Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Heterogenität und individuelle Lernformen an der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Heterogenität und individuelle Lernformen Kurs an der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Probleme des Differenzbegriffs? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dieser ist negativ belastet und soll durch Begriff Heterogenität ersetzt werden/ Alternativbegriff bzw. Konkurrenzbegriff

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch was zeichnet sich der Differenzbegriff aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Seine Mehrdeutigkeit (Polysemie) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche unterschiedlichen Ebenen des Differenzbegriffs kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Differenz als Produkt

2. Differenz als Unterschiede (deskriptiv)

3. Differenz als "Andere"/ "Nicht-Identische"

4. Differenz als Ungleichartigkeit/ positive Ressource (evaluativ)

5. Differenz als Differenzierung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für welche Probleme sorgt der Differenzbegriff? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gefahr der kulturellen Different --- > Kulturalisierung

- Problem Stereotypen

- Problem Migranten, Frauen, Geschlechterforschung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 5 Bedeutungsdimensionen von Differenz kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Als Produkt sozialer Ungleichheiten 

--- > Machtverhältnisse, Ordnung, Geschlecht, Rasse, Klasse, Alter

- Als Unterschiede (deskriptiv)

--- > Verschiedenheiten, nicht hierarchisch

3. Als das "Andere bzw. "Nicht-identische"

--- > Alterität, Alienität, Vielfältigkeit von Subjektivität, Gegenbegriff zu Identität 

4. Als Ungleichartigkeit/positive Ressource 

--- > Hervorhebung (Geschlecht, Weiblichkeit)

--- >Ungleichartigkeit nicht deskriptiv sondern evaluativ 

5. Differenzierung

--- > Vergesellschaftungsprozesse, Integration, Differenzierung von Lernprozessen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen beiden Grundprobleme kennt der Differenzbegriff? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Kritik

2. Polysemie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann werden Differenzen in pädagogischen Kontexten positiv gesehen? Welche Bedeutungsdimension wird angesprochen? Warum kann diese Aussage problematisch sein? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutungsdimension: "Differenz als Ungleichartigkeit/ positive Ressource (evaluativ) 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Alteriert und Alienität? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Anderseits 

2. Fremdheit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Differenz bedeutet auch Inkommensurabilität"? - Erkläre 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Unvergleichbarkeit von Aspekten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Heterogenitätsbegriff - Erklären Sie: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- von heterogenes 

- Verschiedenheit, Ungleichheit, Andersartigkeit 

- braucht Bezugsgröße 

- heterogen auf mehrere Merkmale (Alter, Leistung, Geschlecht usw.) 

- Bezugsgröße kann auch sozial gesetzte Norm sein 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Heterogenität und seine Polysemie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 H. als Beratung oder Chance

2. H. als Produkt sozialer Ungleichheiten 

3. H. als Unterschied 

4. H. las didaktische Herausforderung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Bedeutungswandel durchläuft der Begriff der Heterogenität? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesellschaftliche Notwendigkeit, Globalisierung, Migration, Pluralisierung von Lebensformen, demographischer Wandel

Lösung ausblenden
  • 15602 Karteikarten
  • 371 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Heterogenität und individuelle Lernformen Kurs an der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Probleme des Differenzbegriffs? 

A:

Dieser ist negativ belastet und soll durch Begriff Heterogenität ersetzt werden/ Alternativbegriff bzw. Konkurrenzbegriff

Q:

Durch was zeichnet sich der Differenzbegriff aus?

A:

Seine Mehrdeutigkeit (Polysemie) 

Q:

Welche unterschiedlichen Ebenen des Differenzbegriffs kennen Sie?

A:

1. Differenz als Produkt

2. Differenz als Unterschiede (deskriptiv)

3. Differenz als "Andere"/ "Nicht-Identische"

4. Differenz als Ungleichartigkeit/ positive Ressource (evaluativ)

5. Differenz als Differenzierung 

Q:

Für welche Probleme sorgt der Differenzbegriff? 

A:

- Gefahr der kulturellen Different --- > Kulturalisierung

- Problem Stereotypen

- Problem Migranten, Frauen, Geschlechterforschung 

Q:

Welche 5 Bedeutungsdimensionen von Differenz kennen Sie?

A:

1. Als Produkt sozialer Ungleichheiten 

--- > Machtverhältnisse, Ordnung, Geschlecht, Rasse, Klasse, Alter

- Als Unterschiede (deskriptiv)

--- > Verschiedenheiten, nicht hierarchisch

3. Als das "Andere bzw. "Nicht-identische"

--- > Alterität, Alienität, Vielfältigkeit von Subjektivität, Gegenbegriff zu Identität 

4. Als Ungleichartigkeit/positive Ressource 

--- > Hervorhebung (Geschlecht, Weiblichkeit)

--- >Ungleichartigkeit nicht deskriptiv sondern evaluativ 

5. Differenzierung

--- > Vergesellschaftungsprozesse, Integration, Differenzierung von Lernprozessen 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welchen beiden Grundprobleme kennt der Differenzbegriff? 

A:

1. Kritik

2. Polysemie

Q:

Wann werden Differenzen in pädagogischen Kontexten positiv gesehen? Welche Bedeutungsdimension wird angesprochen? Warum kann diese Aussage problematisch sein? 

A:

Bedeutungsdimension: "Differenz als Ungleichartigkeit/ positive Ressource (evaluativ) 


Q:

Was bedeutet Alteriert und Alienität? 

A:

1. Anderseits 

2. Fremdheit 

Q:

"Differenz bedeutet auch Inkommensurabilität"? - Erkläre 

A:

- Unvergleichbarkeit von Aspekten 

Q:

Der Heterogenitätsbegriff - Erklären Sie: 

A:

- von heterogenes 

- Verschiedenheit, Ungleichheit, Andersartigkeit 

- braucht Bezugsgröße 

- heterogen auf mehrere Merkmale (Alter, Leistung, Geschlecht usw.) 

- Bezugsgröße kann auch sozial gesetzte Norm sein 

Q:

Heterogenität und seine Polysemie 

A:

1 H. als Beratung oder Chance

2. H. als Produkt sozialer Ungleichheiten 

3. H. als Unterschied 

4. H. las didaktische Herausforderung 

Q:

Welchen Bedeutungswandel durchläuft der Begriff der Heterogenität? 

A:

Gesellschaftliche Notwendigkeit, Globalisierung, Migration, Pluralisierung von Lebensformen, demographischer Wandel

Heterogenität und individuelle Lernformen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Heterogenität und individuelle Lernformen an der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Für deinen Studiengang Heterogenität und individuelle Lernformen an der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Heterogenität und individuelle Lernformen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Heterogenität

Universität Mannheim

Zum Kurs
Heterogenität

TU Dortmund

Zum Kurs
Heterogenität & individuelle Lernformen

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Heterogenität und individuelle Lernformen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Heterogenität und individuelle Lernformen