Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Benennen Sie die grundlegenden Managementregeln einer Nachhaltigen Entwicklung.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erklären Sie, was unter dem Begriff „Natürliche Ressourcen“ verstanden wird.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Welche Ressourcenindikatoren gibt es, um auf nationaler Ebene den Ressourcenkonsum eines Landes zu messen? Nennen Sie die Indikatoren und erklären Sie die Unterschiede.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Diskutieren Sie folgende Frage: Ist ein Indikator zur Bewertung von Nachhaltigkeitsfragen ausreichend? Begründen Sie Ihre Antwort.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Der Rohstoffbedarf auf globaler und nationaler Ebne lässt sich in vier Hauptkategorien unterteilen. Welche sind diese und welche Kategorie hat a) global und b) in Deutschland den größten Anteil?

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Wieviel Prozent des Rohstoffeinsatzes in Deutschland stammen aus Importen? Wie können diese unterteilt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erklären Sie was es mit indirekten Importen auf sich hat und benennen Sie den Anteil, den indirekte Importe am Rohstoffeinsatz in Deutschland haben.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erklären Sie das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie drei wesentliche politische Meilensteine auf globaler Ebene der Nachhaltigkeitspolitik.

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

 Bennen und erklären Sie die Nachhaltigkeitsstrategien. Welches Ziel wird aus Ressourcensicht damit verfolgt?

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erklären Sie Ressourceneffizienz.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Durch wen wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit begründet?


Kommilitonen im Kurs Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Rohstoffe und Recycling I

Benennen Sie die grundlegenden Managementregeln einer Nachhaltigen Entwicklung.


  • Regeneration: Nutzung erneuerbarer Ressourcen nur im Rahmen ihrer Regenrationsfähigkeit
  • Substitution: Nutzung nicht erneuerbarer Ressourcen nur in dem Maß, wie sie in Zukunft durch alternative Ressourcen ersetzt werden können
  • Assimilation: Freisetzung von Stoffen nur im Rahmen der Anpassungsfähigkeit natürlicher Systeme; zeitliche Regenerationsfähigkeit von Ökosystemen nicht überschreiten
  • Generationengerechtigkeit: Lebensqualität für kommende Generationen erhalten

Rohstoffe und Recycling I

Erklären Sie, was unter dem Begriff „Natürliche Ressourcen“ verstanden wird.


  • stoffl. Substanzen & Energien einschließlich aller chemisch-physikalischen & biolog. Prozesse, die das Leistungsvermögen der Landschaft repräsentieren 
  • Wasser, Boden/Fläche, Luft, biolog. Vielfalt, Rohstoffe (abiotische & biotische)

Rohstoffe und Recycling I

Welche Ressourcenindikatoren gibt es, um auf nationaler Ebene den Ressourcenkonsum eines Landes zu messen? Nennen Sie die Indikatoren und erklären Sie die Unterschiede.


  • Direkter Materialeinsatz (DMI - Direct Material Input): Masse der Rohstoffe, die in einem Land weiterverarbeitet oder konsumiert werden -> Inländisch verwertete Entnahme an Rohstoffen plus Importe mit Eigengewicht
  • Gesamter Materialeinsatz (TMR - Total Material Requirement): Gesamtheit aller Rohstoffentnahmen - verwertet & nicht verwertet
  • Gesamter Materialkonsum (TMC - Total Material Consumption): TMR abzügl. Aufwendungen für Exporte
  • Inländischer Materialkonsum (DMC - Direct Material Consumption): Masse der Rohstoffe, die in einem Land konsumiert werden -> DMI abzgl. Aufwendungen für Exporte
  • Primärrohstoffeinsatz (RMI - Raw material Input): Summe inländischer Rohstoffentnahme plus Importe mit Eigengewicht & Aufwendungen für Vorketten (= verwertete Entnahme im Ausland für Bereitstellung der Importe)
  • Rohstoffbedarf für inländischen Konsum & Investitionen (RMC - Raw Material Consumption): Masse der Rohstoffe, die entlang der Wertschöpfungsketten jener Waren & DL eingesetzt werden, die in einem Land konsumiert werden -> RMI abzügl. Aufwendungen für Exporte
  • (Rohstoffäquivalente (RME): Maß für direkte & indirekte Stoffströme ohne versteckte Stoffströme)

Rohstoffe und Recycling I

Diskutieren Sie folgende Frage: Ist ein Indikator zur Bewertung von Nachhaltigkeitsfragen ausreichend? Begründen Sie Ihre Antwort.


Nein, weil Primärmaterialaufwendungen, die mit der Herstellung von importierten Halb- & Fertigwaren einhergehen, nicht mitberücksichtigt werden

Rohstoffe und Recycling I

Der Rohstoffbedarf auf globaler und nationaler Ebne lässt sich in vier Hauptkategorien unterteilen. Welche sind diese und welche Kategorie hat a) global und b) in Deutschland den größten Anteil?


  • Biomasse (nachwachsende Rohstoffe)
  • Metalle (metallische Rohstoffe) 
  • Nichtmetallische Mineralien (mineralische Rohstoffe)
  • Fossile Energieträger (Energierohstoffe) 

-> sowohl global als auch in DE machen die Mineralischen Rohstoffe den größten Anteil aus

Rohstoffe und Recycling I

Wieviel Prozent des Rohstoffeinsatzes in Deutschland stammen aus Importen? Wie können diese unterteilt werden?

58% Importe

-> direkte 23% 

-> indirekte 35%

Rohstoffe und Recycling I

Erklären Sie was es mit indirekten Importen auf sich hat und benennen Sie den Anteil, den indirekte Importe am Rohstoffeinsatz in Deutschland haben.


  • Menge an Rohstoffen, die nicht als Rohstoff die Grenze passieren, sondern die für die Herstellung von nach Deutschland importierten weiterverarbeiteten Gütern eingesetzt wurden
  • In DE: 35%

Rohstoffe und Recycling I

Erklären Sie das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung.


  • eine miteinander koordinierte, gleichrangige & gleichzeitige Berücksichtigung ökonomischer, sozialer & ökologischer Gesichtspunkte
  • Nachhaltig ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können

Rohstoffe und Recycling I

Nennen Sie drei wesentliche politische Meilensteine auf globaler Ebene der Nachhaltigkeitspolitik.


1992: Limits to Growth 

1987: Brundtland Report

1992: World Summit Rio de Janeiro

2015: SDGs

Rohstoffe und Recycling I

 Bennen und erklären Sie die Nachhaltigkeitsstrategien. Welches Ziel wird aus Ressourcensicht damit verfolgt?


  • Konsistenzstrategie: erneuerbare Energien, Kreislaufwirtschaft, kein Abfall, Technische Innovationen
  • Effizienzstrategie: Verringerung des Material- & Energieinputs bei der Produktion & Nutzung von Gütern & Dienstleistungen oder Erhöhung des Nutzens -> Rebound-Effekte! 
  • Suffizienzstrategie: Wandel der Konsumstile, Ernährung, Mobilität, Bauen & Wohnen, Happiness-Forschung, Sozio-technische Innovationen, Produkt-Dienstleistungssysteme

Rohstoffe und Recycling I

Erklären Sie Ressourceneffizienz.


  • Verhältnis zw. Output (Nutzen/Ertrag) & Input (Aufwand/Kosten) eines Prozesses
  • Verringerung des Aufwands an Input (Rohstoffe, Energie etc.) bei der Produktion & Nutzung von Gütern & Dienstleistungen bei einer Erhöhung des Nutzens 

Rohstoffe und Recycling I

Durch wen wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit begründet?


Hans Carl von Carlowitz (1645-1714) -> 1713

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Recht

Recht

Boden- & Felsmechanik

Quntitative Methoden

Klimatologie

primäre Rohstoffwirtschaft

Geologie

Bodengeographie und Klimatologie

Ore Deposits Übung

Primäre Rohstoffe

Allg. Chemie

Rohstoffe und Recycling

Anorganische Chemie

Bio-Bodengeographie

Rohstoffe und Recycling an der

RWTH Aachen

Rohstoffe und Recycling an der

RWTH Aachen

Recycling an der

TU Clausthal

Rohstoff- und Energierecht 3 an der

RWTH Aachen

Rohstoff- und Energierecht 4 an der

RWTH Aachen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Rohstoffe und Recycling I an anderen Unis an

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Rohstoffe und Recycling I an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards