Differentialpsychologie an der Private Hochschule Göttingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Differentialpsychologie an der Private Hochschule Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Differentialpsychologie Kurs an der Private Hochschule Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Klasse von Verhaltens- und Erlebensweisen, die eine Person relativ   beständig über die Zeit und über unterschiedliche Situationen hinweg zeigt.         Damit unterscheiden sich Eigenschaften von zeitlich begrenzten, wechselnden       Zuständen (engl. states), wie etwas Müdigkeit oder Stimmungen.

  • Sind nicht direkt beobachtbar, sondern sie werden über das beobachtbare Verhalten erschlossen
  • Es werden Verhaltensweisen definiert, wie z.B. Lächeln und eine zugewandte Körperhaltung für die Eigenschaft Freundlichkeit. 
  • Wie stark eine Eigenschaft bei einer Person ausgeprägt ist, wird anhand der Verhaltensstärke und –häufigkeit erschlossen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

implizite Tests


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Falle der impliziten Testverfahren wird davon ausgegangen, dass sich Persönlichkeitsmerkmale unmittelbar in der Reaktion auf relevante Reize zeigen (vor allem in der Schnelligkeit der Reaktion), ohne dass sich eine Person ihrer Reaktion bewusst wird und sie daher kontrollieren kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewertung von Eysencks Persönlichkeitstheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mehr als eine reine deskriptive Theorie
  • Arousal-Theorie musste überarbeitet werden, da die Hirnforschung besser wurde
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Grenzen der Selbsteinschätzung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Spontane Aussagen über sich, über die man nicht nachgedacht hat.
  • Antwortstile
  • Sozial unerwünschtes Verhalten wirkt abschreckend
  • Wenn der Test Auswirkungen hat (z.B Berufstest)
  • Unerwünschtes Verhlaten wird nicht wahrgenommen (Marlowe-Crowne-Skala)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Testdaten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hierbei ist der Person nicht bewusst, welche Eigenschaften es sind, die getestet werden. Dadurch ist es sehr objektiv. Cattel (1957)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Stabilität einer Eigenschaft gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Stabilität einer Eigenschaft wird mit einer Längsschnitt Studie gemessen. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewertung des konstitutionspsychologischen Ansatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lenkt die Aufmerksamkeit auf die genetische Disposition von Persönlichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quellen des Selbstkonzepts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Soziales lernen
  • Soziale Vergleiche
  • direkte Rückmledungen
  • Vom Verhalten der andere auf unser Selbstkonzept schließen (looking-glass-self)
  • Eigenes Verhalten beobachten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erfassung von Eigenschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Normalerweise psychometrische Ansätze, d.h die Ausprägung einer Person in einer Eigenschaft kann quantifiziert werden. 

  • Selbstberichte
  • Fremdeinschätzungen
  • Standardisierte Tests: 


• L-Daten (Life record data; Daten aus der Lebensgeschichte einer Person und Fremdauskünfte),
• Q-Daten (Questionnaire data; Selbstauskünfte einer Person in Form von Fragebögen),
• T-Daten (Test data; Daten aus standardisierten Testverfahren).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Selbsteinschätzungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werden durch Fragebögen mit Items erfasst. Die Fragebögen können entweder genaue Persönlichkeitsmerkmale wie zum Beispiel Angst erfragen oder das komplette Konstrukt der Persönlichkeit. Dabei bedienen sich alle dieser Fragebögen der Faktorenanalyse. Die Fragebögen müssen normiert sein.

- Freiburger Persönlichkeitsinventar

- NEO-Fünf-Faktoren-Inventar

- NEO:Persönlichkeitsinventar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fremdeinschätzungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der gleiche Test wird nochmal in Form von "Er ist..." gemacht.
  • Durch Verhaltensbeobachtungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Argumente für ein Fünf-Faktoren- Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Replizierbarkeit 
  • Zeitlich Stabil 
Lösung ausblenden
  • 20979 Karteikarten
  • 387 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Differentialpsychologie Kurs an der Private Hochschule Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Eigenschaften

A:

Klasse von Verhaltens- und Erlebensweisen, die eine Person relativ   beständig über die Zeit und über unterschiedliche Situationen hinweg zeigt.         Damit unterscheiden sich Eigenschaften von zeitlich begrenzten, wechselnden       Zuständen (engl. states), wie etwas Müdigkeit oder Stimmungen.

  • Sind nicht direkt beobachtbar, sondern sie werden über das beobachtbare Verhalten erschlossen
  • Es werden Verhaltensweisen definiert, wie z.B. Lächeln und eine zugewandte Körperhaltung für die Eigenschaft Freundlichkeit. 
  • Wie stark eine Eigenschaft bei einer Person ausgeprägt ist, wird anhand der Verhaltensstärke und –häufigkeit erschlossen.
Q:

implizite Tests


A:

Im Falle der impliziten Testverfahren wird davon ausgegangen, dass sich Persönlichkeitsmerkmale unmittelbar in der Reaktion auf relevante Reize zeigen (vor allem in der Schnelligkeit der Reaktion), ohne dass sich eine Person ihrer Reaktion bewusst wird und sie daher kontrollieren kann.

Q:

Bewertung von Eysencks Persönlichkeitstheorie

A:
  • Mehr als eine reine deskriptive Theorie
  • Arousal-Theorie musste überarbeitet werden, da die Hirnforschung besser wurde
Q:

Die Grenzen der Selbsteinschätzung

A:
  • Spontane Aussagen über sich, über die man nicht nachgedacht hat.
  • Antwortstile
  • Sozial unerwünschtes Verhalten wirkt abschreckend
  • Wenn der Test Auswirkungen hat (z.B Berufstest)
  • Unerwünschtes Verhlaten wird nicht wahrgenommen (Marlowe-Crowne-Skala)
Q:

Objektive Testdaten

A:

Hierbei ist der Person nicht bewusst, welche Eigenschaften es sind, die getestet werden. Dadurch ist es sehr objektiv. Cattel (1957)


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie wird die Stabilität einer Eigenschaft gemessen?

A:

Die Stabilität einer Eigenschaft wird mit einer Längsschnitt Studie gemessen. 


Q:

Bewertung des konstitutionspsychologischen Ansatz

A:

Lenkt die Aufmerksamkeit auf die genetische Disposition von Persönlichkeit

Q:

Quellen des Selbstkonzepts

A:
  • Soziales lernen
  • Soziale Vergleiche
  • direkte Rückmledungen
  • Vom Verhalten der andere auf unser Selbstkonzept schließen (looking-glass-self)
  • Eigenes Verhalten beobachten
Q:

Erfassung von Eigenschaften

A:

Normalerweise psychometrische Ansätze, d.h die Ausprägung einer Person in einer Eigenschaft kann quantifiziert werden. 

  • Selbstberichte
  • Fremdeinschätzungen
  • Standardisierte Tests: 


• L-Daten (Life record data; Daten aus der Lebensgeschichte einer Person und Fremdauskünfte),
• Q-Daten (Questionnaire data; Selbstauskünfte einer Person in Form von Fragebögen),
• T-Daten (Test data; Daten aus standardisierten Testverfahren).

Q:

Selbsteinschätzungen

A:

Werden durch Fragebögen mit Items erfasst. Die Fragebögen können entweder genaue Persönlichkeitsmerkmale wie zum Beispiel Angst erfragen oder das komplette Konstrukt der Persönlichkeit. Dabei bedienen sich alle dieser Fragebögen der Faktorenanalyse. Die Fragebögen müssen normiert sein.

- Freiburger Persönlichkeitsinventar

- NEO-Fünf-Faktoren-Inventar

- NEO:Persönlichkeitsinventar

Q:

Fremdeinschätzungen

A:
  • Der gleiche Test wird nochmal in Form von "Er ist..." gemacht.
  • Durch Verhaltensbeobachtungen

Q:

Argumente für ein Fünf-Faktoren- Modell

A:
  • Replizierbarkeit 
  • Zeitlich Stabil 
Differentialpsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Differentialpsychologie an der Private Hochschule Göttingen

Für deinen Studiengang Differentialpsychologie an der Private Hochschule Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Differentialpsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Differentielle Psychologie

Universität Wien

Zum Kurs
Differentielle Psychologie

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
Differentielle Psychologie

Universität Giessen

Zum Kurs
Differentielle Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Differentielle Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Differentialpsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Differentialpsychologie