Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Additive Fertigungsverfahren I im Allgemeiner Maschinenbau Studiengang an der RWTH Aachen in Aachen

CitySTADT: Aachen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen.

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Eigenschaften von Sol-Gel

(selective Deposition)

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Eigenschaften Mircro Partikel

(selective Deposition)

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Materialien zum Auftragen auf Trägermaterial

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Trägermaterialien für die selektive Beschichtung

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Prozessschritte beim Dünnfilmauftragen

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Kontaktwinkel bei der Benetzung

  • hoch
  • niedrig

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Erläutere "1-Photonen-Anregung"

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Was sind typische Anwendungsbereiche der VAT-Photopolymerisation?

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Prozessvorbereitung CAD ausrichtung

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Nennen Sie drei additive Fertigungsverfahren aus der Kategorie „VAT Polymerization“

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Welche Materialien werden bei der „VAT Polymerization“ verwendet?

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Selektive Beschichtungsarten

Beispielhafte Karteikarten für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen auf StudySmarter:

Additive Fertigungsverfahren I

Eigenschaften von Sol-Gel

(selective Deposition)

  • dünne Schichtdicke < 1 µm
  • hohes Partikelgewicht

Additive Fertigungsverfahren I

Eigenschaften Mircro Partikel

(selective Deposition)

  • billig
  • hohe Schichtdicke, >5 µm
  • schwere Partikel

Additive Fertigungsverfahren I

Materialien zum Auftragen auf Trägermaterial

  • Metalle
  • Kunstsstoffe
  • Oxide

Additive Fertigungsverfahren I

Trägermaterialien für die selektive Beschichtung

  • Polyamide
  • Kohlefaserverbundstoff
  • 3D Oberflächen
  • Metalle

Additive Fertigungsverfahren I

Prozessschritte beim Dünnfilmauftragen

  1. Vorbereitung Material und Substrat
  2. Deposition
  3. laserbasiertes Trocknen (Entbindern)
  4. Laserbasierte Funktionalisierung (Sintern, Schmelzen, Aktivieren, (Re)Kristallisieren, etc.)

Additive Fertigungsverfahren I

Kontaktwinkel bei der Benetzung

  • hoch
  • niedrig
  • hoch: schlechte Benetzung
  • niedrig: gute Benetzung

Additive Fertigungsverfahren I

Erläutere "1-Photonen-Anregung"

1PP: Die Initiierung erfolgt bei der 1-Photonen-Anregung (UV) in der gesamten Wegstrecke
des Lichts und endet (räumlich) erst, wenn die Intensität durch Lambert-Beer Absorption
unter den Schwellenwert des Materials fällt.

Additive Fertigungsverfahren I

Was sind typische Anwendungsbereiche der VAT-Photopolymerisation?

– Prototypenbau / visuelle Prototypen
– Formerstellung (für den Spritzguss) z.B. für Schmuck
– Dental- und Medizintechnik
– SLA-Materialien (Duroplaste) sind spröder als die mit FDM oder SLS (Thermoplaste)
hergestellten Materialien, und aus diesem Grund werden SLA-Teile in der Regel nicht für
Funktionsprototypen verwendet, die eine signifikante Belastung aufweisen. Die Anwendung
für Funktionsprototypen wird zukünftig steigen, da die Materialien besser werden.

Additive Fertigungsverfahren I

Prozessvorbereitung CAD ausrichtung

• Die Bauteile sollten AM-gerecht im Bauraum ausgerichtet werden.
• AM-gerecht bedeutet
• Flächen, die eine möglichst gute Oberflächenqualität afuweisen sollen, werden
senkrecht aufgebaut.
• Die Bauteile werden so orientiert, dass möglichst wenig Überhänge bestehen.

• Bauteile, bei denen gute mechanische Eigenschaften besonders wichtig sind, sollten nicht
zu nah am Baufeldrand platziert werden, da dort ggf. kleinere Vorheiztemperaturen
vorliegen

Additive Fertigungsverfahren I

Nennen Sie drei additive Fertigungsverfahren aus der Kategorie „VAT Polymerization“

– Stereolithographie SLA
– Mehrphotonenpolymerisation MPP
– Projektionsverfahren DLP
– CLIP
– TwoCure

Additive Fertigungsverfahren I

Welche Materialien werden bei der „VAT Polymerization“ verwendet?

-Photopolymere (flüssig) 

-Acrylharze (biokompatibel)  

-Epoxidharze 

-Thiol-ene

Additive Fertigungsverfahren I

Selektive Beschichtungsarten

• 2D (Tintenstrahl, Siebdruck)
• 3D (Aerosol Jetting)

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Allgemeiner Maschinenbau an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur RWTH Aachen Übersichtsseite

Raumfahrzeugbau I

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Additive Fertigungsverfahren I an der RWTH Aachen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.