GPM an der Technische Hochschule Ingolstadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für GPM an der Technische Hochschule Ingolstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen GPM Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Wesen der Optimierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Im Rahmen der Optimierung steht die Effizienz von Prozessen im Mittelpunkt der Aktivitäten, um die geforderten Ergebnisse mit dem geringstmöglichen Ressourcen- und Zeiteinsatz zu erreichen

- Effizienzziele werden in der Analyse in Form von aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten, mit Soll-Werten belegten Kennzahlen vorgegeben. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Ausgangsbasis der Optimierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziele ggf. ausgehend von den IST-Werten operationalisieren 

Gewinnung der Soll-Werte

- Hypothesen über Zeiten und Ressourcenbedarfe bei Prozessausführungen

- Messungen bei den bisherigen Prozessabläufen

- Benchmarks 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind generelle Felder der Optimierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozessmodelle 

Organisatorische Implementierung

IT-Implementierung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was könnten Lösungsmöglichkeiten für die Informationsgewinnung im Rahmen der Analyse sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zwischenmenschliche Konflikte aus der Welt schaffen

- Ängste die im Vorfeld bestehen raus arbeiten bzw. rechtzeitig erkennen 

- Im Vorfeld sich Gedanken machen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Primäre Geschäftsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Innovationsprozess

- Produktplanungsprozess

- Produktentwicklungsprozess

- Vertriebsprozess 

- Auftragsabwicklungsprozess

- Serviceprozess 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit Workflow gemeint?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Workflow ist eine 

- formale Beschreibung (Programm bzw. Software) von

- Aktivitäten (Teilschritte), welche

- miteinander kommunizierenden Akteure (Rollen/Personen, eingebundene IT-Systeme)

- teilweise oder komplett automatisiert auf 

- Objekten (Inputs und Outputs inkl. Datenstrukturen) unter 

- Befolgung von Geschäftsregeln und

- gesteuert durch die Geschäftslogik 

- ausführen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Begriff Prozessrealisierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Prozess wird realisiert mit Menschen und/oder Maschinen, die Aufgaben der jeweiligen Handelnden übernehmen, und diese mit Hilfsmitteln (Sachmittel, Informationen, Anwendungsprogramme, ...) ausführen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Akzeptanz für Prozessmanagement im Unternehmen schaffen durch: ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sensibilisierung

- Beeinflussung 

- Motivation

- Information und Schulung

- Betreuung und Beratung

- Dokumentation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür dient die Prozessanalyse der zielgerichteten Sammlung und Auswertung von Prozessinformationen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Prozessorientierte Reorganisation, kontinuierliches Prozessmanagement 

- IT-Unterstützung von Prozessen 

- Zertifizierung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind mögliche Schwachstellen der Analyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ablauforganisation

- Überflüssige Prozesse

- mangelnde Standardisierung

- Zeit intensiv


Aufbauorganisation

- Mangelhafte Entscheidungs- und Bearbeitungsverantwortung 

- Über oder Unterforderung des Personals 

- Fehlende Anreizsysteme 


IT-Unterstützung

- Fehlende Funktionalität 

- mangelhafte Datenhaltung

- mangelhafte Bedienbarkeit 

- Medienbrüche

...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Erhebungsmethoden für die Informationsgewinnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beobachtungstechniken (Eigenbeobachtung oder Fremdbeobachtung) 

- Selbstaufschreibung 

- Dokumentenanalyse 

- Messung/Monitoring 

- ... 


Kreativitätstechniken

- Brainstorming 

- Mindmapping

- ...


Befragungstechniken (mündliche oder schriftliche Befragung)

- Interviews 

- Fragebögen


Strukturlegetechnik

- Modellierung


Planspiele

- Validierung


Simulation 

- Optimierung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passt zu Betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bearbeiten einer Anfrage
Einstellen eines Mitarbeiters 

Lösung ausblenden
  • 23007 Karteikarten
  • 591 Studierende
  • 27 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen GPM Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Wesen der Optimierung?

A:

- Im Rahmen der Optimierung steht die Effizienz von Prozessen im Mittelpunkt der Aktivitäten, um die geforderten Ergebnisse mit dem geringstmöglichen Ressourcen- und Zeiteinsatz zu erreichen

- Effizienzziele werden in der Analyse in Form von aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten, mit Soll-Werten belegten Kennzahlen vorgegeben. 

Q:

Was ist die Ausgangsbasis der Optimierung?

A:

Ziele ggf. ausgehend von den IST-Werten operationalisieren 

Gewinnung der Soll-Werte

- Hypothesen über Zeiten und Ressourcenbedarfe bei Prozessausführungen

- Messungen bei den bisherigen Prozessabläufen

- Benchmarks 

Q:

Was sind generelle Felder der Optimierung?

A:

Prozessmodelle 

Organisatorische Implementierung

IT-Implementierung 

Q:

Was könnten Lösungsmöglichkeiten für die Informationsgewinnung im Rahmen der Analyse sein?

A:

- Zwischenmenschliche Konflikte aus der Welt schaffen

- Ängste die im Vorfeld bestehen raus arbeiten bzw. rechtzeitig erkennen 

- Im Vorfeld sich Gedanken machen 

Q:

Nenne Primäre Geschäftsprozesse

A:

- Innovationsprozess

- Produktplanungsprozess

- Produktentwicklungsprozess

- Vertriebsprozess 

- Auftragsabwicklungsprozess

- Serviceprozess 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist mit Workflow gemeint?

A:

Ein Workflow ist eine 

- formale Beschreibung (Programm bzw. Software) von

- Aktivitäten (Teilschritte), welche

- miteinander kommunizierenden Akteure (Rollen/Personen, eingebundene IT-Systeme)

- teilweise oder komplett automatisiert auf 

- Objekten (Inputs und Outputs inkl. Datenstrukturen) unter 

- Befolgung von Geschäftsregeln und

- gesteuert durch die Geschäftslogik 

- ausführen

Q:

Erkläre den Begriff Prozessrealisierung

A:

Ein Prozess wird realisiert mit Menschen und/oder Maschinen, die Aufgaben der jeweiligen Handelnden übernehmen, und diese mit Hilfsmitteln (Sachmittel, Informationen, Anwendungsprogramme, ...) ausführen.

Q:

Akzeptanz für Prozessmanagement im Unternehmen schaffen durch: ...

A:

- Sensibilisierung

- Beeinflussung 

- Motivation

- Information und Schulung

- Betreuung und Beratung

- Dokumentation

Q:

Wofür dient die Prozessanalyse der zielgerichteten Sammlung und Auswertung von Prozessinformationen? 

A:

- Prozessorientierte Reorganisation, kontinuierliches Prozessmanagement 

- IT-Unterstützung von Prozessen 

- Zertifizierung 

Q:

Was sind mögliche Schwachstellen der Analyse?

A:

Ablauforganisation

- Überflüssige Prozesse

- mangelnde Standardisierung

- Zeit intensiv


Aufbauorganisation

- Mangelhafte Entscheidungs- und Bearbeitungsverantwortung 

- Über oder Unterforderung des Personals 

- Fehlende Anreizsysteme 


IT-Unterstützung

- Fehlende Funktionalität 

- mangelhafte Datenhaltung

- mangelhafte Bedienbarkeit 

- Medienbrüche

...

Q:

Nenne Erhebungsmethoden für die Informationsgewinnung

A:

Beobachtungstechniken (Eigenbeobachtung oder Fremdbeobachtung) 

- Selbstaufschreibung 

- Dokumentenanalyse 

- Messung/Monitoring 

- ... 


Kreativitätstechniken

- Brainstorming 

- Mindmapping

- ...


Befragungstechniken (mündliche oder schriftliche Befragung)

- Interviews 

- Fragebögen


Strukturlegetechnik

- Modellierung


Planspiele

- Validierung


Simulation 

- Optimierung 

Q:

Was passt zu Betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozessen?

A:

Bearbeiten einer Anfrage
Einstellen eines Mitarbeiters 

GPM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang GPM an der Technische Hochschule Ingolstadt

Für deinen Studiengang GPM an der Technische Hochschule Ingolstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten GPM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

GP2

Hochschule Esslingen

Zum Kurs
GPM60

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
GPM60

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
GPM/BPM

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs
E GPM

Hochschule Fresenius

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden GPM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen GPM