PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg.

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Situationsmodellbildung beim Lesen

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was sind Regeln und Probleme beim Bestrafen?

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was sind Prinzipien der Wissensqualität von Experten?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Intelligenzmodelle: Dreischichtenmodell der Intelligenz von Carroll (1993)

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist Volition?

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Steigung des Sozialen Gradienten

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist operante Konditionierung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist Ziel der wissenschaftlichen Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Wozu Psychologie im Studium?

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist der sensorische Speicher?

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist das Arbeitsgedächtnis?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

Was ist Psychologie?

Kommilitonen im Kurs PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg auf StudySmarter:

PSY 01 + PSY 02

Situationsmodellbildung beim Lesen

Man liest einen Text, den Text kann man wörtlich repräsentieren (jedes Wort merken), aber nicht immer, also muss man aus den einzelnen Sätzen die Bedeutungsgehalte extrahieren, man bildet Propositionen, und man verdichtet das immer mehr zu global-kohärenten Abschnitten. Das ganze Läuft  in der Integration in unserem Arbeitsgedächtnis ab. Man integriert im AG die Textinhalte unter Nutzung des Vor- und Weltwissens. Man integriert Text und Vorwissen im AG zu einer Einheit.

Für das Lesen ist außerdem entscheidend, welche Leseintention man hat, welche Motivation man hat. Man versucht dann ein reichliches Situationsmodell zu bilden, dann bekommt man ein gutes Leseverständnis. Situationsmodell wird vom AG ständig überschrieben (geupdated) wenn neue Information hinzu kommt. 

PSY 01 + PSY 02

Was sind Regeln und Probleme beim Bestrafen?

- Strafe➜ Konditionierung aversiver Reaktionen

- Strafe kann nur dann wirken, wenn

  1. ein Ausweichen unmöglich ist
  2. sie ausreichend intensiv (und damit aversiv) ist
  3. sie nicht graduell ansteigt (immer gleich intensiv)
  4. sie häufig und kontinuierlich (kontingent) eingesetzt wird
  5. sie keine zu lange zeitliche (kurze) Ausdehnung hat
  6. keine Verwechslungen mit Verstärkern entstehen

PSY 01 + PSY 02

Was sind Prinzipien der Wissensqualität von Experten?

  1. Experten bemerken Merkmale und Bedeutungsmuster des Lernmaterials, die von Novizen gar nicht entdeckt werden.
  2. Experten haben ein umfangreiches domänen-spezifisches Wissen erworben und auf einem sehr hohen Verstehensniveau sinnvoll organisiert.
  3. Das Vorwissen von Experten lässt sich nicht auf isolierte Fakten, Konzepte oder Handlungsmuster reduzieren, es spiegelt vielmehr zugleich eine Vielzahl von Anwendungskontexten wider.
  4. Experten können wichtige Aspekte ihres Wissens ohne große Anstrengung abrufen und scheinbar automatisch nutzen.
  5. Experten verfügen über variable und flexible Reaktionsmuster im Umgang mit neuen Situationen.
  6. Wie gut Experten ihre besonderen Kenntnisse auch an andere Personen weitergeben können, hat mit ihrem Expertisestatus allerdings nichts zu tun.

PSY 01 + PSY 02

Intelligenzmodelle: Dreischichtenmodell der Intelligenz von Carroll (1993)

- Auch CHC-Modell genannt 

- Alle Bereiche der allgemeinen Intelligenz wurden aufgelistet und Beispiele dazu geschrieben, wie man die einzelnen DInge testet

- Intelligenz ist auf ordinalem Skalenniveau

PSY 01 + PSY 02

Was ist Volition?

Motivation alleine ist nicht ausreichend für das Handeln. 

Absichten müssen in konkretes Handeln übergeführt werden. 

Dieses Ausführen nennt man Volition. 

PSY 01 + PSY 02

Steigung des Sozialen Gradienten

In einem “gerechten” Land wäre Steigung des sozialen Gradienten flach 



PSY 01 + PSY 02

Was ist operante Konditionierung?

- Entscheidend ist hier nicht das Wiederholen der Reize, sondern die Konsequenz, die jemand erfährt, den Lernerfolg

- Je stärker positiv oder negativ die Konsequenz ist, desto stärker erwartet man die konditionierte Reaktion

PSY 01 + PSY 02

Was ist Ziel der wissenschaftlichen Psychologie?

Beschreibung

  • Verhalten wird neutral, ohne Wertung beobachtet

Erklärung

  • Man versucht verschiedene Faktoren in die Erklärung einzubeziehen
  • Verhaltensgleichung nach Westhoff und Kluck (2008)
    • V = f I(U, O, K, E, M, S)
    • Verhalten ist eine Funktion (f) der Interaktion (I) einer Wechselwirkung aus den 6 Persönlichkeits- und Umgebungsaspekten darstellt.
    • U sind Umgebungsvariablen (Arbeit der Eltern etc.), O sind Organismusvariablen (Alles das, was zur Körperlichkeit zählt), K sind kognitive Variablen (logisches Denken, lesen sprechen etc.), E ist Emotionale Variable, M ist Motivation und S sind soziale Faktoren 
    • Variablen führen in ihrer Interaktion zu Verhalten 

Vorhersage

  • Frage: Gibt es Korrelation (Zusammenhang) oder Kausalität (Ursache-Wirkung)
  • Kausalität kann man durch Experiment belegen 

Kontrolle

  • Für Interventionen (Einfluss nehmen auf Verhalten)

PSY 01 + PSY 02

Wozu Psychologie im Studium?

Grenzen des “gesunden Menschenverstandes” z.B.:

  • ich-selbst-erfüllende-Prophezeiung (self-fulfilling prophecy) oder Pygmalion-Effekt
  • Falsche Erinnerungen (false memories)

Qualifikationsziele und Kompetenzen am Ende des Studiums: 

  • Kenntnisse schulrelevanter psychologischer Theorien mit den zugehörigen Begrifflichkeiten einschließlich wichtiger empirischer Befunde sowie grundlegende psychologische Methodenkenntnisse 
  • Fähigkeit diagnostische Urteile über SchülerInnen auf der Basis profunden Wissens zu fällen
  • Fähigkeit vor dem theoretisch-empirischen Hintergrund psychologischen Wissens und psychologischer Methoden schulbezogene pädagogische Anwendungsmöglichkeiten selbstständig theoriebezogen abzuleiten, zu begründen, kritisch zu reflektieren und für pädagogisches Handeln zu nutze

PSY 01 + PSY 02

Was ist der sensorische Speicher?

  • Sensorischer Speicher = Ultrakurzzeitgedächtnis
  • Ist modalitätsspezifisch, d.h. es gibt Systeme für jede Reizart (Ikonisch, echoisch, haptisch). Jedes Sinnesmodalität (visuell, akustisch, haptisch) hat einen eigenen sensorischen Speicher 
  • Sensorischer Speicher hat eine sehr kurze Speicherdauer von 200 bis 400 ms
  • Hat eine relativ große Speicherkapazität in Relation mit der Größe des Organs (Man kann sich für sehr kurze Zeit viel merken) 
  • Die Aufnahme in das System (Informationsaufnahme) verläuft unbewusst/ automatisch (vgl. Cocktailparty-Effekt = Auch wenn man sich auf etwas konzentriert, nimmt man Reize in der Umgebung wahr, die wichtig sind)

PSY 01 + PSY 02

Was ist das Arbeitsgedächtnis?

  • Hat (laut Miller) eine Speicherkapazität von 7 +/- 2 Informationseinheiten (Chunks)
  • Man kann z.B. seine Telefonnummer in 2er Chunks einteilen, um sie sich besser zu merken 
  • Informationen sind nach 18-20 s weg, wenn man nicht in den Rehearsal-Mechanismus kommt

PSY 01 + PSY 02

Was ist Psychologie?

- Lehre vom Verhalten und Erleben. Psychologie Fragt danach, warum Menschen sich auf bestimmte Weise verhalten. Sie versucht Ursache-Wirkungs-Beziehungen zu ergründen.

- Man kann eine dualistische oder monistische Position einnehmen (Körper-Seele-Problem). Psychologie findet keine Beweise für Dualismus.

- Erstes psychologisches Laboratorium wurde 1879 von Wilhelm Wundt in Leipzig gegründet 



Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Pädagogische Hochschule Heidelberg Übersichtsseite

Bio Psy

psy

PSY 3

01_ Psychologie

Alg Psy

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für PSY 01 + PSY 02 an der Pädagogische Hochschule Heidelberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login