Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten

Karteikarten und Zusammenfassungen für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten.

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

1. Einführung in das Thema

Rahmenbedingungen von Wettbewerben

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

1. Einführung in das Thema

1.1 ästhetische Wertvorstellungen

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

1. Einführung in das Thema

1.2 popmusikalische Wettbewerbe

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

1. Einführung in das Thema

1.3 Überleitung zu DSDS, Inhaltsanalyse, soziale Milieus, kulturindustrielle Strategien

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.0 DSDS

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.1 Ablauf

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.1.1 Liveshows

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.2 Simon Fuller


Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.3 Dieter Bohlen / Bertelsmann

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

2. Fakten zur Sendung

2.4 Zahlen & Prozente 

DSDS / Pop Idol

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

3. Quantitative Inhaltsanalyse (DSDS-Jury)

3.1.1 HANDWERKLICH-TECHNISCHE ASPEKTE des Gesangs

 

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

3. Quantitative Inhaltsanalyse (DSDS-Jury)

3.1.2 EMOTIONALE ASPEKTE des Gesangs


Kommilitonen im Kurs Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten auf StudySmarter:

Examen MUSIK

1. Einführung in das Thema

Rahmenbedingungen von Wettbewerben

Meisten Wettbewerbe haben klare Regeln und objektive Messungen

  • z.B. Olympia, Wer wird Millionär: Hier ist:
    • Schnelligkeit,
    • Funktionalität
    • Wissen gefordert.


Wettbewerbe in denen es zum Teil um ästhetische Qualitäten geht, haben das Problem subjektiven Entscheidungen zu unterliegen.

  • Damit in der Öffentlichkeit ein vertretbares Ergebnis vorliegt, werden Experten oder besser eine Jurybestimmt.
    • Die Jury repräsentiert im Idealfall die Wertvorstellung der Mehrheit, vielleicht aber auch nur von die Wertvorstellung andere Experten oder politisch bzw. ökologischen Mächtigen.

Examen MUSIK

1. Einführung in das Thema

1.1 ästhetische Wertvorstellungen

ästhetische Wertvorstellungen verweisen auf:

  • Moralische Maßstäbe
  • Politische Interessen
  • Soziale und psychische Faktoren ihres Zustandekommens


--> Eine Analyse der ästhetische Wertvorstellungen kann also einiges über die generelle Weltsicht und allgemeine Ideale der Jury verraten.

Examen MUSIK

1. Einführung in das Thema

1.2 popmusikalische Wettbewerbe

popmusikalische Wettbewerbe liefern uns also Erkenntnisse:

  • was im konkreten Fall als gute Musik gilt
  • welche Rolle Musik mit Performance, Persönlichkeit, Outfit, etc. spielt.
  • aber eben auch welche gesellschaftlichen Gruppen (soziale Milieus) und Weltsichten hinter solchen Auffassungen stehen

Examen MUSIK

1. Einführung in das Thema

1.3 Überleitung zu DSDS, Inhaltsanalyse, soziale Milieus, kulturindustrielle Strategien

Als Beispiel betrachte ich die RTL-Sendung Deutschland sucht den Superstar (DSDS)

  • Anders als bei dem Format Popstars (RTL II, Prosieben) wird hier um nachvollziehbare Begründungen bemüht und Kriterien einigermaßen offen ausgesprochen.
  • Qualitative & Quantitative Inhaltsanalyse zu sechs Finalrunden-Folgen der 2. Staffel
  • ästhetische Wertvorstellungen der Jury betrachten und vor dem Hintergrund sozialer Milieus und kulturindustrieller Strategien interpretieren.

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.0 DSDS

DSDS folgt dem Format Pop Idols

  • In über 30 verschiedenen nationalen Versionen
  • Weltweit von mehr als 115.000.000 Zuschauer verfolgt.

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.1 Ablauf

  • 1. Bewerbungsverfahren
  • 2. Castings (in verschiedenen Städten)
  • 3. (Auslands-)Recall
  • 4. Liveshows (Mottoshows) in der Hauptsendezeit mit Televoting

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.1.1 Liveshows

  • Kandidaten werden hier von Gesangs- und Tanzlehrern trainiert und Stylistin zu „bühnentauglichen Gestalten“ verwandelt
  • Themen:
    • „Die Hits der 60er“
    • „Filmusik“
    • „Elton John und Madonna“
  • Auftritt:
    • 2x Eine Minute
    • Verkürzte Playbacks bekannter Hits
  • Jury Kommentare:
    • Polemisch (unsachlich und angriffslustig)
    • Nach Unterhaltungswert bemüht
    • Am Ende Wahlempfehlung
  • Televoting:
    • der Kandidat mit den wenigstens Anrufen fliegt raus.

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.2 Simon Fuller


  • Erfinder des Konzepts
  • Verantwortlich für ersten europäischen Plattenvertrag Madonnas, Karriere der Spice Girls.
  • Selbstbild: „Ich bin ein Star-Erfinder“
  • Haltung gegenüber seinen Produkten:
    • „Pop-Stars, das sind nichts als Marken, die man bis zum Letzten ausnehmen muss.“ (Schulz 2004: 67) 



Vermögen & Finanzen:

  • 330 Millionen Euro 
  • verdient an:
    • jedem Auftritt
    • jeder CD
    • jedem Telefonanruf der mit seinem TV-Format in Verbindung steht.
  • 15-20% für 10 Jahre an den Einnahmen der Sieger beteiligt
  • Pro Sendung 150.000€ am Televoting

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.3 Dieter Bohlen / Bertelsmann

  • ist bei Bertelsmann Music Group (BMG) unter Vertrag
  • Komponiert und produziert fast alle Solo-Alben der DSDS-Sieger
    • We have a dream“ (von allen Endrunden-Teilnehmern der 1. Staffel) 
      • 5 Wochen in den deutschen Single-Charts
      • 1 Millionen mal verkauft —> erfolgreichste Single 2003 vor „Take me tonight“ (Alexander, BMG) und „für dich“ (Yvonne Catterfield, BMG) —> ebenso Bohlen-Kreationen.


Bertelsmann:

  • hat ihren Marktanteil in Deutschland von 17 auf 21 % erhöht
    • Durch 4,5 Millionen verkaufte Tonträger aus dem DSDS-Umfeld

Examen MUSIK

2. Fakten zur Sendung

2.4 Zahlen & Prozente 

DSDS / Pop Idol

1. Staffel DSDS:

  • 13 Millionen Zuschauer
    • im Vergleich zu heute 2019/20: rund 3 - 4 Millionen Zuschauer
  • Ca 50% der 14 -49jährigen erreicht
  • Für 30 sek-Werbespot: konnte bis zu 76.950€ verlangt werden
  • Halbfinale: 8,4 Tele-Voting Anrufe à 0,49€


Pop Idol (UK) 

  • 33,5 Millionen Zuschauer
  • ca. 70 % der 16-34jährigen erreicht 
  • Für 30 sek-Werbespot: konnte bis zu 500.000 verlangt werden
  • 35 Millionen Tele-Voting Anrufe

Examen MUSIK

3. Quantitative Inhaltsanalyse (DSDS-Jury)

3.1.1 HANDWERKLICH-TECHNISCHE ASPEKTE des Gesangs

 

Intonation:

  • »Wenn's oben 'rausging so mit den Tönen warst du am Limit, aber sagen wir mal noch so innerhalb der Leitplanken« 


Rhythmische Qualitäten

  • »Ich fand's nicht gut, weil du warst das erste Mal nicht im Rhythmus«


Phrasierung 

  • »Das hat mir besonders gut gefallen, wie du die Wörter betont hast, das klang wirklich so klar und unschuldig, genau wie Petula Clark das immer gemacht hat« 


Gesangtechnische Schwierigkeit des ausgewählten Stückes

Examen MUSIK

3. Quantitative Inhaltsanalyse (DSDS-Jury)

3.1.2 EMOTIONALE ASPEKTE des Gesangs


Gefühl“ für die Jury qualitativ am wichtigsten:

  • »Du hast die drei Sachen gebracht, die man bringen muss, wenn man singt: Gefühl, Gefühl, Gefühl, hammermäßig!« 


  • Es entsteht der Eindruck, dass Emotionalität messbar und zu viel „Gefühl“ nicht möglich sei.
    • Kein Kandidat wurde in der Sendung dafür kritisiert, dass er mit der Emotionalität übertrieben habe! 


  • Beschränkt auf „Liebes-Gefühl
    • Sanftheit, Sehnsucht, Zärtlichkeit, Melancholie


  • Andere emotionale Ausdrucksqualitäten wurden nicht mit „Gefühl“ in Zusammenhang gebracht
    • Wut, Kraft, Energie oder Trauer


  • Verlangt wurde nicht der persönliche Ausdruck, sondern das Darstellen oder Imitieren von Ausdruck! —> Schauspieler
    • Kritik der Jury:
      • Fehlender Ausdruckskraft des Vortrags
        • »Mich hat das Gefühl in diesem Lied, das ja im Original zuhauf vorhanden ist, heute Abend überhaupt nicht erreicht.«

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Pädagogische Hochschule Weingarten Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Examen MUSIK an der Pädagogische Hochschule Weingarten oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login