Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Modell Wissensmanagement

Prozessmodell des Wissens nach Probst, Raub und Romhardt

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Von Wissenszielen -> Aufgaben des Wissensmanagements

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

St. Galler generisch

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Wissensökonomie?

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Strategisches Management

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Ziele des St. Galler Managementsystems

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Indirekte Führung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Einflussfaktoren direkte Führung

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Was ist Lebens- und Entwicklungsfähigkeit? N-M

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Informations- und Kommunikationssysteme

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Operatives Management

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Vorteile Prozessmodell nach Probst, Raub und Romhardt

Kommilitonen im Kurs Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Managementlehre

Modell Wissensmanagement

Prozessmodell des Wissens nach Probst, Raub und Romhardt

Wissensbausteine

  • Wissensbewahrung -> Wissensbewertung <-> Wissensziele ->
  • Wissensidentifikation
  • Wissenserwerb
  • Wissensentwicklung
  • Wissensverteilung
  • Wissensnutzung


  • Bausteine sind untereinander vernetzt
  • Ergebisse/Störungen bei einem Baustein haben Auswirkungen auf die anderen

Managementlehre

Von Wissenszielen -> Aufgaben des Wissensmanagements

Normative Aufgaben

Strategische Aufgaben

Operative Aufgaben


Managementlehre

St. Galler generisch

Dreistufiges Konzept der Verantwortungsbereiche von Management entwickelt:

  1. Normatives Management
  2. Strategisches Management
  3. Operatives Management


Diese 3 Ebenen eines Managements lassen sich mit 3 großen Aufgabenbereichen verbinden:

  1. Enwtwicklung des Unternehmens als langfristige Zukunftssicherung in Anpassung an eine dynamische Welt
  2. Gestaltung des Unternehmens als mittelfristig gültiges Konzept für Strukturstrategie
  3. Lenkung des Unternehmens als kurzfristige Steuerung von Prozessen und Aktivitäten


Der St. Galler Ansatz integriert alle Aktivitäten und Systeme im Unternehmen, sodass sich ein schlüssiges Konzept von Management ergibt:

Vollzieht operative Ebene - Aufträge und Leistungsprozesse

Richtet strategischer Ebene - Organisation und Programme

Begründet auf normativer Ebene - UNpolitik und -kultur

Managementlehre

Was ist Wissensökonomie?

  • Der Begriff bezeichnet eine Ökonomie, in der Wissen die zentrale Ressource ist
  • Wissen wird immer mehr zum entscheidenden Standort- und Produktionsfaktor
  • Eng mit der Wissensgesellschaft verknüpft
  • Über Erfolg/MIsserfolg entscheiden Zugang, Strukturierung und Umsetzung des Wissens
  • Weist Reihe von Besonderheiten auf, die sie stark von anderen Ökonomien unterscheidet:
    • beziehen sich auf besondere Eigenschaften von Informationsgütern und Produktionsfaktor Wissen
    • Komplexität, Sensivität und Dynamik des Umfelds wachsen


Managementlehre

Strategisches Management

  • Beschäftigt sich mit dem Aufbau, der Pfege und der Ausbeutung von Erfolgspotenzialen, für die Ressourcen zur Verfügung stehen müssen
  • Bezugsgröße des S-M ergibt sich aus der Mission des N-M
  • Hauptsächlich die grundsätzliche Auslegung von Strukturen und Systemen des Managements, sowie das Problemlösungsverhalten ihrer Träger

Managementlehre

Ziele des St. Galler Managementsystems

  • Durchführung einer dimensionalen Ordnung von Entscheidungsproblemen des Managements
  • Bereitstellung eines problembezogenen Ordnungsrahmens
  • Die einzelnen Ziele der N-S-O sind inkludiert

Managementlehre

Indirekte Führung

  • Handhaben von Zielen
  • Durch die vom Management vorgegebenen Spielräume erhält Führungskraft die Möglichkeit indirekten Einfluss auszuüben
  • Dies ist möglich über eine integrierte Gestaltung von Kultur, Stratgie und Organisationsstruktur
    • Beispielthaft für die Kulturgestaltung ist der Umgang mit Fehlern
      • Einfluss auf die Bereitschaft von MA Risiko zu übernehmen
    • Einflussnahme mittels Strategiegestaltung -> Handhabung von Zielen und Vorgaben
      • Ziele, die regelmäßig und systematisch vereinbart werden, tragen zur Klarheit und Orientierung bei -> eigenständiges Arbeiten
    • Einflussnahme mittels Struktur -> Übertragung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung sowie effiziente Organisation der Prozesse
  • Gestaltung von Strategie, Strukturen und Kulturen schafft den Rahmen, in dem die Führungskräfte und ihre MA arbeiten
  • Systemisch-strukturelle-Führung

Managementlehre

Einflussfaktoren direkte Führung

Normativen Rahmen setzen

  • Werte als Leitplanke vermitteln
  • Ziele vereinbaren

Konsultieren, kooperieren, delegieren

  • Informieren/Interpretieren
  • Beraten/Anweisen
  • Aufgaben/Verantwortung übertragen
  • Prioritäten setzen

Motivieren, coachen, entwickeln

  • Inspirieren/Fördern
  • Kommunizieren / Konstruktiv interpretieren
  • Integrieren und koordinieren
  • Konflike moderieren und handhaben

Evaluieren, anerkennen

  • Feedback geben / Anerkennen
  • Beurteilen und bewerten
  • Konstruktiv kritisieren


Praxis: Führungskraft muss die Verhaltensweisen der Situation anpassen

Managementlehre

Was ist Lebens- und Entwicklungsfähigkeit? N-M

Erscheinungen, die eine Organisation als Ganzes betreffen


Lebensfähigkeit: Prozess, in dem ein System seine Fähigkeit erhöht, eigene und fremde Ansprüche zu befriedigen


Entwicklungsfähigkeit: Eine qualifizierte Veränderung in Richtung eines positiven, sinnvollen Wandels

Managementlehre

Informations- und Kommunikationssysteme

Moderne IKS-Systeme erlauben eine effizientere Bearbeitung vieler Geschäftsprozesse in den Unternehmen und führen zu einer höheren Informationsinensität

  • Dies betrifft z.B. das Beschaffungsmanagement in der Nutzung von internetbasierten elektronischen Marktplätzen
  • Durch die starke Entwicklungsdynamik in der IT-Branche muss das Wissen permanent aktualisiert werden
  • Internettechnologien erlauben, digitalen Teil des Wissens rationell zu organisieren

Managementlehre

Operatives Management

  • Umsetzung des normativen und strategischen Managements
  • Es ist ausgerichtet auf leistungs-, finanz- und informationswirtschaftliche Prozesse
  • Wirtschaftlicher Aspekt der Effizienz
  • Effektivität des Mitarbeiterverhaltens im sozialen Zusammenhang
  • Gegenstand ist es, die normativen und strategischen Vorhaben, in Operationen, die sich an Fähigkeiten und Ressourcen ausrichten, umzusetzen

Managementlehre

Vorteile Prozessmodell nach Probst, Raub und Romhardt

  • Wurde im engen Austausch mit Praktikern entwickelt
  • ist intuitiv einsichtig und ermöglicht schnelle Orientierung im Umgang mit Wissen
  • Wissen ist dadurch systematischer
  • Entscheidungsträger haben den Eindruck mit Wissen umgehen zu können

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Private Hochschule Göttingen Übersichtsseite

Entrepreneur I

HRM I

Instrumente der UN Führung

HRM II

Management an der

Universität Mannheim

Management an der

Universität Graz

Management an der

Universität Graz

Management an der

Hochschule Macromedia

Management an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Managementlehre an anderen Unis an

Zurück zur Private Hochschule Göttingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Managementlehre an der Private Hochschule Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login