Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Phoniatrie an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Phoniatrie Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Über welche Hirnnerven erfolgt die sensomotorische Steuerung des Schluckaktes? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

N. trigeminus, N. facialis, N. glossopharyngeus, N. vagus und N. hypoglossus sowie den 3 oberen Zervikalnerven

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strukturelle Ursachen von Schluckstörungen

Primäre strukturelle Schädigungen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kongenitale Erkrankungen (isolierte Missbildungen, Syndrome, iatrogene Schäden)

- Entzündliche Erkrankungen und Systemerkrankungen

- Traumen ( einschließlich Verbrennungen, Verätzungen, Fremdkörper)

- Divertikel

- Altersbedingte Strukturveränderungen 

- Wirbelsäulenerkrankungen

- Tumoren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Orale Phase:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Ist willkürlich gesteuert, jedoch laufen die Vorgänge weitgehend automatisiert ab.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Hauptphasen des Schluckaktes lassen sich definieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Die pharyngeale Schluckphase  

- Die orale Schluckphase

- Die ösophageale Schluckphase

h eine sog. präorale Phase definiert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet die sogenannte präorale Phase?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmung von Geruch, Aussehen und Beschaffenheit der Nahrung und damit eine ´Schluckstimulation´.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pharyngeale Phase:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dauerca. 0,7 s.

Mit pharyngealen Phase beginnt reflektorische Teil des Schluckvorgangs

kann willentlich nicht mehr unterbrochen werden 

Phase stellt den kritischen Teil des Schluckens dar

Bolus muss von vorn nach hinten in die Speiseröhre transportiert werden

-> überkreuzt Kehlkopf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das fetale Schlucken

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schlucken nicht erlernt sondern als genetisch vermittelter Bewegungsablauf vererbt

später durch Lernprozesse modifiziert da->


Bereits in fetaler Phase Schluckbewegungen festgestellt werden


intrauterine Schlucken maßgebliche Rolle

bei Entwicklung des Verdauungssystems.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie zusammenfassend den Schluckvorgang

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hochkomplexer Vorgang (funktionsablauf)
  • kontraktlile und propulsive Muskelkräfte 50 Muskelpaare ->semiautomatisierter Vorgang
  • Transport von Flüssigkeiten und fester Nahrung, Speichel und Sekret von Mundhöhle bis in den Magen
  • gleichzeitiger Schutz der tiefen Atemwege 
  • Währenddessen Aufnahme sensibler und Sensorischer Reize (Gühlen, Schmecken, Riechen, VOrverdauung (Amylase), Erwärmung und immunologische Auseinandersetzung mit der Nahrung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden die tiefen Atemwege geschützt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verschluss des Kehlkopfes durch: 


- Adduktion der Stimmlippen

- Annäherung von Aryknorpeln, aryepi- glottischen Falten und Taschenfalten, 

- Dorsalwärtsneigung der Epiglottis durch Anheben des Kehlkopfes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Störungen der oralen Phase:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorbereitungsphase:

Schwierigkeiten beim Abbeißen und Kauen

Herauslaufen von Flüssigkeiten, Liegenbleiben von Nahrung in den Wangentaschen und in der Mundhöhle

Transportphase:

1.Die Unfähigkeit die Nahrung im Mundraum zu halten vorzeitig in den Pharynx (leaking)

evtl. in den Larynx (prädeglutitive Aspiration)

2.Störung des Weitertransports nach hinten.

3.Verspäteter oder aufgehobene Auslösung des Schluckreflexes.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nennen sie die Triggerareale 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- vorderer Gaumenbogen 

- Zungenbasis

- Valleculae 

- Rachenhinterwand

- Epiglottis 

- pharyngoösophagealer Übergang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Phasen lassen sich in der oralen Phase abgrenzen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die orale Vorbereitungsphase:
    Dauer abhängig von Nahrungskonsistenz und individuellen Gewohnheiten.
    Beinhaltet aufnahme von Flüssigkeitn und Brei, Abbeißen und Kauen fester Nahrung, Speicheldurchmischung und Formung zum Bolus,
    -> ANALYSE
  • Die orale Transportphase:
    Dauer ca. 1-1,5s
    Wellenbewegung der Zunge-> Transport des Bolus nach dorsal
    Triggerung des SChluckreflexes im hinteren Teil der Mundhöhle.
    mit zunehmenden Altern verlagert sich die Triggerzonen nach hinten.
Lösung ausblenden
  • 296622 Karteikarten
  • 5734 Studierende
  • 316 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Phoniatrie Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Über welche Hirnnerven erfolgt die sensomotorische Steuerung des Schluckaktes? 

A:

N. trigeminus, N. facialis, N. glossopharyngeus, N. vagus und N. hypoglossus sowie den 3 oberen Zervikalnerven

Q:

Strukturelle Ursachen von Schluckstörungen

Primäre strukturelle Schädigungen:

A:

- Kongenitale Erkrankungen (isolierte Missbildungen, Syndrome, iatrogene Schäden)

- Entzündliche Erkrankungen und Systemerkrankungen

- Traumen ( einschließlich Verbrennungen, Verätzungen, Fremdkörper)

- Divertikel

- Altersbedingte Strukturveränderungen 

- Wirbelsäulenerkrankungen

- Tumoren

Q:

Orale Phase:

A:

 Ist willkürlich gesteuert, jedoch laufen die Vorgänge weitgehend automatisiert ab.

Q:

Welche Hauptphasen des Schluckaktes lassen sich definieren?

A:

- Die pharyngeale Schluckphase  

- Die orale Schluckphase

- Die ösophageale Schluckphase

h eine sog. präorale Phase definiert.

Q:

Was beinhaltet die sogenannte präorale Phase?

A:

Wahrnehmung von Geruch, Aussehen und Beschaffenheit der Nahrung und damit eine ´Schluckstimulation´.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Pharyngeale Phase:

A:

Dauerca. 0,7 s.

Mit pharyngealen Phase beginnt reflektorische Teil des Schluckvorgangs

kann willentlich nicht mehr unterbrochen werden 

Phase stellt den kritischen Teil des Schluckens dar

Bolus muss von vorn nach hinten in die Speiseröhre transportiert werden

-> überkreuzt Kehlkopf

Q:

Das fetale Schlucken

A:

Schlucken nicht erlernt sondern als genetisch vermittelter Bewegungsablauf vererbt

später durch Lernprozesse modifiziert da->


Bereits in fetaler Phase Schluckbewegungen festgestellt werden


intrauterine Schlucken maßgebliche Rolle

bei Entwicklung des Verdauungssystems.

Q:

Beschreiben sie zusammenfassend den Schluckvorgang

A:
  • hochkomplexer Vorgang (funktionsablauf)
  • kontraktlile und propulsive Muskelkräfte 50 Muskelpaare ->semiautomatisierter Vorgang
  • Transport von Flüssigkeiten und fester Nahrung, Speichel und Sekret von Mundhöhle bis in den Magen
  • gleichzeitiger Schutz der tiefen Atemwege 
  • Währenddessen Aufnahme sensibler und Sensorischer Reize (Gühlen, Schmecken, Riechen, VOrverdauung (Amylase), Erwärmung und immunologische Auseinandersetzung mit der Nahrung 
Q:

Wie werden die tiefen Atemwege geschützt? 

A:

Verschluss des Kehlkopfes durch: 


- Adduktion der Stimmlippen

- Annäherung von Aryknorpeln, aryepi- glottischen Falten und Taschenfalten, 

- Dorsalwärtsneigung der Epiglottis durch Anheben des Kehlkopfes

Q:

Störungen der oralen Phase:

A:

Vorbereitungsphase:

Schwierigkeiten beim Abbeißen und Kauen

Herauslaufen von Flüssigkeiten, Liegenbleiben von Nahrung in den Wangentaschen und in der Mundhöhle

Transportphase:

1.Die Unfähigkeit die Nahrung im Mundraum zu halten vorzeitig in den Pharynx (leaking)

evtl. in den Larynx (prädeglutitive Aspiration)

2.Störung des Weitertransports nach hinten.

3.Verspäteter oder aufgehobene Auslösung des Schluckreflexes.

Q:

nennen sie die Triggerareale 

A:

- vorderer Gaumenbogen 

- Zungenbasis

- Valleculae 

- Rachenhinterwand

- Epiglottis 

- pharyngoösophagealer Übergang

Q:

Welche Phasen lassen sich in der oralen Phase abgrenzen? 

A:
  • Die orale Vorbereitungsphase:
    Dauer abhängig von Nahrungskonsistenz und individuellen Gewohnheiten.
    Beinhaltet aufnahme von Flüssigkeitn und Brei, Abbeißen und Kauen fester Nahrung, Speicheldurchmischung und Formung zum Bolus,
    -> ANALYSE
  • Die orale Transportphase:
    Dauer ca. 1-1,5s
    Wellenbewegung der Zunge-> Transport des Bolus nach dorsal
    Triggerung des SChluckreflexes im hinteren Teil der Mundhöhle.
    mit zunehmenden Altern verlagert sich die Triggerzonen nach hinten.
Phoniatrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Phoniatrie an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Phoniatrie an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Phoniatrie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Phoniatrie Siegel

IB-Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Phoniatrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Phoniatrie