Gedächtnis an der RWTH Aachen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gedächtnis an der RWTH Aachen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie, wie die Dauer des KZGs getestet werden kann (Peterson & Peterson, 1959). Wieso muss diese Technik verwendet werden, um die Dauer des KZGs zu messen?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Welche Faktoren führen zum Vergessen von Informationen im KZG, wenn die Wiederholung verhindert wird?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Welches sind die vier Komponenten des AGs in dem '"klassischen" Modell von Baddeley & Hitch?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutern Sie die zentrale Exekutive im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutern Sie die phonologische Schleife im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die unterschiedlichen seriellen Positionseffekte (Primäreffekt, Rezenzeffekt) und erklären Sie ihre Herkunft.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Chunking? Geben Sie ein Beispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutern Sie den VR Notizblock im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was ist die Dauer und Kapazität des KZGs?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Wortlängeneffekt und dem Effekt der phonologischen Ähnlichkeit? Was können uns diese Effekte über unser Gedächtnis sagen?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutern Sie den episodischen Puffer im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Hierarchial Network Model von Collins und Quilian (1969) (mit experimentellen Belegen). 

Was versteht man unter kognitiver Ökonomie? 

Beschreiben Sie die Einschränkungen des HNMs.

Kommilitonen im Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Gedächtnis

Beschreiben Sie, wie die Dauer des KZGs getestet werden kann (Peterson & Peterson, 1959). Wieso muss diese Technik verwendet werden, um die Dauer des KZGs zu messen?

Messen der Dauer des KZGs

(Peterson & Peterson, 1959)

Durchführung: Vpn sollen sich an Buchstaben erinnern, während sie von einer Zahl immer um 3 Schritte rückwärts zählen

TBF (merken) 204 (201, 198, 195,…)

Ergebnis: Zerfall = Erinnerungen verblassen nach 18-20sek ohne Wiederholung; Interferenz = neue Infos überschreiben alte Infos

Gedächtnis

Welche Faktoren führen zum Vergessen von Informationen im KZG, wenn die Wiederholung verhindert wird?

Zerfall

Interferenz

Gedächtnis

Welches sind die vier Komponenten des AGs in dem '"klassischen" Modell von Baddeley & Hitch?

phonologische Schleife
visuell-räumlicher Notizblock
episodischer Puffer
zentrale Exekutive 

Gedächtnis

Erläutern Sie die zentrale Exekutive im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Zentrale Exekutive

– Infos aus dem LZG abrufen, Merken von Übergängen, Zuordnung zu und Überwachung von Subsystemen

– starke Verbindung mit Kontrollprozessen –> Aufmerksamkeit und Konzentration fokussieren, Aufmerksamkeit zwischen zwei Stimuli teilen, Aufmerksamkeit zwischen zwei Aufgaben hin- und herwechseln, Schnittstelle mit dem LGZ

Gedächtnis

Erläutern Sie die phonologische Schleife im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Phonologische Schleife

– Speicher/ Manipulation von sprachlichen Informationen

Funktion: Sprachverständnis, Erlernen neuer Sprache

zwei Komponenten: Speicher (passiv), subvokaler Artikulationsmechanismus (aktiv) –> inneres Sprechen frischt sprachliche Informationen auf und verhindert somit ihr Verblassen

Gedächtnis

Beschreiben Sie die unterschiedlichen seriellen Positionseffekte (Primäreffekt, Rezenzeffekt) und erklären Sie ihre Herkunft.

Herkunft: Interferenz = neue Infos überschreiben alte Infos –> Position der Info spielt dabei wichtige Rolle

Primäreffekt: erste Infos merkt man sich am besten; man neigt dazu, diese dann öfter zu wiederholen, wodurch sie ins LZG übertragen werden; stärker als Rezenzeffekt

Rezenzeffekt: letzte Infos merkt man sich auch gut, befinden sich noch im KZG; bedeutet aber, dass, wenn nach einer kurzen Pause erst abgefragt wird, Rezenzeffekt reduziert ist

Gedächtnis

Was versteht man unter Chunking? Geben Sie ein Beispiel.

Chunking (Chunk = eng. für „Stück“)

– eine Informationseinheit, die Sinn ergibt; hängt von früheren Erfahrungen ab (LZG); kann trainiert werden

– Kapazität eher vier Chunks 

Beispiel: Telefonnummer

0178    883   65   39  

Gedächtnis

Erläutern Sie den VR Notizblock im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Visuell-räumlicher Notizblock

– Speicher/ Manipulation von räumlichen und visuellen Informationen

Funktion: wichtig für Berufe, die räumliches Denken benötigen, aber auch für fernsehen und navigieren

zwei Komponenten:

–> Speicher (visual cache) = verantwortlich für die Speicherung von visuellen Formen und Farben

–> Notizblock (inner scribe) = verantwortlich für die Speicherung von räumlichen und Bewegungsinfos, transferiert Infos vom Speicher zur zentralen Exekutive

Gedächtnis

Was ist die Dauer und Kapazität des KZGs?

Dauer

-unendlich, wenn Materialien wiederholt werden können –> Wiederholung muss verhindert werden, um Dauer des KZGs testen zu können

Zerfall: Erinnerungen verblassen nach 18-20sek, wenn Wiederholung verhindert wird

–> ALLES LÄNGER ALS 20 SEKUNDEN IST LZG

Kapazität

veraltet: 7 ± 2 (normalerweise an 7 Sachen erinnern)

aktuell: 4 Chunks

Gedächtnis

Was versteht man unter dem Wortlängeneffekt und dem Effekt der phonologischen Ähnlichkeit? Was können uns diese Effekte über unser Gedächtnis sagen?

Wortlängeneffekt

– längere Worte kann man sich schwerer merken, da die Wiederholung länger dauert

Effekt der phonologischen Ähnlichkeit

– je ähnlicher die Infos sind, desto schwieriger ist es, die verschiedenen Infos zu unterscheiden und somit wiederzugeben

Rückschlüsse für Gedächtnis

Gedächtnis

Erläutern Sie den episodischen Puffer im "klassischen" Modell von Baddeley & Hitch.

Episodischer Puffer

– multimodales Speichersystem mit begrenzter Kapazität

– verbindet Subsysteme des AGs mit dem LZG 

– verbindet Informationen aus unterschiedlichen Subsystemen (z.B. Verknüpfung von Stimme (phonologische Info) und Gesicht (visuelle Info))

Gedächtnis

Erläutern Sie das Hierarchial Network Model von Collins und Quilian (1969) (mit experimentellen Belegen). 

Was versteht man unter kognitiver Ökonomie? 

Beschreiben Sie die Einschränkungen des HNMs.

Hierarchial Network Model

(Colins & Quilian, 1969)

– Informationen sind hierarchisch organisiert und unterschiedlichen Kategorien zugeordnet

– unterschiedlichen Kategorien sind unterschiedliche Features zugeordnet

Kognitive Ökonomie

– Features, die auf mehrere Mitglieder einer Kategorie zutreffen, werden nur auf der höheren Ebene (Level) gespeichert, sodass so wenig Informationen wie nötig gespeichert werden müssen –> Platz sparen

Experimentelle Belege

Durchführung: Vpn müssen so schnell wie möglich entscheiden, ob ein Satz richtig oder falsch ist

z.B.: (a) Lachs ist rosa I (b) Lachs kann schwimmen

Ergebnis:

(a) kann schnell bestätigt werden

(b) dauert länger zu bestätigen

Einschränkungen

– Ergebnis besser durch hierarchische Distanz oder durch Vertrautheit der Sätze zu erklären?

– Typicality Effekt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gedächtnis an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Pädagogische Psych. und Entwicklung

Entwicklungspsychologie

3. VL: Entwicklungspsych.: Die körperliche und soziale Entwicklung von Kleinkindern

1. VL: Testtheorie: Itemkonstruktion

2. Rhetorik: Kommunikation

4. VL: Entwicklung des Denkens nach Piagets

Lernen und Denken

Statistik 1

Einführung in die Psychologie

Sozialpsychologie

Motivation und Emotion

Lernen und Denken

Motivation & Emotion

Gedächtnis

Motivation und Emotion

Sozialpsychologie

Statistik 2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gedächtnis an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback