Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen.

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Was ist das Ziel von Persönlichkeitstheorien?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Worauf bezieht sich die Persönlichkeitspsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Wie wird Persönlichkeit definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Definition Charakter

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Definition Temperament

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Guilford nutzt 7 Bereiche zur Beschreibung von Persönlichkeit. Welche sind das?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Bewertung des menschlichen Verhaltens nach Kluckhohn und Murray (1953): 

Persönlichkeit & Individualität

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Klassische Temperamentslehre nach Hippokrates (um 460-370 v.Chr.):

Humoralpathologie bzw. Viersäftelehre

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Temperamentslehre nach Immanuel Kant (1798)

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Schema mit vier Temperamentstypen nach Kant

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Definition Physiognomik

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Deffinition Phrenologie

Kommilitonen im Kurs Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen auf StudySmarter:

Differentielle Psychologie (2)

Was ist das Ziel von Persönlichkeitstheorien?

Umfassende Beschreibung und Erklärung der menschlichen Natur auf der einen Seite sowie der Einzigartigkeit des Individuums auf der anderen Seite Persönlichkeitstheorien und Persönlichkeitsforschung befassen sich vor allem mit Aspekt des menschlichen Verhaltens und Erlebens; Mensch als Ganzes steht im Mittelpunkt.

Differentielle Psychologie (2)

Worauf bezieht sich die Persönlichkeitspsychologie?

Persönlichkeitspsychologie bezieht sich auf die psychologischen Prozesse, die dem Verhalten und Erleben des psychisch gesunden Menschen zugrunde liegen und darauf, wie diese Prozesse sich gegenseitig beeinflussen und ein organisiertes System bilden, das wir als Persönlichkeit bezeichnen.

Differentielle Psychologie (2)

Wie wird Persönlichkeit definiert?

„Persönlichkeit ist die mehr oder weniger stabile und dauerhafte Organisation des Charakters, Temperaments, Intellekts und Körperbaus eines Menschen, die seine einzigartige Anpassung an die Umwelt bestimmt.“ Eysenck und Eysenck (1987)


„Bei der Persönlichkeit geht es um jene Charakteristika oder Merkmale des Menschen, die konsistente Muster des Fühlens, Denkens und Verhaltens ausmachen. Pervin, Cervone und John (2005)

Differentielle Psychologie (2)

Definition Charakter

= mehr oder weniger stabiles und dauerhaftes System des konativen Verhaltens (des Willens)

Differentielle Psychologie (2)

Definition Temperament

mehr oder weniger stabiles und dauerhaftes System des affektiven Verhaltens (der Emotion oder des Gefühls)

Differentielle Psychologie (2)

Guilford nutzt 7 Bereiche zur Beschreibung von Persönlichkeit. Welche sind das?

Persönlichkeit kann sich auf psychische und physische Bereich beziehen; Persönlichkeitsmerkmale lassen sich folgenden Bereichen zuordnen: 


Morphologie = die Gestalt des Menschen betreffende Merkmale, z.B. Körpergröße, Gewicht, Hautfarbe 


Physiologie = Merkmale der inneren Lebensvorgänge, z.B. Blutdruck, Körpertemperatur, Stoffwechselvorgänge 


Bedürfnisse = konstante Präferenzen für bestimmte Zustände, z.B. Anerkennung, Harmonie 


Interessen = konstante Präferenzen für Tätigkeiten, z.B. Basteln, Lesen 


Einstellungen = konstante Haltungen und Meinungen im Zusammenhang mit sozialen Sachverhalten, z.B. Asylrecht, Homoehe 


Eignung = Fähigkeiten, die für bestimmte Tätigkeiten notwendig sind, z.B. intellektuelle oder motorische Fähigkeiten 


Temperament = dispositionelle Persönlichkeitsmerkmale, z.B. Freundlichkeit, Durchsetzungsfähigkeit

Differentielle Psychologie (2)

Bewertung des menschlichen Verhaltens nach Kluckhohn und Murray (1953): 

Persönlichkeit & Individualität

In gewisser Hinsicht sei ein jeder Mensch:

wie jeder andere = allgemeine menschliche Natur 

wie mancher andere = gruppenbezogene Gemeinsamkeiten, häufig kultureller Natur 

wie kein anderer = Einzigartigkeit; individuelle genetische Ausstattung und individuelle Erfahrungen

Differentielle Psychologie (2)

Klassische Temperamentslehre nach Hippokrates (um 460-370 v.Chr.):

Humoralpathologie bzw. Viersäftelehre

Annahme, dass die vier Körpersäfte körperliche Manifestationen der Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft sind; Zuordnung von bestimmtem Temperament zu vier Körpersäften; Überfluss bzw. Mangel bei Körpersäften an Entstehung verschiedener Krankheiten beteiligt; Körpersäfte entscheidend für Gesundheitszustand, Einfluss auf Lebensgeschichte, Verhalten und Persönlichkeit; kausal-erklärende Theorie 


gelbe Galle = Choleriker (jähzornig); Gelbsucht 

schwarze Galle = Melancholiker (traurig); Cholera, Ruhr, Darmerkrankungen 

Schleim = Phlegmatiker (teilnahmslos); Erkrankungen der Atemwege 

Blut = Sanguiniker (hoffungsvoll und sorglos); Blutarmut

Differentielle Psychologie (2)

Temperamentslehre nach Immanuel Kant (1798)

Betonung des psychologischen Temperaments, Abgrenzung von physiologischem Temperament; Unterteilung des psychologischen Temperaments in Temperamente des Gefühls und Temperamente der Tätigkeit, diese weiterhin unterteilt in Erregbarkeit der Lebenskraft und Abspannung der Lebenskraft; Zuweisung eines Individuums zu einem bestimmten Temperament basiert ausschließlich auf dessen beobachtbarem Verhalten; deskriptiv-beschreibende Vorgehensweise

Differentielle Psychologie (2)

Schema mit vier Temperamentstypen nach Kant

Sanguiniker = starke, aber nur kurzanhaltende Gefühle 

Melancholiker = schwache, aber langanhaltende Gefühle 

Choleriker = intensive, aber nur kurzfristige Aktivität 

Phlegmatiker = wird nicht leicht oder rasch, aber doch anhaltend aktiv 


Ausschluss der Möglichkeit von zusammengesetzten Temperamenten bzw. Mischtypen

Differentielle Psychologie (2)

Definition Physiognomik

Ableitung von Aussagen über die Persönlichkeit aus dem Gesichtsschnitt

Differentielle Psychologie (2)

Deffinition Phrenologie

Ableitung von Aussagen über die Persönlichkeit aus der Form der Schädeldecke

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Private Hochschule Göttingen Übersichtsseite

Entwicklungspsychologie II

Testtheorie

Diagnostische Verfahren

Statistik

Entwicklungspsychologie

Differenzielle Psychologie

Diagnostik

Sozialpsychologie

Testtheorie

Gesundheitspsychologie Basis

Gesundheitspsychologie Aufbau

A + O

Klinische Psychologie

Sozialpsychologie

Neurowissenschaften und Psychotherapie

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie 4. Semester

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie 1

Pädagogische Psychologie

BioPsych

Allgemeine Psychologie M10

Entwicklungspsychologie Erwachsenenalter

Wahrnehmung

Biologische Psychologie

Diagnostische Erhebungsverfahren 3

Differentialpsychologie

Allgemeine Psychologie I - Induktives und Deduktives Denen

Klinische Psychologie Basis II

Klinische Psychologie Basis III

Gesundheitspsychologie Basis

Statistik II

Allgemeine Psychologie

Statistik

Differentielle Psychologie FLB 4 Dennis

Biologie

A + O (5. Semester 2020)

Klinische Psychologie Basis

Klinische Psychologie 5; Klausur

Diagnostische Erhebungsverfahren

Biologische Psychologie

E-Health (Einführung)

Entwicklung Erwachsene

Klinische Psychologie

E-Healh (Seminar)

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Differentielle Psychologie (2) an der Private Hochschule Göttingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login