Biwi Gleser an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Biwi Gleser an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biwi Gleser Kurs an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Bedeutung haben die Geburtenzahlen pro Jahrgang für das Schulsystem?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ermöglicht die vor Berechnung von Personal und Material Bedürfnissen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern  Sie die genannten Grundschule pädagogischen Kernbereiche mit einigen Stichpunkten 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erste Schule : Vermittler Schule, Stätte der Schulpropädeuktik und Schulbefähigung
Gemeinsame Schule : schule der Vielfalt und Gemeinsamkeit, schule der Selektion/ Differenzierung und Förderung
Grundlegende Schule: Basis des Bildungssystems, Stätte „grundlegender Bildung“
Kind gemäße Schule: Pflichtschule für Kinder , kindgemäß 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Im Modell zur Darstellung der Lehrerinnen und Schülerinnen Interaktion nach Nickel werden unterschiedliche variablen angesprochen, die die Wahrnehmung der Lehrkraft beeinflussen. Was sind hier bei äußerer Einfluss Faktoren, die sich auf die soziale Wahrnehmung auswirken können?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Individuelle lernvergangenheit
  • Gegenwärtige soziale Beziehungen
  • Objektive Einflüsse (zum Beispiel Medien, Literatur)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beinhaltet die erste große KirchenschulOrdnung Um 1559 in Württemberg? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erst malige Schulpflicht, Grund Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und singen sowie Erschließung grundlegender Erfahrungs, Wissens und  Wertehaltungen für lokale Teilhabe am öffentlichen Leben, Allgemeinbildung orientiert an gesellschaftlich relevanten Themen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo liegen die Unterschiede zwischen den Begrifflichkeiten Schulreife und Schulfähigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schulreife: Reifungsprozesse des Menschen, Entwicklung Innen > gleiches Level 
  • Schulfähigkeit: Auge auf äußere Einflüsse (Entwicklung) Eignungstheorie 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Transferfrage ;
Welche Entwicklungen im Schulsystem oder in den Schulen wären aus ihrer Sicht wünschenswert für die Zukunft sinnvoll?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anpassung an Flüchtlingskinder und Multikulturalität, Inklusion, Antwort auf wachsenden Erziehungsauftrag, Ausweitung von Technik Kompetenz, sich gesellschaftlichen Trends anpassen, vernetzten Unterricht, Theorie und Praxis 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ideengeschichtliche wurzeln einer gemeinsamen Schule für alle Kinder:
Nennen Sie vier Vertreter der Pädagogik und deren jeweilige Motive, für eine gemeinsame Schule alle Kinder einzutreten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Johann Amos Comenius (1592-1670): religiöse Motive, Erziehung zur Gottesfürchtigkeit
2. Rousseau (1743-1794): Will Kindern Raum geben, Motive aus Aufklärung > Mündigkeit
3. Fichte ( 1762-1814): deutsche Idealismus, nationalen Motiven> nationalerziehung in Internaten
4. Wilhelm von Humboldt (1775-1829) : humanistische Motive, Bildung als Selbstzweck, allgemeine Menschenwürde, allgemein vor Spezialbildung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wieso gibt es aktuell einen Geburtenanstieg? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sehr gute wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen 10 Jahren
„Elterngeld“= Anreiz für das Großziehen von Kindern 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche sind die vier Säulen der ersten Phase der Lehrerinnen Ausbildung beim Studium für das Grundschullehramt ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Fachwissenschaften
2. Fachdidaktik
3. Schulpraktische Studien- Praktika- Praxissemester
4. Bildungswissenschaften / GrundschulPädagogik und Didaktik 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In  der Geschichte der Bundesrepublik gab es immer Zeiten in denen besonders viele oder besonders wenige Kinder geboren wurden. Nennen Sie je ein Beispiel mit Begründung   
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) Zweiter Weltkrieg :
wenige Babys , da : viele Männer dabei umkamen / bis zu 10 Jahre abwechselnd , weshalb nur wenig Frauen ein Partner übrig hatten um Kinder zu zeugen
Viele Babys , da : nach dem Krieg , die restlichen Männer zurückkehrten und sich sicher fühlten ,Krieg war vorbei und die Fam

b) Gesellschaftlicher Faktor :
Wenige / viele Babys : eine(fast schon zwei) Generationen von Frauen spät Mama werden, erstmals mit einem Alter zwischen 30 und 40. So verschob sich die babypause in einer Generation in die nächste hinein, weshalb diese Generation wenig Kinder gebar  und die nächste (mit der vorherigen Generation zusammen ) wieder für ein Geburtenwachstum sorgte.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen Pädagogik, Schulpädagogik und Grundschul-Pädagogik? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pädagogik hat keine spezielle Berufsfeld Orientierung, Grundschule Pädagogik speziell auf die Tätigkeiten in der Grundschule fokussiert(mit erstem Lehrstuhl 1970) und ist ein Schwerpunktbereich der Schulpädagogik, welche sich unter anderem auf den Stufen Bezug von Grund und weiterführenden Schulen bezieht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist GrundschulPädagogik? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Untergruppe der Schulpädagogik in der Erziehungswissenschaft, getrennt von allgemeiner Pädagogik
Lösung ausblenden
  • 7214 Karteikarten
  • 275 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biwi Gleser Kurs an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Bedeutung haben die Geburtenzahlen pro Jahrgang für das Schulsystem?
A:
Ermöglicht die vor Berechnung von Personal und Material Bedürfnissen 
Q:
Erläutern  Sie die genannten Grundschule pädagogischen Kernbereiche mit einigen Stichpunkten 
A:
Erste Schule : Vermittler Schule, Stätte der Schulpropädeuktik und Schulbefähigung
Gemeinsame Schule : schule der Vielfalt und Gemeinsamkeit, schule der Selektion/ Differenzierung und Förderung
Grundlegende Schule: Basis des Bildungssystems, Stätte „grundlegender Bildung“
Kind gemäße Schule: Pflichtschule für Kinder , kindgemäß 
Q:
Im Modell zur Darstellung der Lehrerinnen und Schülerinnen Interaktion nach Nickel werden unterschiedliche variablen angesprochen, die die Wahrnehmung der Lehrkraft beeinflussen. Was sind hier bei äußerer Einfluss Faktoren, die sich auf die soziale Wahrnehmung auswirken können?
A:
  • Individuelle lernvergangenheit
  • Gegenwärtige soziale Beziehungen
  • Objektive Einflüsse (zum Beispiel Medien, Literatur)
Q:
Was beinhaltet die erste große KirchenschulOrdnung Um 1559 in Württemberg? 
A:
Erst malige Schulpflicht, Grund Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und singen sowie Erschließung grundlegender Erfahrungs, Wissens und  Wertehaltungen für lokale Teilhabe am öffentlichen Leben, Allgemeinbildung orientiert an gesellschaftlich relevanten Themen 
Q:
Wo liegen die Unterschiede zwischen den Begrifflichkeiten Schulreife und Schulfähigkeit?

A:
  • Schulreife: Reifungsprozesse des Menschen, Entwicklung Innen > gleiches Level 
  • Schulfähigkeit: Auge auf äußere Einflüsse (Entwicklung) Eignungstheorie 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Transferfrage ;
Welche Entwicklungen im Schulsystem oder in den Schulen wären aus ihrer Sicht wünschenswert für die Zukunft sinnvoll?
A:
Anpassung an Flüchtlingskinder und Multikulturalität, Inklusion, Antwort auf wachsenden Erziehungsauftrag, Ausweitung von Technik Kompetenz, sich gesellschaftlichen Trends anpassen, vernetzten Unterricht, Theorie und Praxis 
Q:
Ideengeschichtliche wurzeln einer gemeinsamen Schule für alle Kinder:
Nennen Sie vier Vertreter der Pädagogik und deren jeweilige Motive, für eine gemeinsame Schule alle Kinder einzutreten
A:
1. Johann Amos Comenius (1592-1670): religiöse Motive, Erziehung zur Gottesfürchtigkeit
2. Rousseau (1743-1794): Will Kindern Raum geben, Motive aus Aufklärung > Mündigkeit
3. Fichte ( 1762-1814): deutsche Idealismus, nationalen Motiven> nationalerziehung in Internaten
4. Wilhelm von Humboldt (1775-1829) : humanistische Motive, Bildung als Selbstzweck, allgemeine Menschenwürde, allgemein vor Spezialbildung

Q:
Wieso gibt es aktuell einen Geburtenanstieg? 
A:
Sehr gute wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen 10 Jahren
„Elterngeld“= Anreiz für das Großziehen von Kindern 
Q:
Welche sind die vier Säulen der ersten Phase der Lehrerinnen Ausbildung beim Studium für das Grundschullehramt ?
A:
1. Fachwissenschaften
2. Fachdidaktik
3. Schulpraktische Studien- Praktika- Praxissemester
4. Bildungswissenschaften / GrundschulPädagogik und Didaktik 
Q:
In  der Geschichte der Bundesrepublik gab es immer Zeiten in denen besonders viele oder besonders wenige Kinder geboren wurden. Nennen Sie je ein Beispiel mit Begründung   
A:
a) Zweiter Weltkrieg :
wenige Babys , da : viele Männer dabei umkamen / bis zu 10 Jahre abwechselnd , weshalb nur wenig Frauen ein Partner übrig hatten um Kinder zu zeugen
Viele Babys , da : nach dem Krieg , die restlichen Männer zurückkehrten und sich sicher fühlten ,Krieg war vorbei und die Fam

b) Gesellschaftlicher Faktor :
Wenige / viele Babys : eine(fast schon zwei) Generationen von Frauen spät Mama werden, erstmals mit einem Alter zwischen 30 und 40. So verschob sich die babypause in einer Generation in die nächste hinein, weshalb diese Generation wenig Kinder gebar  und die nächste (mit der vorherigen Generation zusammen ) wieder für ein Geburtenwachstum sorgte.
Q:
Was ist der Unterschied zwischen Pädagogik, Schulpädagogik und Grundschul-Pädagogik? 
A:
Pädagogik hat keine spezielle Berufsfeld Orientierung, Grundschule Pädagogik speziell auf die Tätigkeiten in der Grundschule fokussiert(mit erstem Lehrstuhl 1970) und ist ein Schwerpunktbereich der Schulpädagogik, welche sich unter anderem auf den Stufen Bezug von Grund und weiterführenden Schulen bezieht
Q:
Was ist GrundschulPädagogik? 
A:
Eine Untergruppe der Schulpädagogik in der Erziehungswissenschaft, getrennt von allgemeiner Pädagogik
Biwi Gleser

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biwi Gleser an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Biwi Gleser an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Biwi Gleser Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biwi

Universität Münster

Zum Kurs
BIWI

Universität Bochum

Zum Kurs
BiWi

Universität Würzburg

Zum Kurs
BiWi

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Biwi

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biwi Gleser
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biwi Gleser