzgrundsätze beim Strahlenschutz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

AKIII

Abstand halten

Abschirmungen nutzen

Aufenthaltsdauer begrenzen

Kontamination vermeiden

Inkorporation ausschließen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied Bersten von Behältern und Druckgefäßzerknall

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bersten - beim bersten werden Teile des Behälters weit geschleudert, Inhalt wird verteilt und kann ggf. explosionsartig durchzünden


Druckgefäßzerknall - wie bersten, nur mit noch größerer Reaktion verbunden (z.b. Acetylenflaschen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Nitrose Gase?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die nitrosen Gase entstehen bei Verbrennungen von PVC, Düngemitteln und haben eine Latenzzeit, D.h. sie wirken erst nadch Stunden, kann bis zu 72 Stunden dauern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Latenzzeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeitspanne zwischen der Aufnahme eines gesundheitsgefährdeten Stoffes in den Körper und dem Erkennen einer Schädigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Alphastrahlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ionisierte Teilchenstrahlung

-sehr starke Schädigung durch Inkorporation

-kurze Reichweite

Abschirmung schon durch 1 Blatt Papier möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Gefahrengruppen nach FwDv500 und deren Ausrüstung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gefahrengruppe 1

ohne Sonderausrüstung, mit PA


Gefahrengruppe 2

mit Sonderausrüstung, PA, Überwachung, Dekonplatz vorbereiten


Gefahrengruppe 3

mit Sonderausrüstung, PA, Überwachung, Dekonplatz vorbereiten, mit Fachkundigen vor Ort der eine beratende Funktion hat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sicherheitsabstände beim Spannungstrichter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 m Sicherheitsabstand vom Zentrum

20m Grenze der Annäherung

Lösung ausblenden
  • 27261 Karteikarten
  • 1455 Studierende
  • 34 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen B3 1. Gefahren der Einsatzstelle Kurs an der Technische Hochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition Gammastrahlung

A:

elektromagn. Strahlung

Schäden bei Inkorporation, Kontamination und äußerer Bestrahlung

Reichweite je nach intensivität bis km

Abschirmung nur durch dickes, dichtes Material (Bleiplatten oder Betonwände)


Q:

Schutzmaßnahmen beim Strahlenschutzeinsatz

A:

Schutzkleidung Form 1-3

Nachweisführung

Messgeräteeinsatz

Nachsorge

achten auf die Dosisrichtwerte nach FwDV500

Q:

Wieviel Rauchgase in m³ können bei der Verbrennung von 1 kg Schaumstoff entstehen?

A:

ca. 3000 m³ Rauchgase

Q:

Definition Betastrahlung

A:

ionisierte Teilchenstrahlung

starke Schäden durch Inkorporation

Reichweite im Meter-Bereich

Abschirmung durch dünnes Material (z.b. Aluplatten von 4mm)

Q:

Wie lautet das Abstandsgesetz beim Umgang mit atomaren Gefahren?

A:

Abstand von 0,5 m - volle Strahlung

ab 1m nimmt die Strahlung auf 1/4 ab

ab 2m nimmt die Strahlung um 1/16 ab

Sie entwickelt sich also umgekehrt proportional im Quadrat zu der Entfernung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Einsatzgrundsätze beim Strahlenschutz

A:

AKIII

Abstand halten

Abschirmungen nutzen

Aufenthaltsdauer begrenzen

Kontamination vermeiden

Inkorporation ausschließen

Q:

Unterschied Bersten von Behältern und Druckgefäßzerknall

A:

Bersten - beim bersten werden Teile des Behälters weit geschleudert, Inhalt wird verteilt und kann ggf. explosionsartig durchzünden


Druckgefäßzerknall - wie bersten, nur mit noch größerer Reaktion verbunden (z.b. Acetylenflaschen)

Q:

Was sind Nitrose Gase?

A:

Die nitrosen Gase entstehen bei Verbrennungen von PVC, Düngemitteln und haben eine Latenzzeit, D.h. sie wirken erst nadch Stunden, kann bis zu 72 Stunden dauern

Q:

Was bedeutet Latenzzeit?

A:

Zeitspanne zwischen der Aufnahme eines gesundheitsgefährdeten Stoffes in den Körper und dem Erkennen einer Schädigung

Q:

Definition Alphastrahlung

A:

ionisierte Teilchenstrahlung

-sehr starke Schädigung durch Inkorporation

-kurze Reichweite

Abschirmung schon durch 1 Blatt Papier möglich

Q:

Nenne die Gefahrengruppen nach FwDv500 und deren Ausrüstung


A:

Gefahrengruppe 1

ohne Sonderausrüstung, mit PA


Gefahrengruppe 2

mit Sonderausrüstung, PA, Überwachung, Dekonplatz vorbereiten


Gefahrengruppe 3

mit Sonderausrüstung, PA, Überwachung, Dekonplatz vorbereiten, mit Fachkundigen vor Ort der eine beratende Funktion hat

Q:

Sicherheitsabstände beim Spannungstrichter

A:

40 m Sicherheitsabstand vom Zentrum

20m Grenze der Annäherung

B3 1. Gefahren der Einsatzstelle

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang B3 1. Gefahren der Einsatzstelle an der Technische Hochschule Köln

Für deinen Studiengang B3 1. Gefahren der Einsatzstelle an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten B3 1. Gefahren der Einsatzstelle Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gefahren an der Einsatzstelle

Universität Hamburg

Zum Kurs
Recht der Gefahrenabwehr

Fachhochschule für Verwaltung

Zum Kurs
Einsatzlehre

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
EinsatzSanitäter

Universität Bonn

Zum Kurs
Einsatzlehre

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden B3 1. Gefahren der Einsatzstelle
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen B3 1. Gefahren der Einsatzstelle