BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Phasen besteht die Strategiefindung- und Umsetzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Analyse-Phase
  2. Ziel-Phase
  3. Strategie-Phase
  4. Bewertungs-Phase
  5. Phase der Ausführung und Kontrolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Entwicklungsmodi gibt es im neuen St. Galler Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erneuerung
  • Optimierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Geschäftsprozesse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geschäftsprozesse verkörpern die Kernaktivitäten einer Unternehmung, die unmittelbar auf Kundennutzen ausgerichtet sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Unterstützungsprozesse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterstützungsprozesse dienen der Bereitstellung der
Infrastruktur und der Erbringung interner Dienstleistungen, die
notwendig sind, damit Geschäftsprozesse effektiv und effizient
vollzogen werden können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Bedarfsermittlung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Programmgesteuerte (Deterministische)
    • Anhand Absatz- und Produktionsplänen
  • Verbrauchsorientierte (Stochastische)
    • Anhand Verbrauchswerten aus der Vergangenheit
  • Durch Schätzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Schritten besteht der Design Thinking Process?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Emphasize
  2. Define
  3. Ideate
  4. Prototype
  5. Test
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Sekundärorganisation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hierarchieübergreifende oder hierarchieergänzende Organisationseinheiten, die zur Lösung von Schnittstellen- und komplexen anderen Problemen eingesetzt werden, da es aufgrund des hierarchischen Aufbaus in der Primärorganisation oft nicht möglich ist, diese effizient zu bewältigen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Interaktionsthemen gibt es im neuen St. Galler Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ressourcen
  • Anliegen & Interessen
  • Normen & Werte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Skizzieren Sie kurz, wer die Begründer der Betriebswirtschaftslehre sind!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eugen Schmalenbach (1873 - 1955): Professor an der Universität zu Köln
  • Heinrich Nicklisch (1886 - 1946): Professor an der Handelshochschule Berlin
  • Wilhelm Rieger (1878 - 1971): Professor an der Universität Tübingen
  • Erich Gutenberg (1897 - 1984): Professor an der Universität zu Köln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie geschieht der Balanced-Scorecard-Aufbau idealerweise?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Top-Down

  1. Unternehmensübergreifende Scorecard
  2. Scorecards für einzelne Geschäftsbereiche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie kurz die ABC-Analyse!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die ABC-Analyse hilft bei der Prioritätensetzung. Kunden, Produkte, Einkaufteile oder andere Analyseobjekte werden nach ihrer Bedeutung für das Unternehmen sortiert und klassifiziert. Dazu werden die Objekte anhand einer ausgewählten Kenngröße in drei Klassen unterteilt:

  • A: sehr wichtig
  • B: wichtig
  • C: weniger wichtig

Die einzelnen Kunden oder Produkte können dann je nach Zugehörigkeit zu einer der drei Klassen unterschiedlich behandelt werden. Die ABC-Analyse hilft, Maßnahmen und die dafür erforderlichen Ressourcen zielgerichtet einzusetzen, nämlich dort, wo die Maßnahmen den größten Effekt versprechen. Beispielsweise erhalten Kunden der A-Klasse eine intensivere Betreuung, bessere Lieferbedingungen oder Rabatte, weil dort ein höherer Umsatz oder Gewinn erzielt werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Managementprozesse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle grundlegenden Aufgaben, die mit der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von zweckorientierten soziotechnischen Organisationen zu tun haben

Lösung ausblenden
  • 23755 Karteikarten
  • 594 Studierende
  • 27 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aus welchen Phasen besteht die Strategiefindung- und Umsetzung?

A:
  1. Analyse-Phase
  2. Ziel-Phase
  3. Strategie-Phase
  4. Bewertungs-Phase
  5. Phase der Ausführung und Kontrolle
Q:

Welche Entwicklungsmodi gibt es im neuen St. Galler Modell?

A:
  • Erneuerung
  • Optimierung
Q:

Was sind Geschäftsprozesse?

A:

Geschäftsprozesse verkörpern die Kernaktivitäten einer Unternehmung, die unmittelbar auf Kundennutzen ausgerichtet sind.

Q:

Was sind Unterstützungsprozesse?

A:

Unterstützungsprozesse dienen der Bereitstellung der
Infrastruktur und der Erbringung interner Dienstleistungen, die
notwendig sind, damit Geschäftsprozesse effektiv und effizient
vollzogen werden können.

Q:

Welche Arten der Bedarfsermittlung gibt es?

A:
  • Programmgesteuerte (Deterministische)
    • Anhand Absatz- und Produktionsplänen
  • Verbrauchsorientierte (Stochastische)
    • Anhand Verbrauchswerten aus der Vergangenheit
  • Durch Schätzung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Aus welchen Schritten besteht der Design Thinking Process?

A:
  1. Emphasize
  2. Define
  3. Ideate
  4. Prototype
  5. Test
Q:

Was ist eine Sekundärorganisation?

A:

Hierarchieübergreifende oder hierarchieergänzende Organisationseinheiten, die zur Lösung von Schnittstellen- und komplexen anderen Problemen eingesetzt werden, da es aufgrund des hierarchischen Aufbaus in der Primärorganisation oft nicht möglich ist, diese effizient zu bewältigen.

Q:

Welche Interaktionsthemen gibt es im neuen St. Galler Modell?

A:
  • Ressourcen
  • Anliegen & Interessen
  • Normen & Werte
Q:

Skizzieren Sie kurz, wer die Begründer der Betriebswirtschaftslehre sind!

A:
  • Eugen Schmalenbach (1873 - 1955): Professor an der Universität zu Köln
  • Heinrich Nicklisch (1886 - 1946): Professor an der Handelshochschule Berlin
  • Wilhelm Rieger (1878 - 1971): Professor an der Universität Tübingen
  • Erich Gutenberg (1897 - 1984): Professor an der Universität zu Köln
Q:

Wie geschieht der Balanced-Scorecard-Aufbau idealerweise?

A:

Top-Down

  1. Unternehmensübergreifende Scorecard
  2. Scorecards für einzelne Geschäftsbereiche
Q:

Erläutern Sie kurz die ABC-Analyse!

A:

Die ABC-Analyse hilft bei der Prioritätensetzung. Kunden, Produkte, Einkaufteile oder andere Analyseobjekte werden nach ihrer Bedeutung für das Unternehmen sortiert und klassifiziert. Dazu werden die Objekte anhand einer ausgewählten Kenngröße in drei Klassen unterteilt:

  • A: sehr wichtig
  • B: wichtig
  • C: weniger wichtig

Die einzelnen Kunden oder Produkte können dann je nach Zugehörigkeit zu einer der drei Klassen unterschiedlich behandelt werden. Die ABC-Analyse hilft, Maßnahmen und die dafür erforderlichen Ressourcen zielgerichtet einzusetzen, nämlich dort, wo die Maßnahmen den größten Effekt versprechen. Beispielsweise erhalten Kunden der A-Klasse eine intensivere Betreuung, bessere Lieferbedingungen oder Rabatte, weil dort ein höherer Umsatz oder Gewinn erzielt werden kann.

Q:

Was sind Managementprozesse?

A:

Alle grundlegenden Aufgaben, die mit der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von zweckorientierten soziotechnischen Organisationen zu tun haben

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt

Für deinen Studiengang BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bwl

Hochschule Bochum

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Zum Kurs
bwl

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
bwl

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL