Wirtschaftsrecht an der Rheinische Fachhochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wirtschaftsrecht an der Rheinische Fachhochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wirtschaftsrecht Kurs an der Rheinische Fachhochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet der Obersatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abstrakt forumlierter Tatbestand der Anspruchsgrundlage

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Rechtsobjekte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sachen, Tiere, Rechte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Rechtssubjekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Natürliche o. jur. Person, rechts- und geschäftsfähig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet der Untersatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vergleich des Lebensachverhalts mit dem Tatbestandsmerkmal

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Legaldefinition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erläutert/definiert einen Rechtsbegriff

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet der Schlusssatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bestehen oder  Nichtbestehen einer Rechtsfolge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Rechtsnormen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rechtshindernde-, vernichtende oder hemmende Normen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert der Zugang von WE bei Geschäftsunfähigen/beschränkt Geschäftsfähigen?

Welchen Ausnahmen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§131 l BGB, der Zugang muss grundsätzlich beim gesetzlichen Vertreter erfolgen

Ausnahmen nach §131 ll 2 BGB dann, wenn das RG für den beschränkt Geschäftsfähigen lediglich rechtlich vorteilhaft ist (§107 BGB)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer handelt für Geschäftsunfähige/beschränkt Geschäftsfähige? Nennen Sie Beispiele!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die gesetzlichen Vertreter (Eltern gem. §§1626, 1629 BGB; Betreuer gem. §1902 BGB)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen Vorschrift richtet sich die Wirksamkeit von WE bei nicht beschränkt Geschäftsfähigen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§107 ff. BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Geschäftsfähigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Fähigkeit wirksame WE abzugeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Klammerprinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vom Allgemeinen zum Besonderen

Die Eigenart des BGB zu verstehen, allgemeine Regelungen den besonderen voranzustellen (,,vor die Klamerprinzip" sozusagen).



Lösung ausblenden
  • 20085 Karteikarten
  • 563 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wirtschaftsrecht Kurs an der Rheinische Fachhochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was beinhaltet der Obersatz?

A:

Abstrakt forumlierter Tatbestand der Anspruchsgrundlage

Q:

Was sind Rechtsobjekte?

A:

Sachen, Tiere, Rechte

Q:

Was ist ein Rechtssubjekt?

A:

Natürliche o. jur. Person, rechts- und geschäftsfähig

Q:

Was beinhaltet der Untersatz?

A:

Vergleich des Lebensachverhalts mit dem Tatbestandsmerkmal

Q:

Was bedeutet Legaldefinition?

A:

Erläutert/definiert einen Rechtsbegriff

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was beinhaltet der Schlusssatz?

A:

Bestehen oder  Nichtbestehen einer Rechtsfolge

Q:

Welche Arten von Rechtsnormen gibt es?

A:

Rechtshindernde-, vernichtende oder hemmende Normen

Q:

Wie funktioniert der Zugang von WE bei Geschäftsunfähigen/beschränkt Geschäftsfähigen?

Welchen Ausnahmen gibt es?

A:

§131 l BGB, der Zugang muss grundsätzlich beim gesetzlichen Vertreter erfolgen

Ausnahmen nach §131 ll 2 BGB dann, wenn das RG für den beschränkt Geschäftsfähigen lediglich rechtlich vorteilhaft ist (§107 BGB)

Q:

Wer handelt für Geschäftsunfähige/beschränkt Geschäftsfähige? Nennen Sie Beispiele!

A:

Die gesetzlichen Vertreter (Eltern gem. §§1626, 1629 BGB; Betreuer gem. §1902 BGB)


Q:

Nach welchen Vorschrift richtet sich die Wirksamkeit von WE bei nicht beschränkt Geschäftsfähigen?

A:

§107 ff. BGB

Q:

Was bedeutet Geschäftsfähigkeit?

A:

Die Fähigkeit wirksame WE abzugeben

Q:

Was besagt das Klammerprinzip?

A:

Vom Allgemeinen zum Besonderen

Die Eigenart des BGB zu verstehen, allgemeine Regelungen den besonderen voranzustellen (,,vor die Klamerprinzip" sozusagen).



Wirtschaftsrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wirtschaftsrecht an der Rheinische Fachhochschule

Für deinen Studiengang Wirtschaftsrecht an der Rheinische Fachhochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wirtschaftsrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

WIR1 Wirtschaftsrecht

Donau-Universität Krems

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht 2

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht 2

Fachhochschule Oberösterreich

Zum Kurs
WIRTSCHAFTSRECHT

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Zum Kurs
Wirtschaftsrecht |

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wirtschaftsrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wirtschaftsrecht