Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verfahrenstechnik Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Reynoldszahl

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(p(Dichte) * v * d) / n (Viskosität)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verfahrenstechnik Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist die Ingenieurswissenschaft, die sich damit befasst, Prozesse zu entwickeln, in denen Ausgangsstoffe bezüglich ihrer Art, Eigenschaft oder Zusammensetzung verändert werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was trifft auf Extraktionsverfahren zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eignen sich besonders bei temperaturempfindlichen Systemen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was berechnet man mit der Rayleigh-Gleichung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die verbleibende Menge an Flüssigkeitsgemisch für einen darin verbleibenden Stoffmengenanteil xi aus der Phasenzusammensetzung yi(xi)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Änderung der Art einer Substanz? Wähle ein Beispiel 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Herstellung von Polymere aus Monomeren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Änderung der Zusammensetzung einer Mischung? Wähle ein Beispiel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Salzgewinnung aus dem Meerwasser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt der Schnitt δ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Verhältnis von Destillat- & Feedstrom

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Sherwoodzahl?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhältnis von [konvektivem] zu [diffusivem] Stofftransport

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus ergibt sich die Anzahl der dimensionslosen Kennzahlen? 

p = Anzahl der dimensionslosen Kennzahlen

n = Anzahl der dimensionsbehafteten Größen

r = Rang der Dimensionsmatrix

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die richtigen Antworten sind: p = n - r , Anzahl dimensionsloser Kennzahlen = Anzahl der Spalten der Dimensionsmatrix - Rang der Dimensionsmatrix

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was besagt das Buckingham-Theorem? 



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Während das Beispiel eben (nach der Methode von Rayleigh) die Dimensionsanalyse eher intuitiv anwendet, um aus der Entdimensionierung dimensionslose Größen und deren Abhängigkeiten zu finden, formalisiert das Buckingham- oder Pi-Theorem die Vorgehensweise. Hierfür wird eine Dimensionsmatrix gebildet, in der alle Variablen durch die Exponenten ihrer Dimensionen dargestellt werden. Die Matrix bildet sich aus der Forderung, dass das Potenzprodukt der Variablen dimensionslos sein muss, d.h. zu 1 wird. Damit muss also das Produkt der Matrix M mit dem Vektor aus den Potenzen zu Null werden. Die Lösung der Matrix führt sowohl zur Information über die Anzahl der relevanten dimensionslosen Variablen als auch zu deren Definition. 

Jedes physikalische Gesetz mit einer Anzahl von n relevanten Variablen xi und dem Rang r seiner Dimensionsmatrix M kann in eine äquivalente Darstellung mit p dimensionslosen Variablen ΠΠi überführt werden.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Zustandgröße hängt von der Systemgröße ab? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Extensive Zustandgröße 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Rektifikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine kontinuierliche, mehrstufige Destillation.

Lösung ausblenden
  • 296622 Karteikarten
  • 5734 Studierende
  • 316 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verfahrenstechnik Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Reynoldszahl

A:

(p(Dichte) * v * d) / n (Viskosität)

Q:

Verfahrenstechnik Definition

A:

ist die Ingenieurswissenschaft, die sich damit befasst, Prozesse zu entwickeln, in denen Ausgangsstoffe bezüglich ihrer Art, Eigenschaft oder Zusammensetzung verändert werden 

Q:

Was trifft auf Extraktionsverfahren zu?

A:

Eignen sich besonders bei temperaturempfindlichen Systemen

Q:

Was berechnet man mit der Rayleigh-Gleichung?

A:

Die verbleibende Menge an Flüssigkeitsgemisch für einen darin verbleibenden Stoffmengenanteil xi aus der Phasenzusammensetzung yi(xi)

Q:
Änderung der Art einer Substanz? Wähle ein Beispiel 
A:
Herstellung von Polymere aus Monomeren 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Änderung der Zusammensetzung einer Mischung? Wähle ein Beispiel
A:
Salzgewinnung aus dem Meerwasser
Q:

Was beschreibt der Schnitt δ?

A:

Das Verhältnis von Destillat- & Feedstrom

Q:

Was beschreibt die Sherwoodzahl?

A:

Verhältnis von [konvektivem] zu [diffusivem] Stofftransport

Q:

Woraus ergibt sich die Anzahl der dimensionslosen Kennzahlen? 

p = Anzahl der dimensionslosen Kennzahlen

n = Anzahl der dimensionsbehafteten Größen

r = Rang der Dimensionsmatrix

A:

Die richtigen Antworten sind: p = n - r , Anzahl dimensionsloser Kennzahlen = Anzahl der Spalten der Dimensionsmatrix - Rang der Dimensionsmatrix

Q:


Was besagt das Buckingham-Theorem? 



A:

Während das Beispiel eben (nach der Methode von Rayleigh) die Dimensionsanalyse eher intuitiv anwendet, um aus der Entdimensionierung dimensionslose Größen und deren Abhängigkeiten zu finden, formalisiert das Buckingham- oder Pi-Theorem die Vorgehensweise. Hierfür wird eine Dimensionsmatrix gebildet, in der alle Variablen durch die Exponenten ihrer Dimensionen dargestellt werden. Die Matrix bildet sich aus der Forderung, dass das Potenzprodukt der Variablen dimensionslos sein muss, d.h. zu 1 wird. Damit muss also das Produkt der Matrix M mit dem Vektor aus den Potenzen zu Null werden. Die Lösung der Matrix führt sowohl zur Information über die Anzahl der relevanten dimensionslosen Variablen als auch zu deren Definition. 

Jedes physikalische Gesetz mit einer Anzahl von n relevanten Variablen xi und dem Rang r seiner Dimensionsmatrix M kann in eine äquivalente Darstellung mit p dimensionslosen Variablen ΠΠi überführt werden.


Q:
Welche Zustandgröße hängt von der Systemgröße ab? 
A:
Extensive Zustandgröße 
Q:

Was ist eine Rektifikation?

A:

Eine kontinuierliche, mehrstufige Destillation.

Verfahrenstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Verfahrenstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Verfahrenstechnik 2

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zum Kurs
Verfahrenstechnik I

Universität Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verfahrenstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verfahrenstechnik