AMT an der Technische Hochschule Köln

Karteikarten und Zusammenfassungen für AMT an der Technische Hochschule Köln

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs AMT an der Technische Hochschule Köln.

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Grundprinzip der seriellen Bildübertragung.

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum ist dadurch eine größere Informationsmenge übertragbar? (Serielle Bildübertragung)

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum ist eine Synchronisation von Sender und Empfänger notwendig?(Serielle Bildübertragung)

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum entsteht bei der seriellen Übertragung ein Abtastraster?

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Wie viele Einzelbilder pro Sekunde werden als flüssige Bewegung wahrgenommen?

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Wie groß ist die Flimmerfrequenz?

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Zeilensprungverfahren

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Welche Aliaseffekte können bei dem Zeilensprungverfahren auftreten?

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum kommt es bei der Abbildung der Graustufen zu der „Treppchendarstellung“

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Erläutern Sie die additive und die subtraktive Farbmischung der Primärfarben

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Komponentensignal

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

Warum wird in der Videotechnik das Komponentensignal und nicht das RGB-Signal verwendet?

Kommilitonen im Kurs AMT an der Technische Hochschule Köln. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für AMT an der Technische Hochschule Köln auf StudySmarter:

AMT

Erläutern Sie das Grundprinzip der seriellen Bildübertragung.

  • Die Helligkeit jedes Bildpunktes wird als elektronischer Signalwert umgesetzt, übertragen und auf der Empfängerseite wieder in einen Helligkeitswert zurückgewandelt. Auf beiden Seiten werden dafür optoelektronische Wandler verwendet.
  • Dadurch entsteht aus dem räumlichen Nebeneinander ein zeitliches Nacheinander.
  • Zur fehlerfreien Rekonstruktion des Bildinhaltes ist eine Synchronisation des Senders und des Empfängers notwendig.

AMT

Warum ist dadurch eine größere Informationsmenge übertragbar? (Serielle Bildübertragung)


  • Bei der Parallelen Bildübertragung mussten alle Signale beim Empfänger gleichzeitig ankommen, dies kann für hohe Frequenzen nicht garantiert werden, weil die Signallaufzeit nicht immer gleich lang ist. Durch die Serielle Bildübertragung ist dies nicht mehr der fall und man kann mehr Informationen übertragen.


AMT

Warum ist eine Synchronisation von Sender und Empfänger notwendig?(Serielle Bildübertragung)


  • Sonst kommt es zu einer Fehlerhaften Bildübertragung. z.B Bild ist auf dem Kopf oder komplett ineinander vertauscht, Füße über dem Kopf usw.


AMT

Warum entsteht bei der seriellen Übertragung ein Abtastraster?


  • Durch die zeilenweisende Abtastung des Bildes von links nach rechts und von oben nach unten entsteht eine Rasterung des Bildes.


Dieses Raster des Bildes muss die in ihrer Qualität den Betrachtungsbedingungen angepasst werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass das Abtastraster nicht als Artefakt nach der Übertragung zu sehen ist

AMT

Wie viele Einzelbilder pro Sekunde werden als flüssige Bewegung wahrgenommen?

  • Ab 18 Bilder/Sekunde verfließen die Einzelbilder zur Bewegung
  • 24 Bilder/Sekunde Filmbildfrequenz bei Tonfilm

AMT

Wie groß ist die Flimmerfrequenz?

  • Die Flimmerfrequenz liegt bei 50 Bilder/Sekunde (doppelte Projektion des Filmbildes mit Flügelblende)
  • Die Flimmerfrequenz steigt mit zunehmender Bildhelligkeit

AMT

Erläutern Sie das Zeilensprungverfahren

  • Um die Übertragungsbandbreite zu reduzieren werden die Bilder nicht progressiv (Vollbild (Frame)), sondern interlaced als ineinander verschachtelte Halbbilder (Fileds) übertragen.
  • Das erste Halbbild enthält die ungeraden Zahlen und das zweite Halbbild die geraden Zahlen.
  • Die letzte Zeile des ungeraden Halbbildes und die erste Zeile des geraden Halbbildes werden jeweils nur halb geschrieben.

AMT

Welche Aliaseffekte können bei dem Zeilensprungverfahren auftreten?


  • Es kann wegen des nacheinander Aufnehmenden Bildes zu Kammartigen Kantenstrukturen kommen.


AMT

Warum kommt es bei der Abbildung der Graustufen zu der „Treppchendarstellung“

  • Weil wir nur 6 Grauwerte + Weiß und Schwarz haben. Es gibt keinen Grauwert der dazwischen liegt.
  • Die Farbvorlage kann aber beliebig geändert werden

AMT

Erläutern Sie die additive und die subtraktive Farbmischung der Primärfarben

  • Die Additive Farbmischung wird bei Licht verwendet. Dabei werden die Farbwerte aufeinander addiert und es entsteht eine neue Farbe.
  • Die subtraktive Farbmischung wird beim Print verwendet. Hier werden die Farbwerte voneinander abgezogen um eine neue Farbe zu erstellen.
  • Beamer: RGB
  • Drucker: CYM

AMT

Erläutern Sie das Komponentensignal

  • Zur besseren Übertragbarkeit wird aus dem RGB-Signal durch eine Matrizierung das Komponentensignal gewandelt.
  • Das Luminanzsignal (Helligkeitsinformation) und Chrominanzsignal(Farbinformation) werden dabei getrennt
  • Das separierte Luminanzsignal war bei der Einführung des Farbfernsehens sehr wichtig.

AMT

Warum wird in der Videotechnik das Komponentensignal und nicht das RGB-Signal verwendet?

Das Komponentensignal braucht weniger Bandbreite zur Übertragung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für AMT an der Technische Hochschule Köln zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang AMT an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Hochschule Köln Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für AMT an der Technische Hochschule Köln oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login