Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was ist "Konstruktivismus" in der Lernpsychologie? 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was besagt die Kognitionspsychologische Theorie?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was besagt die Behavioristische Lerntheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was besagt die Konstruktivistische Theorie?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was ist Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Definition Beobachten  als wiss. Methode

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was braucht es für die Entwicklung der Motorik?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Definition von objektiv und subjektiv?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was ist eine Sinnesempfindung - Reizaufnahme?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Wie nehmen Kleinkinder die Musik wahr?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Geschmacksempfindung von Kindern, wie wichtig ist dass?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Was ist Intermodale Wahrnehmung?

Kommilitonen im Kurs Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern auf StudySmarter:

Psychologie

Was ist "Konstruktivismus" in der Lernpsychologie? 

Definition

In der Theorie des Konstruktivismus ist Lernen ein aktiver Konstruktionsprozess, in dem jeder Lernende eine individuelle Repräsentation der Welt erschafft. Was genau ein Lernender lernt, hängt stark von seinem Vorwissen und der konkreten Lernsituation ab.


»Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.« (Galileo Galilei)


Leitgedanken des Konstruktivismus

Die grundlegende Idee des Konstruktivismus besteht darin, dass Individuen nicht auf Reize aus einer objektiven Welt reagieren, sondern anhand von Sinneseindrücken eine subjektive Realität erzeugen, die in starkem Maße von der individuellen Prägung des Individuums abhängig ist.

Im Kontext von Lerntheorien bedeutet das, dass Wissen nicht von einer Person auf eine andere Person übertragen werden kann, sondern von jedem Menschen neu konstruiert wird. Wenn z.B. eine Lehrperson einem Schüler etwas erklärt, speichert der Schüler die Informationen nicht einfach ab, sondern konstruiert sich anhand der aufgenommenen Informationen sein persönliches, individuelles Abbild der Realität – abhängig von seinem Vorwissen, seinen Einstellungen und der aktuellen Lernsituation. Demzufolge ist Lernen kein passives Speichern sondern ein aktives Konstrukieren von Wissen.

Psychologie

Was besagt die Kognitionspsychologische Theorie?

Aus der Sicht der Kognitionspsychologie wird die Bedeutsamkeit kognitiver Strukturen und mentaler Prozesse betont. Sie befasst sich mit der Frage, wie sich der eigentliche Lernprozess im Individuum modellieren lässt. Lernen wird als Prozess der Informationsverarbeitung aufge- fasst, in dessen Verlauf Wissensstrukturen aufgebaut und verändert Werden

Psychologie

Was besagt die Behavioristische Lerntheorie?

Verhaltenspsychologische oder behavioristische Theorien betonen die Außensteuerung des Lernens. Als wesentliches Lernprinzip gilt die Verknüpfung (Assoziation) zwischen Reizen und/oder zwischen Reizen und Reaktionen bzw. Verhaltenskonsequenzen. Die Theorien der operanten und der klassischen Konditionierung sind verhaltenspsychologisch orientiert.

Psychologie

Was besagt die Konstruktivistische Theorie?

Kennzeichnend für konstruktivistische Theorien des Lernens ist, dass die Eigentätigkeit des Lernenden und der soziale Charakter von Lernen betont werden. Lernen wird themen- oder domänspezifisch analysiert, weil je nach Inhalt unterschiedliche Vorgehensweisen beim Wissenserwerb erfor- derlich sind bzw. spezifische Formen des Lernens zielführend sind. Die Lernaktivitäten sind zielorientiert, selbstreguliert und adaptiv.

Psychologie

Was ist Psychologie?

Die Psychologie (griechisch-lateinisch psychologia, ‚Lehre von der Seele‘) ist eine empirische Wissenschaft. Ihr Ziel ist es, menschliches Erleben und Verhalten, deren Entwicklung im Laufe des Lebens sowie alle dafür maßgeblichen inneren und äußeren Ursachen und Bedingungen zu beschreiben und zu erklären.

Psychologie

Definition Beobachten  als wiss. Methode

Beobachten als wiss. Methode meint das systematische Erfassen, Festhalten & Deuten sinnlich wahrnehmbaren Verhaltens zum Zeitpunkt seines Geschehens. Ziel ist es, soziale Wirklichkeit vor dem Hintergrund einer leitenden Forschungsfrage zu beschreiben.

Psychologie

Was braucht es für die Entwicklung der Motorik?

  • Reflexe
  • Greifen
  • Meilensteine

Psychologie

Definition von objektiv und subjektiv?


Objektiv ist eine Aussage, die völlig unvoreingenommen ist. Sie wird nicht von den bisherigen Erfahrungen oder Vorlieben des Sprechers berührt. Sie ist nachprüfbar, indem sie Fakten nachschlägt oder mathematische Berechnungen durchführt. 



Subjektiv ist eine Aussage, die durch den Charakter des Sprechers oder Schriftstellers gefärbt wurde. Es hat oft eine Grundlage in der Realität, spiegelt aber die Perspektive durch mit dem Sprecher Ansichten Realität. Sie kann nicht mit konkreten Fakten und Zahlen verifiziert werden. 


Psychologie

Was ist eine Sinnesempfindung - Reizaufnahme?

Bezieht sich auf:
Die Verarbeitung grundlegender Informationen der äusseren Welt durch Rezeptoren in den Sinnesorganen (Augen, Ohren, Haut etc.) und im Gehirn.


  • Licht und Schallwellen, welche die Rezeptoren in Ohren und Augen eines Kindes aktivieren und als neuronal kodierte Information in das Gehirn gelangen.

Psychologie

Wie nehmen Kleinkinder die Musik wahr?

Kinder scheinen eine angeborene Musikalität zu besitzen (vgl. Jungbauer, 2017, S. 44). 

• Ähnlich wie Erwachsene können auch schon 6-monatige Säuglinge Melodien, die in einer anderen Tonlage oder in einem anderen Tempo wiedergespielt werden, erkennen. Sie sind somit in der Lage, die Identität einer Melodie von Tonlage und Tempo zu abstrahieren. 

• Auch Kinder, die keine Vorerfahrungen mit Musik haben, ziehen konsonante Harmonien und Musikstücke dissonanten Klängen vor. Allerdings wird die Wahrnehmung von Musik auch erheblich durch Lernerfahrungen beeinflusst.

• Tonale Differenzierung ab dem 5. Lebensjahr: Die Kinder können Töne und Melodien erkennen, die nicht der zugrunde liegenden Tonleiter angehören. à Wird durch den Umgang mit Musik erlernt und internalisiert.

Psychologie

Geschmacksempfindung von Kindern, wie wichtig ist dass?

Die Empfindlichkeit für Geschmack und Geruch ist schon vor der Geburt entwickelt und bereits Neugeborene können die Geschmacksrichtungen süss, sauer und bitter von neutralem Geschmack unterscheiden. 

• Am Gesichtsausdruck von Babys kann man erkennen, dass sie verschiedene Geschmacksrichtungen voneinander unterscheiden können. 

• Diese differenziellen Geschmacksreaktionen sind offensichtlich angeboren, denn die ideale Nahrung in der frühen Kindheit ist die süss schmeckende Muttermilch.

Psychologie

Was ist Intermodale Wahrnehmung?

• An den meisten Ereignissen, die Säuglinge oder Erwachsene erleben, ist die gleichzeitige Stimulierung durch mehrere Sinnesmodalitäten beteiligt.


• «Die intermodale Wahrnehmung bezeichnet die Fähigkeit, eine Beziehung zwischen Sinneseindrücken verschiedener Modalitäten herzustellen und ist ab dem 1. Lebensmonat zu beobachten» (Pinquart et al., 2011, S. 80).


 

Mo­da­li­tät

Substantiv, feminin – 1. Art und Weise, näherer Umstand, … 2a. das Wie (Wirklichkeit, Möglichkeit oder … 2b. Grad der Bestimmtheit einer Aussage  bzw. der Gültigkeit eines Urteils 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur PHBern - University of Teacher Education Bern Übersichtsseite

Pädagogik

1a Pädagogik Vorlesung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie an der PHBern - University of Teacher Education Bern oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login