AUSY an der Technische Hochschule Bingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für AUSY an der Technische Hochschule Bingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AUSY Kurs an der Technische Hochschule Bingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

In welcher Einheit wird der CO2 Ausstoß eines Fahrzeugs gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

g/km

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Widerstandsformen setzt sich der Radwiderstand zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anteil Reifen

Anteil Fahrbahn

Anteil Schräglauf

(Anteil durch Lagerreibung) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Menschen sterben pro Jahr im Straßenverkehr in Deutschland?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2015: 3206

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ottomotor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vier Takte:

  1. Ansaugen                            negative Arbeit
  2. Verdichten und Zündung   positive Arbeit
  3. Expandieren (Arbeitstakt) positive Arbeit
  4. Ausschieben                        negative Arbeit

Nachteile: Drehmomentschwingungen, Vibration, Luft- und Körperschall

Geleistete positive Arbeit = umschlossene Fläche im p-V-Diagramm im Uhrzeigersinn

Negative Arbeit =                umschlossene Fläche im p-V-Diagramm gegen den Uhrzeigersinn

Geleistete innere Arbeit = Summe (Arbeit = Kraft * Weg = Kolbenfläche * Indizierter Mitteldruck * Kolbenhub)

Mittlerer indizierter Druck = innere Arbeit / (Kolbenfläche*Kolbenhub)

Motorleistung = Zylinderleistung * Zylinderzahl

Effektive Motorleistung ist um die inneren Verluste geringer (Reibung, Wasserpumpe etc)

Effektiver, mittlerer Kolbendruck ist proportional zum mittleren Motormoment

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Ausführungen zur Bremskraftverteilung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Starre Bremskraftverteilung
  • Bremskraftsteuerung
  • Bremskraftregelung

System verhindert das Blockieren der Räder, um die Fahrstabilität und Lenkbarkeit zu erhalten

Bremsschlupf muss ermittelt werden (vFzg und vR)

Regelsystem muss abhängig davon den Bremsdruck im System (pro Achse/Rad) variieren können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anteil des Reifens am Widerstand

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Walkwiderstand (wesentlicher Anteil) 
    1. innere Reibung -> Verlustarbeit
    2. d.h. Durchlaufen des Reifenlatsches (Radaufstandsfläche) mit Wärmeentwicklung
  • Reibwiderstand
    1. Kreisbogen zur Sehne reduziert -> Teilgleiten im Reifenlatsch
  • Lüfterwiderstand
    1. Drehbewegung des Reifens -> Strömungsverluste
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bremskraftverteilung

Regelstrategien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Einzelradregelung


Sensor + Bremsdruckregelung an jedem Rad

Kann sich negativ auf Fahrstabilität auswirken


  • Select-Low-Regelung


Bremsdruck für die Räder einer Achse wird gemeinsam geregelt

Sensoren an jedem Rad

Das zuerst blockierende Rad bestimmt die Druckgrenze, Rad mit besserem Reibwert zur Straße kann die Bremskraft nicht voll ausnutzen 

Fahrstabilität bleibt erhalten

Verwendung: Hinterachse


  • Select-High-Regelung


Das Rad mit dem höheren Reibwert zur Straße bestimmt den Druck

Höhere Verzögerung

Rad mit geringerem Kraftschluss kann blockieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf die Fahrbahn übertragbare Kräfte sind beschränkt durch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Den Kraftschlussbeiwert (Reifen, Reifenzustand, Bewegungszustand, Straßen-/Fahrbahnbedingungen)
  • Die Achslasten (statische wie zB. Beladung, Steigung/Gefälle, Auf-/Abtrieb

Dynamische wie zB. Beschleunigen/Verzögern, Unebenheiten)


Kraftschlussbedingte Fahrgrenzen des Fahrzeugs:

Reifenschlupf, Reibwert


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Fahrzeuge werden pro Jahr weltweit produziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2018 ca. 97 Mio. Fahrzeuge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hoch ist die Motorisierungsrate in Deutschland?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2015: 59,3 %

Höchste in Europa: Island 80%

Höchste Weltweit: Puerto Rico 90%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die weltweit größten Fahrzeughersteller gemessen an den Produktionszahlen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Toyota + Volkswagen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Widerstandsformen setzt sich der Reifenwiderstand zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Walkwiderstand (innere Reibung)

Reibwiderstand (Teilgleiten im Reifenlatsch)

Lüfterwiderstand (Strömungsverluste bei Drehbewegung des Reifens)

 

Lösung ausblenden
  • 6405 Karteikarten
  • 176 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AUSY Kurs an der Technische Hochschule Bingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

In welcher Einheit wird der CO2 Ausstoß eines Fahrzeugs gemessen?

A:

g/km

Q:

Aus welchen Widerstandsformen setzt sich der Radwiderstand zusammen?

A:

Anteil Reifen

Anteil Fahrbahn

Anteil Schräglauf

(Anteil durch Lagerreibung) 

Q:

Wie viele Menschen sterben pro Jahr im Straßenverkehr in Deutschland?

A:

2015: 3206

Q:

Ottomotor

A:

Vier Takte:

  1. Ansaugen                            negative Arbeit
  2. Verdichten und Zündung   positive Arbeit
  3. Expandieren (Arbeitstakt) positive Arbeit
  4. Ausschieben                        negative Arbeit

Nachteile: Drehmomentschwingungen, Vibration, Luft- und Körperschall

Geleistete positive Arbeit = umschlossene Fläche im p-V-Diagramm im Uhrzeigersinn

Negative Arbeit =                umschlossene Fläche im p-V-Diagramm gegen den Uhrzeigersinn

Geleistete innere Arbeit = Summe (Arbeit = Kraft * Weg = Kolbenfläche * Indizierter Mitteldruck * Kolbenhub)

Mittlerer indizierter Druck = innere Arbeit / (Kolbenfläche*Kolbenhub)

Motorleistung = Zylinderleistung * Zylinderzahl

Effektive Motorleistung ist um die inneren Verluste geringer (Reibung, Wasserpumpe etc)

Effektiver, mittlerer Kolbendruck ist proportional zum mittleren Motormoment

Q:

Mögliche Ausführungen zur Bremskraftverteilung

A:
  • Starre Bremskraftverteilung
  • Bremskraftsteuerung
  • Bremskraftregelung

System verhindert das Blockieren der Räder, um die Fahrstabilität und Lenkbarkeit zu erhalten

Bremsschlupf muss ermittelt werden (vFzg und vR)

Regelsystem muss abhängig davon den Bremsdruck im System (pro Achse/Rad) variieren können

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Anteil des Reifens am Widerstand

A:
  • Walkwiderstand (wesentlicher Anteil) 
    1. innere Reibung -> Verlustarbeit
    2. d.h. Durchlaufen des Reifenlatsches (Radaufstandsfläche) mit Wärmeentwicklung
  • Reibwiderstand
    1. Kreisbogen zur Sehne reduziert -> Teilgleiten im Reifenlatsch
  • Lüfterwiderstand
    1. Drehbewegung des Reifens -> Strömungsverluste
Q:

Bremskraftverteilung

Regelstrategien

A:


  • Einzelradregelung


Sensor + Bremsdruckregelung an jedem Rad

Kann sich negativ auf Fahrstabilität auswirken


  • Select-Low-Regelung


Bremsdruck für die Räder einer Achse wird gemeinsam geregelt

Sensoren an jedem Rad

Das zuerst blockierende Rad bestimmt die Druckgrenze, Rad mit besserem Reibwert zur Straße kann die Bremskraft nicht voll ausnutzen 

Fahrstabilität bleibt erhalten

Verwendung: Hinterachse


  • Select-High-Regelung


Das Rad mit dem höheren Reibwert zur Straße bestimmt den Druck

Höhere Verzögerung

Rad mit geringerem Kraftschluss kann blockieren

Q:

Auf die Fahrbahn übertragbare Kräfte sind beschränkt durch

A:
  • Den Kraftschlussbeiwert (Reifen, Reifenzustand, Bewegungszustand, Straßen-/Fahrbahnbedingungen)
  • Die Achslasten (statische wie zB. Beladung, Steigung/Gefälle, Auf-/Abtrieb

Dynamische wie zB. Beschleunigen/Verzögern, Unebenheiten)


Kraftschlussbedingte Fahrgrenzen des Fahrzeugs:

Reifenschlupf, Reibwert


Q:

Wie viele Fahrzeuge werden pro Jahr weltweit produziert?

A:

2018 ca. 97 Mio. Fahrzeuge

Q:

Wie hoch ist die Motorisierungsrate in Deutschland?

A:

2015: 59,3 %

Höchste in Europa: Island 80%

Höchste Weltweit: Puerto Rico 90%

Q:

Welches sind die weltweit größten Fahrzeughersteller gemessen an den Produktionszahlen?

A:

Toyota + Volkswagen

Q:

Aus welchen Widerstandsformen setzt sich der Reifenwiderstand zusammen?

A:

Walkwiderstand (innere Reibung)

Reibwiderstand (Teilgleiten im Reifenlatsch)

Lüfterwiderstand (Strömungsverluste bei Drehbewegung des Reifens)

 

AUSY

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AUSY an der Technische Hochschule Bingen

Für deinen Studiengang AUSY an der Technische Hochschule Bingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten AUSY Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ausdauer

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
AuD

Universität Potsdam

Zum Kurs
AuO

Universität Kassel

Zum Kurs
AUG

Universität Stuttgart

Zum Kurs
AuD

Fachhochschule Wedel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AUSY
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AUSY