Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Was sind Unicorns?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche 3 Gruppen von Konsumenten gibt es ?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Nennen Sie 2 wichtige Treiber, die zur Beschleunigten Digitalisierung beitragen. 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Nennen Sie 2 Unicorns

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Was sind die Kern-Infrastrukturen für Digital Business?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche Vor- und Nachteile hat die Standardsoftware im Vergleich zu Individualsoftware?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche 4 Arten der Standardsoftware gibt es?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Ab wann begannen die Unternehmen den Netzwerkstandart des Transmission Control Protocol (TCP/ IP zu nutzen? und Wofür?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Aus welchem Grund wurde " Cloud Computing" erstellt?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Was kann Cloud Computing ermöglichen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:



Welche Elemente  gibt es im Digital Business?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Was bedeutet (TCP/IP) ?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Grundlagen Digital Business

Was sind Unicorns?

Das sind nicht börsennotierte Start- ups, die eine Unternehmensbewertung von 1 Mrd. US -$ haben.

Grundlagen Digital Business

Welche 3 Gruppen von Konsumenten gibt es ?

 Traditionelle Konsumenten

Das ist die ältere Generation.

--> Sie gehen Stationär Einkaufen wie z.B Edeka 

-> Bestellen bei Otto -früher Quelle- (Katalog)

-> Teleshopping


Digital Immigrants

Menschen die ohne digitale Medien aufgewachsen sind. (zb. kein smartphone oder auch kein Mobiltelefon)

-> Sie drucken zb.: E- Mails aus 


Digital Natives

bezeichnet eine Person, die von Kindheit an mit Informationstechnologien und dem Internet aufgewachsen ist und eine Welt ohne digitale Medien nicht kennt.

Grundlagen Digital Business

Nennen Sie 2 wichtige Treiber, die zur Beschleunigten Digitalisierung beitragen. 

Das Verbraucherverhalten verändert sich, die Kunden werden zu digital natives.

Verbraucherverhalten

Beispiele:
-„Connected Customers“ kaufen „smart“ ein
-Showrooming und ROPO-Effekte
-Mobile Commerce
-Social Commerce

Die Technologie ist da zu vernünftigen Kosten und kann dementsprechend eingesetzt werden.

Technologie

Beispiele:
-Shopping-App: Informationen für den Kunden
-Digital Signage: Interaktion und Service am POS
-Sales Pad: Unterstützung der Mitarbeiter
- Mobile Couponing: Kundenbindung digital

Grundlagen Digital Business

Nennen Sie 2 Unicorns

- Zalando

- Gymshark

- früher auch: Spotify

Grundlagen Digital Business

Was sind die Kern-Infrastrukturen für Digital Business?

-Hardware

-Software

-Netzwerke (Rechnernetzwerke)

Grundlagen Digital Business

Welche Vor- und Nachteile hat die Standardsoftware im Vergleich zu Individualsoftware?

Standartsoftware

+ gute Softwarequalität (wenige Fehler)

+ Kostengünstige Anschaffung 

+ Schnell/ Sofort Verfügbar

+ Schulungen durch Herstellern

+ Mitarbeiter mit Qualifikation


- nur begrenzt anpassbar

- nicht immer perfekte Lösung

- Abhängigkeiten vom Softwareunternehmen

- keine strategischen Wettbewerbsvorteile

Individualsoftware

+ Optimale Anpassung an das Unternehmen

+ keine unnötigen Funktionen

+ keine Lizenzkosten bei Wachstum 

+ keine Abhängigkeit vom      Softwareunternehmen 


- Kostenintensiv und Zeitintensiv

-Verfügbarkeit von Spezialisten

-Sicherheitslücken möglich


Grundlagen Digital Business

Welche 4 Arten der Standardsoftware gibt es?

Basissoftware

- stellt grundlegende Funktionalitäten zur Verfügung,
die unabhängig von spezifischen Arbeitsgebieten genutzt werden

-wesentliche Elemente: E-Mail (inkl. Adressverwaltung),
Virenscanner, Komprimierungsprogramme, Browser


Funktionsorientierte Software


- Lösungen, die eine Funktion oder funktionsüber-
greifend mehrere Bereiche (z. B. Vertrieb, Produktion)
und deren (querlaufende) Prozesse unterstützen
- Beispiel: ERP-Systeme (Enterprise-Ressource-
Planning-Systeme); Anbieter SAP und Oracle
- Anpassung durch Customizing ohne Code-Änderung


Bürosoftware

- Programme zur Textverarbeitung (etwa MS Word),
zum Erstellen von Präsentationen (z. B. MS
PowerPoint), zur Tabellenkalkulation (z. B. MS Excel),
zur Datenbankverwaltung und Editoren für Webseiten
-oft integrierte Pakete mit einheitlicher Benutzungs-
oberfläche (z. B. MS Office oder OpenOffice)



Prozessorientierte Software

- Workflow-Management-Systeme (WMS) unterstützen
grundsätzlich Geschäftsprozesse
- Workgroup-Support-Systeme (WSS) unterstützen
verteiltes Arbeiten und Kooperation
-Konferenzplanungssysteme, Computer-
konferenzsysteme, Mehrautorensystemen, u.a.

Grundlagen Digital Business

Ab wann begannen die Unternehmen den Netzwerkstandart des Transmission Control Protocol (TCP/ IP zu nutzen? und Wofür?

-Ab 1995

-um ihre heterogenen
Netzwerke miteinander zu verbinden


->Daraus resultierende IT-Infrastruktur
ermöglicht eine unternehmens-
übergreifende Kommunikation

von Netzwerkgeräten

Grundlagen Digital Business

Aus welchem Grund wurde " Cloud Computing" erstellt?

-Viele IT-Hersteller und -Dienstleister
haben das Geschäftsmodell
entwickelt, anderen Unternehmen
flexible und skalierbare IT-Lösungen
mittels Cloud Computing anzubieten

Grundlagen Digital Business

Was kann Cloud Computing ermöglichen?

Cloud Computing bietet die Möglichkeit, Softwaredienste über das Internet anzufragen.


Vormals im Unternehmen
betriebene Lösungen können mittels Cloud Computing von externen Anbietern über das Internet bezogen werden.

Grundlagen Digital Business



Welche Elemente  gibt es im Digital Business?

-Daten

-Informationen

-Wissen

Grundlagen Digital Business

Was bedeutet (TCP/IP) ?

Transmission Control Protocol /
Internet Protocol

->Jeder Rechner hat eine eindeutige Nummer - eine sog. IP Protokoll Adresse

(man kann es sich so vorstellen wie eine Adresse eines Menschen ->so ähnlich kann man durch ein System mit dem Rechner weltweit lokalisiert werden)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Hochschule Ingolstadt Übersichtsseite

Digital Busines

Digital Business

Grundlagen des E-Business

Digital Business

E-Business Grundlagen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen Digital Business an der Technische Hochschule Ingolstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login