anorganische Geochemie an der RWTH Aachen

Karteikarten und Zusammenfassungen für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs anorganische Geochemie an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was ist der s-Prozess?

Was sagt uns die Anwesenheit von C12 auf unserer Sonne?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was passierte bei der Nukleosynthese?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Wie sieht das Hertzsprung-Russel-Diagramm aus?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was zeigt das Licht-Spektrum der Sonne?

Was können wir daraus erkennen?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erkläre das Heliumbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erkläre das Neonbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erkläre das Sauerstoffbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erkläre das Siliziumbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was ist der Salpeterprozess und was beinhaltet er?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was passiert nach dem Siliziumbrennen?

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Definiere Neutronen- und Protoneneinfangprozesse (Bei Supernova von roten Riese oder Kollision Neutronensterne).

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was ist die Oddo-Harkins-Regel?

Kommilitonen im Kurs anorganische Geochemie an der RWTH Aachen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

anorganische Geochemie

Was ist der s-Prozess?

Was sagt uns die Anwesenheit von C12 auf unserer Sonne?

instabiler Kern zerfällt schneller als neues Material aufgenommen werden kann


Sonne gehört nicht zur ersten Generation von Sternen (C12 entsteht erst beim Heliumbrennen)

anorganische Geochemie

Was passierte bei der Nukleosynthese?

  • erste Minerale des Universums
  • Bildung Neutronen und Protonen (1:7 Verhältnis Zunahme)
  • Einsetzen Fusionsreaktion
  • 3 Min: T=10^9K
  • nicht möglich: stabil Nuklide mit Massenzahl 5 & >7
  • Bildung D & He + Li & Be in Spuren [Nur Kerne!] -> D=Deuterium (H aus 1n 1p & T= aus 2n 1p)


Erste Atome bei 3000K

  • Nicht dunkle Materie & Energie = 76% aus H, 24 % aus He, +Li, +Be (Spuren) 500000- x10^9a Bildung der ersten Sterne

anorganische Geochemie

Wie sieht das Hertzsprung-Russel-Diagramm aus?

Helligkeit + Farbe + Wärme ändern sich mit dem Alter, Größe & Entfernung (blau=heiß, rot = kalt)

Während des Wasserstoffbrennens laufen sie entlang der Hauptreihe -> Unsere Sonne (&Sirius+Prokyon) -> kälter&roter werden (Abweichen = nicht mehr)

anorganische Geochemie

Was zeigt das Licht-Spektrum der Sonne?

Was können wir daraus erkennen?

H und He, aber auch Kohlenstoff

-> Abweichen der Hauptreihe durch hohes Alter -> Leuchtkraft (höher) >> Temperatur an der Oberfläche=> Rote Riesen (schwere Atomkern fusionieren)

=> Blaue Riesen: ebenfalls viel größer als Sonne

- Ende des Sternleben: Weiße Zwerge -> leuchtet deutlich schwächer als Masse & Oberflächentemperatur vermuten lässt -> Energiequelle der Sonne ist das Wasserstoffbrennen

anorganische Geochemie

Erkläre das Heliumbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

  • >0,3 Sonnenmassen
  • Temperaturen > 100*10^6 K
  • Bei Verbrauch von >95% H, Kontraktion, Erwärmung -> Wb setzt in einer Schale um Kern eine Bildung von C12 durch (3-alpha Reaktion über Be)

anorganische Geochemie

Erkläre das Neonbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

  • >δ Sonnenmassen (T>1*10^9K)
  • Fusionsreaktion -> Fortgesetzte Kernverdichtung -> Temperaturanstieg -> 24 Mg

anorganische Geochemie

Erkläre das Sauerstoffbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

  • >δ Sonnenmassen (T>2*10^9K)
  • Fusionsreaktion -> Fortgesetzte Kernverdichtung -> Temperaturanstieg -> 32S

anorganische Geochemie

Erkläre das Siliziumbrennen.

Welche Bedeutung hat es?

  • >δ  Sonnenmassen (T>2*10^9)
  • Fr->FKr->Ta- 56 Fe (schwerere Kerne können nicht gebildet werden, da dafür Energie zugeführt werden muss ->Entstehen bis dahin durch exotherme Fusionsreaktionen

anorganische Geochemie

Was ist der Salpeterprozess und was beinhaltet er?

  • Entstehung von Elementaren durch Fusionen und Folgereaktionen im Inneren eines Sterns -> Bildung neuer Elemente und Isotope
  • Alle Brennvorgänge, Bindungsenergie nimmt bis zum Eisen zu + für Bildung schwerer Elemente sind Neutronen erforderlich

anorganische Geochemie

Was passiert nach dem Siliziumbrennen?

  • Kern ~56Fe -> Dichte & Temperatur so hoch -> Photodesintegration -> Kern Zerlegung -> Kern kollabiert in Sekundenbruchteilen zu Neutronenkernen
  • Supernova: Innere Hülle fällt auf Kern -> prallt ab -> nach Außen gerichtete Schockwelle bläst Hülle weg, Änderung Element- & Isotopenhäufigkeit, Kern ->kompakter & heißer Neutronenstern

anorganische Geochemie

Definiere Neutronen- und Protoneneinfangprozesse (Bei Supernova von roten Riese oder Kollision Neutronensterne).

  • s-Prozess: "slow" Neutroneneinfang, auch in Hüllen massenreicher Sterne (>δ  Sonnenmassen)
  • r-Prozess: "rapid" Neutroneneinfang, beta-Zerfall
  • p-Prozess: Protoneneinfang, Bildung leichter Isotope eines Elements

=>Bildung von Kernen höherer Ordnungszahl

anorganische Geochemie

Was ist die Oddo-Harkins-Regel?

  • Isotope mit gerader Ordnungszahl häufiger, da solche mit ungerader Massenzahl einen höheren Einfangsquerschnitt für Neutronen aufweisen -> bauen im s-Prozess bevorzugt Neutronen ein & werden abgebaut

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang anorganische Geochemie an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Tonmineralogie

Einführung in die organische Chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für anorganische Geochemie an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards