Gedächtnis an der RWTH Aachen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gedächtnis im Psychologie Studiengang an der RWTH Aachen in Aachen

CitySTADT: Aachen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Studie von Loftus und Palmer (1974). Wie kann man die Ergebnisse erklären?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Laborstudien zum Augenzeugengedächtnis von Augenzeugengedächtnis im richtigen Leben?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erklären Sie, wie Blitzlichterinnerungen nach Brown und Kulik (1977) entstehen.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Studie von Wane et al. (2002) zur Formation von Scheinerinnerungen.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Faktoren, die die Genauigkeit des Augenzeugengedächtnisses beeinflussen können.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Rekonstruktionsprozessen?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem reminiscence bump? Wie kann man diesen erklären?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Wie kann man den Testeffekt erklären?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was versteht man unter maintenance rehearsal und elaborative rehearsal?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie die Einschränkungen der Theorie der Verarbeitungstiefen.

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was besagt die Theorie von Greenwald (1980)?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie eine visuelle Gedächtnishilfe (Mnemonik), um sich Namen von Menschen besser merken zu können. 

Wie wirksam ist die Methode?

Beispielhafte Karteikarten für Gedächtnis an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Gedächtnis

Beschreiben Sie die Studie von Loftus und Palmer (1974). Wie kann man die Ergebnisse erklären?

Studie von Loftus & Palmer (1974)

– Experiment zur Post-Ereignis Fehlinformation (AZG kann durch Infos, die nach dem Verbrechen präsentiert werden, beeinflusst werden)

Durchführung:

(1) Vpn sehen ein Video von einem Verkehrsunfall

(2) Vpn beschreiben, was sie gesehen hatten und beantworten Fragen zum Geschehen 

(3) „Wie schnell sind die Autos gefahren, als sie..“

–> 1. Kondition: „…sich berührt haben.“

–> 2. Kondition: „…ineinander geknallt sind.“

Ergebnis: Vpn in 2. Kondition schätzen Schnelligkeit der Fahrzeuge höher ein als Vpn in 1. Kondition

–> Erklärung: retroaktive Interferenz = Infos zu dem Unfall aus dem Video werden überschrieben von Infos zu dem Unfall, die aus der Formulierung hervorgehen 

Gedächtnis

Wie unterscheiden sich Laborstudien zum Augenzeugengedächtnis von Augenzeugengedächtnis im richtigen Leben?

Unterschiede Laborstudien zum AZG und AZG im richtigen Leben

– in Studien werden häufig Zeugen- und nicht Opferaussagen untersucht, aber im wirklichen Leben sind häufig Opferaussagen ausschlaggebender

– Studien sind weniger stress- und angsterregend, aber Angst und Stress bei echtem Ereignis haben einen Einfluss auf das Speichern von Details

– meist einfache und passive Beobachtersituation und keine Interaktion mit Täter oder anderen Opfern

– Augenzeugen sind echten Situationen länger ausgesetzt als unter Laborbedingungen

– Auswirkungen in einer Studie von einer falschen Aussage sind minimal, in echten Situationen häufig großer Druck aufgrund von hohen Konsequenzen

Gedächtnis

Erklären Sie, wie Blitzlichterinnerungen nach Brown und Kulik (1977) entstehen.

Erklärung für Blitzlichterinnerungen

– Blitzlichterinnerungen unterscheiden sich qualitativ von anderen Erinnerungen

– sie werden durch einen separaten Mechanismus gebildet

– extreme Emotionen führen dazu, dass das Ereignis sehr detailliert enkodiert wird (wie ein Foto) und dauerhaft abgespeichert wird

TMI: Blitzlichterinnerungen

– Bezeichnung für die detailreiche und offenbar sehr genaue Erinnerung an ein dramatisches Ereignis

Gedächtnis

Beschreiben Sie die Studie von Wane et al. (2002) zur Formation von Scheinerinnerungen.

Studie von Wane et al. (2002)

Durchführung: Vpn wurde ein manipuliertes Foto und mehrere wahre Kindheitsfotos vorgelegt; Ereignisse sollten in drei Interviews erinnert werden 

–> Vpn wurden angeleitet, sich die Ereignisse bildlich vorzustellen, um den Abruf zu erleichtern

Voraussetzungen:

(a) plausibel: viele Heißluftballons in Neuseeland

(b) Quelle der Info glaubwürdig: Fotos (Manipulation von Fotos „damals“ selten)

Ergebnisse: 50% der Vpn erinnerten sich an das falsche Ereignis voll oder teilweise nach dem dritten Interview, waren insgesamt weniger sicher, dass falsches Ereignis tatsächlich passiert ist (ca. 60%)

Gedächtnis

Nennen Sie drei Faktoren, die die Genauigkeit des Augenzeugengedächtnisses beeinflussen können.

Drei Faktoren

– eingeschränkte Wahrnehmung (change blindness, change blindless blindless)

– Erwartungen (conformation bias)

– Post-Ereignis Fehlinfos

Gedächtnis

Was versteht man unter Rekonstruktionsprozessen?

Rekonstruktionsprozesse

– autobiographischer Abruf ist ein schlussfolgernder Prozess, bei dem allgemeine Wissensstrukturen für eine Einschränkung und Identifikation plausibler Kontexte sorgen, in denen die gesuchte Erfahrung höchstwahrscheinlich stattgefunden hat

– Erlebtes wird rekonstruiert

– persönliches Erinnern als aktiver, konstruktiver und schemageleiteter Prozess, basierend auf dem Wissen einer Person zur Zeit der Erinnerungsaufgabe

Gedächtnis

Was versteht man unter dem reminiscence bump? Wie kann man diesen erklären?

reminiscene bump

– wir haben mehr Erinnerungen aus unseren „Jugendjahren“ (ca. 15-30 Jahre alt)

Erklärung

– häufig viele wichtige Lebensereignisse in dem Zeitraum (z.B., Schulabschluss, Studium, Heirat, Kinder…)

– bilden Basis von unserer integrierten und zusammenhängenden „Lebenserzählung“ (life narrative)

Gedächtnis

Wie kann man den Testeffekt erklären?

Erklärung des Testeffekts

– Verbesserung von organisatorischen Prozessen

– Testen erhöht die Anzahl von effektiven Mediatoren und führt daher zu einem verbesserten LZG/ erleichterten Abruf durch zusätzliche Abrufrouten

TMI: Testeffekt

– das LZG für erlernte Information ist besser, wenn man diese abruft, statt sie nur zu wiederholen

Gedächtnis

Was versteht man unter maintenance rehearsal und elaborative rehearsal?

maintenance rehearsal

– Informationen bleiben im Hinterkopf, werden aber nicht aktiv wiederholt oder bearbeitet

– verbessert die Erinnerung an Informationen, die nicht bekannt sind und somit nicht zu Chunks zusammengefasst werden können

elaborative rehearsal

– Informationen werden bearbeitet oder wiederholt und mit anderen Informationen des LZGs verbunden

– schon bekannte Informationen profitieren hiervon

Gedächtnis

Nennen Sie die Einschränkungen der Theorie der Verarbeitungstiefen.

Einschränkungen

– unklar, wie Verarbeitungstiefe genau gemessen werden kann, da Verarbeitungszeit nicht immer der Verarbeitungstiefe entspricht (Risiko für post-hoc Erklärung)

anderer Erklärungsansatz: verschiedene Aspekte eines Reizes werden gleichzeitig und nicht hintereinander wahrgenommen, z.B. weiß man die Bedeutung eines Wortes beim Lesen, auch wenn Bedeutung nicht gefragt ist

– in manchen Situationen ist tiefere Verarbeitung doch nicht hilfreich (Transfer-Appropriate-Processing)

Gedächtnis

Was besagt die Theorie von Greenwald (1980)?

Theorie von Greenwald (1980)

das Ich als Diktator der eigenen Geschichte

(a) es bestimmt, was wann erinnert wird

(b) Erinnerungen werden ergänzt und umgedeutet

–> Erinnerung stimmt dann nur noch in Teilen mit der Wahrheit überein

3 Mechanismen:

(1) Egozentrismus

(2) Selbstwirksamkeitsüberschätzung

(3) Konservatismus

–> dienen dem Selbstschutz und der Aufrechterhaltung konsistenter und integrierter Erinnerungen

Gedächtnis

Nennen Sie eine visuelle Gedächtnishilfe (Mnemonik), um sich Namen von Menschen besser merken zu können. 

Wie wirksam ist die Methode?

Visuelle Mnemotechnik

– Assoziation eines Konzeptes mit Gegenständen, deren Namen sich ähnlich zum Namen des zu merkenden Konzeptes anhören

– um den Namen in Verbindung mit einem Gesicht zu merken, sollten auch auffällige Körperteile den Bildern zugeordnet (und in die Bilder integriert) werden

Wirksamkeit: joaa ne

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gedächtnis an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Pädagogische Psych. und Entwicklung

Entwicklungspsychologie

3. VL: Entwicklungspsych.: Die körperliche und soziale Entwicklung von Kleinkindern

1. VL: Testtheorie: Itemkonstruktion

2. Rhetorik: Kommunikation

4. VL: Entwicklung des Denkens nach Piagets

Lernen und Denken

Statistik 1

Einführung in die Psychologie

Motivation und Emotion

Lernen und Denken

Motivation & Emotion

Gedächtnis

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gedächtnis an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Gedächtnis an der RWTH Aachen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.