BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt.

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Skizzieren Sie kurz, wer die Begründer der Betriebswirtschaftslehre sind!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie kurz die ABC-Analyse!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche Arten der Bedarfsermittlung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 Beispiele für Fixkosten!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Gewinn- und Verlustrechnung!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Kapitalflussrechnung!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Aufgabe des Anhangs!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Lagebericht!

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche Merkmale charakterisieren Innovationen?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Welche Gegenstandsbereiche von Innovationen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Aus welchen Schritten besteht der Design Thinking Process?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

Erläutern Sie das 3-Phasen-Modell nach Kurt Lewin!

Kommilitonen im Kurs BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt auf StudySmarter:

BWL

Skizzieren Sie kurz, wer die Begründer der Betriebswirtschaftslehre sind!

  • Eugen Schmalenbach (1873 - 1955): Professor an der Universität zu Köln
  • Heinrich Nicklisch (1886 - 1946): Professor an der Handelshochschule Berlin
  • Wilhelm Rieger (1878 - 1971): Professor an der Universität Tübingen
  • Erich Gutenberg (1897 - 1984): Professor an der Universität zu Köln

BWL

Erläutern Sie kurz die ABC-Analyse!

Die ABC-Analyse hilft bei der Prioritätensetzung. Kunden, Produkte, Einkaufteile oder andere Analyseobjekte werden nach ihrer Bedeutung für das Unternehmen sortiert und klassifiziert. Dazu werden die Objekte anhand einer ausgewählten Kenngröße in drei Klassen unterteilt:

  • A: sehr wichtig
  • B: wichtig
  • C: weniger wichtig

Die einzelnen Kunden oder Produkte können dann je nach Zugehörigkeit zu einer der drei Klassen unterschiedlich behandelt werden. Die ABC-Analyse hilft, Maßnahmen und die dafür erforderlichen Ressourcen zielgerichtet einzusetzen, nämlich dort, wo die Maßnahmen den größten Effekt versprechen. Beispielsweise erhalten Kunden der A-Klasse eine intensivere Betreuung, bessere Lieferbedingungen oder Rabatte, weil dort ein höherer Umsatz oder Gewinn erzielt werden kann.

BWL

Welche Arten der Bedarfsermittlung gibt es?

  • Programmgesteuerte (Deterministische)
    • Anhand Absatz- und Produktionsplänen
  • Verbrauchsorientierte (Stochastische)
    • Anhand Verbrauchswerten aus der Vergangenheit
  • Durch Schätzung

BWL

Nennen Sie 3 Beispiele für Fixkosten!

  • Gehälter
  • Mieten
  • Versicherungen

BWL

Erläutern Sie die Gewinn- und Verlustrechnung!

Definition: Gegenüberstellung von Aufwendungen und Erträgen innerhalb einer Abrechnungsperiode


  • Dient der Ermittlung des unternehmerischen Erfolgs
  • Gewinn (Eigenkapitalmehrungen): Erträge > Aufwendungen
  • Verlust (Eigenkapitalminderungen): Aufwendungen > Erträge

BWL

Erläutern Sie die Kapitalflussrechnung!

Definition: Instrument zur Abbildung der Zahlungsströme im Unternehmen


  1. Ergänzung zum Jahresabschluss
  2. Internationaler Standard
  3. Erstellung und Veröffentlichung ist für alle börsennotierten Unternehmen Pflicht
  4. Enthält alle Ein- und Auszahlungen der Periode → Stellt die Veränderung der liquiden Mittel dar

BWL

Erläutern Sie die Aufgabe des Anhangs!

  1. Bestandteil des Jahresabschlusses
  2. Wird nur von Kapitalgesellschaften gefordert
  3. Enthält Erläuterungen zur Bilanz, GuV und KFR
  4. Die angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sollen beschrieben werden
  5. Soll die Interpretationsfähigkeit und Übersichtlichkeit der Rechnungslegungs-Instrumente verbessern
  6. Die Sicherstellung der Vollständigkeit der im Anhang zu machenden Angaben erfolgt in der Praxis anhand von Kontroll-Checklisten.

BWL

Erläutern Sie den Lagebericht!

Definition: Mittels vergangenheitsorientierter als auch zukunftsbezogener Informationen soll eine Gesamtbeurteilung des Unternehmens und seiner gegenwärtigen bzw. künftigen wirtschaftlichen Situation ermöglicht werden


  1. Pflicht für mittelgroße und große Kapitalgesellschaften
  2. Eigenständiges Rechnungslegungsinstrument
  3. Zu den Pflichtbestandteilen gehören:
    1. Wirtschaftsbericht
    2. Risiko- und Prognosebericht
    3. Nachtragsbericht
    4. Forschungs- und Entwicklungsbericht
    5. ...

BWL

Welche Merkmale charakterisieren Innovationen?

  1. Neuheit
  2. Unsicherheit
  3. Komplexität
  4. Konfliktgehalt

BWL

Welche Gegenstandsbereiche von Innovationen gibt es?

  • Produktinnovationen
  • Prozessinnovationen
  • Geschäftsmodellinnovationen
  • ...

BWL

Aus welchen Schritten besteht der Design Thinking Process?

  1. Emphasize
  2. Define
  3. Ideate
  4. Prototype
  5. Test

BWL

Erläutern Sie das 3-Phasen-Modell nach Kurt Lewin!

  1. Phase: Auftauen
    • Ist-Situation beschreiben
    • Unterstützung sicherstellen
  2. Phase: Verändern
  3. Phase: Einfrieren
    • Dauerhaftigkeit sicherstellen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Hochschule Ingolstadt Übersichtsseite

Softwareentwicklung 2

Software Engineering

Projektmanagment

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL an der Technische Hochschule Ingolstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login