Grundwasserrisikenmanagement

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen sie die Eigenschaften der spezifischen Vulnerabilität.

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

IWRM Definition
(Version Tina)

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Hydrogeologische Systemanalyse

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie Beispiele für übernutzte, grenzüberschreitende Grundwasserkonflikte.

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Risikoanalyse Definition 

(nicht die 4 Beispiele)

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Risikomanagement in der Trinkwasserversorgung

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Hydrogeologische Systemanalyse: Welche Fragen werden beantwortet?

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Hölting Verfahren

Formel und Parameter

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Hydrogeologische Systemanalyse, was ist das?

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Bearbeitungsschritte der WRRL und in welchem Schritt befinden wir uns

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Wie kann man den Nitrateintrag aus der Landwirtschaft verringern?

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

In welchem Bereich wird das COST Verfahren zur Abgrenzung von Schutzgebieten eingesetzt?

Kommilitonen im Kurs Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Grundwasserrisikenmanagement

Nennen sie die Eigenschaften der spezifischen Vulnerabilität.

Schadstoffeigenschaften

 

Schadstofftransport & Schadstoffabbau(-prozesse)

-> Adsorbtion

-> Kationenaustausch

-> Biodegradation

-> Filtration

-> Sedimentation

-> Oxidation

-> Hydrolyse

Grundwasserrisikenmanagement

IWRM Definition
(Version Tina)

= integriertes WasserRessourcen Mangement

  • Grundsystem der Wasserbewirtschaftung
  • Stand der Technik
  • Entwicklung und Management von Wasser, Land und Ressourcen 
  • Maximierung des ökonomischen  und menschlichen Wohles unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit

Grundwasserrisikenmanagement

Hydrogeologische Systemanalyse

– Erfassung aller relevanten Elemente eines Fließsystems
= geologische Schichten, Störungen Gewässer

 

– Quantifizierung der Eigenschaften und Wechselwirkungen

= zwischen Grundwasserleitern, Gewässern und Feuchtgebieten 

– Grundlage (Risikoidentifikation) für numerische Grundwassermodelle und Risikoanalysen 

Grundwasserrisikenmanagement

Nennen Sie Beispiele für übernutzte, grenzüberschreitende Grundwasserkonflikte.

Colorado-River (USA / Mexiko)

Attatürkstaudamm (Türkei)

Jordanquellen (Palästina / Israel)

Aralsee

Voltafluss (Niger/ Ghana)

Wüstengrundwässer (Arabien, Nordafrika z.B. nubischer Sandstein Ägypten & Libyen)

Grundwasserrisikenmanagement

Risikoanalyse Definition 

(nicht die 4 Beispiele)

– Teil des Risikomanagements

– qualitative und quantitative Risikoabschätzung mit hydrogeologischen Systemanalyse zB. Bow-tie-Analyse = meist technische Barrieren zur Schadensverhinderung und -begrenzung oder quantitative Risikoabschätzung mit numerischer Grundwassermodelle.

– Bewertung der Risiken

z.B. ALARP-Prinzip (As Low As Reasonably Practicable) 

Bewertung ermöglicht Handlungsoptionen für die Risikosteuerung (z.B. Reduzieren, Vermeiden, Ausweichen)
+ Ergänzung mit Monitoring

Grundwasserrisikenmanagement

Risikomanagement in der Trinkwasserversorgung

– Water Safety Plan
– Multi Barrieren System + HACCP
– DVGWW1001/W1002

Grundwasserrisikenmanagement

Hydrogeologische Systemanalyse: Welche Fragen werden beantwortet?

– Wie verlaufen GW Ströme?
– Wie werden Messstellen positioniert
– Verständnis hydrologische Systeme (Fließrichtung, Potenziallinie)

Grundwasserrisikenmanagement

Hölting Verfahren

Formel und Parameter

Bestimmung der Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung über Verweilzeit von Sickerwasser
S=(B+(M*G))*W+Q+D

B – Feldkapazität 

M – Mächtigkeit
G – Lithologie
W – Sickerwassermenge (GWNeubildungsrate)
Q – artesische Druckverhältnisse

D – schwebende Vorkommen

Grundwasserrisikenmanagement

Hydrogeologische Systemanalyse, was ist das?

Aufgabe, alle relevanten Elemente wie geologische Schichten, Störungen und Gewässer in einem Fließsystem zu erfassen, nach Möglichkeit in ihren Eigenschaften zu quantifizieren und ihre Wechselwirkungen zu beschreiben 

relevante Elemente:
– Morphologie,
– geologische und hydrogeologische Verhältnisse,
– hydraulische und hydrologische Verhältnisse,
– bodenkundliche und nutzungsspezifische Verhältnisse
– Entnahmen Dritter, genehmigte Entnahmen (Wasserrecht)

Grundwasserrisikenmanagement

Bearbeitungsschritte der WRRL und in welchem Schritt befinden wir uns

  • Die 5 Bearbeitungsschritte der WRRL
    1. Rechtliche Umsetzung
    2. Bestandsaufnahme
    3. Überwachungsprogramme aufstellen
    4. Bewirtschaftungspläne aufstellen
    5. Maßnahmenprogramm umsetzen
    Ziel: Guter Zustand der Wasserkörper

= 2. Bewirtschaftungszyklus

Grundwasserrisikenmanagement

Wie kann man den Nitrateintrag aus der Landwirtschaft verringern?

  • Standortangepasste Bewirtschaftung
  • Anwenden Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes (IPS)
  • Information und Beratung
  • Mehr Gewässerschutzstreifen 
  • Ausweitung Ökolandbau / Extensivierung
  • Reduzierung Stickstoffeinträge / Erfüllen der Anforderungen der Düngeverordnung (max. 170 kg /N)

Grundwasserrisikenmanagement

In welchem Bereich wird das COST Verfahren zur Abgrenzung von Schutzgebieten eingesetzt?

Zur Bestimmung der Vulnerabilität von Karstgrundwasserleitern

= Verknüpfung intrinsische & spezifische Vulnerabilität mit Gefährdungspotenzialen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Georessourcenmanagement an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Umwelt

Steuerung geowissenschaftlicher Projekte

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundwasserrisikenmanagement an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback