Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Bewegungslehre an der Pädagogische Hochschule Weingarten

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bewegungslehre Kurs an der Pädagogische Hochschule Weingarten zu.

TESTE DEIN WISSEN
Motorisches Lernen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfahrungsabhängige und relativ überdauernde Veränderung der Kompetenz in best. Situationen best. Effekte zu erzielen (Techniktraining) interne Prozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Biomechanische Prinzipien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Prinzip der Anfangskraft: sportliche Beweung bei der der Sportler oder das Sportgerät eine hohe Endgeschwindigkeit erreichen soll, ist durch ein entgegengesetzt gerichtete Bewegung einzuleiten (Hochspringen)
  • P. Der Gegenwirkung
  • P. Der impulserhaltung
...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Innenperspektive
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=wie funktioniert motorische Kontrolle und Bewegung? -> Beweger ( prozess)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewegungsbeschreibung nach Göhner

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ausgangspunkt: Abfolge von Aktionen

2. Nennung Operatoren

3. Nennung Bewegungsrichtung

4. Nennung dynamischer Merkmale (explosives Strecken der Beine)

5. Angabe räumlicher Merkmale (wo am Gerät)

6. Zeitstellen (gleichzeitig/ nach dem kommt das)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sportbiomechanik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fokus auf Beschreibung und Erklärung äußerlich sichtbaren Bewegungen, 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Außenperspektive
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=von außen auf die Bewegung schauen -> Bewegung (Produkt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kennzeichnung & Beschreibung von Sportl. Bewegungen:

Warum Bewegungsbeschreibungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewegungen im Sport sind flüchtige Ereignisse, nie mehr wiederholbares Geschehen -> existieren nur im Vollzug
  • Wer Bewegungen dingfest machen will muss sie beschreiben oder bildlich darstellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Motorisches Lernen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfahrungsabhängige und relative überdauernde Veränderung der Kompetenz in bestimmten Siuationen bestimmte Effekte zu erzielen (Techniktraining) -> interne Prozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Biomechanische Betrachtungsweise
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Außenperspektive
  • Bewegung muss messbar, optimierbar sein
  • Zergliederung durch physikalische Messungen
  • Vorteil Hochleistungssport -> mit bloßem Auge nicht sichtbar
  • Bsp. Sprung: Richtung der Kradt, Angriffspunkt und Lage des Körperschwerpunkts entscheiden ä, wohin der Sprung geht und welcher Bewegungszustand eintreten wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Motorische Kontrolle
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bezieht sich auf die Kompetenz, spezifische Bewegungsaufgaben, etwa aus dem Bereich des Sports, zuverlässig zu lösen und auf diese Weise aufgabenbezogene Fertigkeite zu produzieren
Interner Steuerungs- und Regelungsmechanismus des ZNS
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Betrachtungsweisen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Ganzheitliche/ morphologische 
2. Biomechanische 
3. Fähigkeitsorientierte
4. Funktionale
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewegungsbeschreibung Mechanik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Translation

Rotation

Lösung ausblenden
  • 22011 Karteikarten
  • 591 Studierende
  • 115 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bewegungslehre Kurs an der Pädagogische Hochschule Weingarten - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Motorisches Lernen
A:
Erfahrungsabhängige und relativ überdauernde Veränderung der Kompetenz in best. Situationen best. Effekte zu erzielen (Techniktraining) interne Prozesse
Q:
Biomechanische Prinzipien
A:
  • Prinzip der Anfangskraft: sportliche Beweung bei der der Sportler oder das Sportgerät eine hohe Endgeschwindigkeit erreichen soll, ist durch ein entgegengesetzt gerichtete Bewegung einzuleiten (Hochspringen)
  • P. Der Gegenwirkung
  • P. Der impulserhaltung
...
Q:
Innenperspektive
A:
=wie funktioniert motorische Kontrolle und Bewegung? -> Beweger ( prozess)
Q:

Bewegungsbeschreibung nach Göhner

A:

1. Ausgangspunkt: Abfolge von Aktionen

2. Nennung Operatoren

3. Nennung Bewegungsrichtung

4. Nennung dynamischer Merkmale (explosives Strecken der Beine)

5. Angabe räumlicher Merkmale (wo am Gerät)

6. Zeitstellen (gleichzeitig/ nach dem kommt das)

Q:
Sportbiomechanik
A:
Fokus auf Beschreibung und Erklärung äußerlich sichtbaren Bewegungen, 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Außenperspektive
A:
=von außen auf die Bewegung schauen -> Bewegung (Produkt)
Q:

Kennzeichnung & Beschreibung von Sportl. Bewegungen:

Warum Bewegungsbeschreibungen?

A:
  • Bewegungen im Sport sind flüchtige Ereignisse, nie mehr wiederholbares Geschehen -> existieren nur im Vollzug
  • Wer Bewegungen dingfest machen will muss sie beschreiben oder bildlich darstellen
Q:
Motorisches Lernen
A:
Erfahrungsabhängige und relative überdauernde Veränderung der Kompetenz in bestimmten Siuationen bestimmte Effekte zu erzielen (Techniktraining) -> interne Prozesse
Q:
Biomechanische Betrachtungsweise
A:
  • Außenperspektive
  • Bewegung muss messbar, optimierbar sein
  • Zergliederung durch physikalische Messungen
  • Vorteil Hochleistungssport -> mit bloßem Auge nicht sichtbar
  • Bsp. Sprung: Richtung der Kradt, Angriffspunkt und Lage des Körperschwerpunkts entscheiden ä, wohin der Sprung geht und welcher Bewegungszustand eintreten wird
Q:
Motorische Kontrolle
A:
Bezieht sich auf die Kompetenz, spezifische Bewegungsaufgaben, etwa aus dem Bereich des Sports, zuverlässig zu lösen und auf diese Weise aufgabenbezogene Fertigkeite zu produzieren
Interner Steuerungs- und Regelungsmechanismus des ZNS
Q:
Betrachtungsweisen
A:
1. Ganzheitliche/ morphologische 
2. Biomechanische 
3. Fähigkeitsorientierte
4. Funktionale
Q:

Bewegungsbeschreibung Mechanik

A:

Translation

Rotation

Bewegungslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bewegungslehre an der Pädagogische Hochschule Weingarten

Für deinen Studiengang Bewegungslehre an der Pädagogische Hochschule Weingarten gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bewegungslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bewegungslehre