Zellbio (allg. Biologie) an der Ostfalia Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Zellbio (allg. Biologie) an der Ostfalia Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Zellbio (allg. Biologie) Kurs an der Ostfalia Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie die Bedeutung des Begriffs Flüssigmosaik für den Membranaufbau.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Membran stellt ein Mosaik aus Proteinmolekülen dar, die einzeln in eine flüssige Phospholipiddoppelschicht eingebettet sind und sich lateral (seitlich) bewegen können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie den Zusammenhang zwischen Membranaufbau und ökotoxilogischer Gefährundgsbeurteilung einer Umweltchemikalie.      
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufnahme der Moleküle in die Zelle
  • Interaktion mit Rezeptor durch Substanz 
(für Wirkung notwendig)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sind biologische Membranen aufgebaut?    
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Phospholipiddoppelschicht mit membranassozierten Proteinen und integralen Membranproteinen

(hydrophile Köpfe zum wässrigen Medium; hydrophobe "Schwänze" (Kohlenwasserstoffkette) nach innen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo in der pro-und eukaryotischen Zelle kommen Membranen vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prokaryoten:
  • Zellwand

Eukaryoten
  • Zellwand
  • Zellkern
  • Organellen (je nach Definition)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Bakteriophagen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bakteriophagen sind Viren, die sich darauf spezialisiert haben Bakterien zu infizieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie wie die Zelle das Import-/ Exportproblem über die Zellmembran löst.
UnterscheidenSie Glucose, Mg2+, Wasser und Steroidhormone.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Passiv: ( mit Konzentrationsgradienten)
  • Diffusion (Konzentrationsunterschied)
  • Poren/Kanäle: Protein lässt eine Lücke in derMembran entstehen
  • Transporter: Molekül setzt an Transportprotein an, die öffnet sich dann zur anderen Seite

Aktiv: (gegen den Konzentrationsgradienten)
  • Transporter: Energieaufwendung gegen Konzentration
  • gekoppelter Transpoert: Antiport/Symport
  • ATP-Pumpe: (ATP-->ADP)
  • Licht getriebene Pumpe

Glucose: sehr wenig
Mg2+:     gar nicht
H2O:        teilweise
Steroid Hormone: vollständig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktion hat die Zellmembran?
Gibt es Unterschiede zwischen Pro- und Eukaryoten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abgrenzung
    1. [...] der Zelle/des Cytoplasmas nach Außen
    2. [...] Unterteilung im inneren --> reaktionsräume
  • Regulierung des Transports: zwischen Cytoplasma und Außen
  • Kommunikation
  • Energiegewinnung
    1. bei Prokaryoten: an Zellmembran
    2. bei Eukaryoten: an Membran spezieller Organellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worin unterscheiden sich Membranen in Abhängigkeit von ihrem Vorkommen zur Zelle?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
einfach oder doppelt, je nach wichtigkeit des Organells
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sind Membranen symmetrisch ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein.
  • Durch Zucker Sachharide an der Außenseite der Zellmembran.
  • Verteilung der Proteine.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vergleichen Sie die erleichterete Diffusion und den spezifischen Transport über die Zellmembran.
Geben Sie jeweils ein Beispiel.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. erleichterte Diffusion durch Poren oder Kanäle mit dem konzentrationsgradienten
  2. spezifischer transport durch spezialisiertes Transportproein --> öfnet sich erst zur anderen Seite, wenn Molekül passt.
z.B.
1) biologisch relevante Gase wie CO2, N2, CO2
2) größere und/oder polare Moleküle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Bedeutung des Membrantransprts im Zusammenhang mit Anibiotikareistenzstrategien von Bakterien.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Efflux-Pumpen in Prokaryoten
    • Antibiotikaresistenz durch multidrug resistance related proteins
  • "zufälliger" Transport von Pharmazeutika durch ABC-Transporter aufgrund von sruktureller Ähnlichkeit zum Solut
  • Konzentrierung durch Membrandynamik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Entwicklungennahm die Evolution der Eukaryoten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Entwicklung der Einzeller (z.B. Protozoen)
    • jede Zelle kann alles
  2. Entwicklung der Vielzeller (z.B Säugetiere)
    • nur Gesamtorganisus kann alles
Lösung ausblenden
  • 24031 Karteikarten
  • 912 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Zellbio (allg. Biologie) Kurs an der Ostfalia Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Erklären Sie die Bedeutung des Begriffs Flüssigmosaik für den Membranaufbau.
A:
Die Membran stellt ein Mosaik aus Proteinmolekülen dar, die einzeln in eine flüssige Phospholipiddoppelschicht eingebettet sind und sich lateral (seitlich) bewegen können
Q:
Erklären Sie den Zusammenhang zwischen Membranaufbau und ökotoxilogischer Gefährundgsbeurteilung einer Umweltchemikalie.      
A:
  • Aufnahme der Moleküle in die Zelle
  • Interaktion mit Rezeptor durch Substanz 
(für Wirkung notwendig)

Q:
Wie sind biologische Membranen aufgebaut?    
A:
Phospholipiddoppelschicht mit membranassozierten Proteinen und integralen Membranproteinen

(hydrophile Köpfe zum wässrigen Medium; hydrophobe "Schwänze" (Kohlenwasserstoffkette) nach innen)
Q:
Wo in der pro-und eukaryotischen Zelle kommen Membranen vor?
A:
Prokaryoten:
  • Zellwand

Eukaryoten
  • Zellwand
  • Zellkern
  • Organellen (je nach Definition)
Q:
Was versteht man unter Bakteriophagen?
A:
Bakteriophagen sind Viren, die sich darauf spezialisiert haben Bakterien zu infizieren
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Beschreiben Sie wie die Zelle das Import-/ Exportproblem über die Zellmembran löst.
UnterscheidenSie Glucose, Mg2+, Wasser und Steroidhormone.
A:
Passiv: ( mit Konzentrationsgradienten)
  • Diffusion (Konzentrationsunterschied)
  • Poren/Kanäle: Protein lässt eine Lücke in derMembran entstehen
  • Transporter: Molekül setzt an Transportprotein an, die öffnet sich dann zur anderen Seite

Aktiv: (gegen den Konzentrationsgradienten)
  • Transporter: Energieaufwendung gegen Konzentration
  • gekoppelter Transpoert: Antiport/Symport
  • ATP-Pumpe: (ATP-->ADP)
  • Licht getriebene Pumpe

Glucose: sehr wenig
Mg2+:     gar nicht
H2O:        teilweise
Steroid Hormone: vollständig
Q:
Welche Funktion hat die Zellmembran?
Gibt es Unterschiede zwischen Pro- und Eukaryoten?
A:
  • Abgrenzung
    1. [...] der Zelle/des Cytoplasmas nach Außen
    2. [...] Unterteilung im inneren --> reaktionsräume
  • Regulierung des Transports: zwischen Cytoplasma und Außen
  • Kommunikation
  • Energiegewinnung
    1. bei Prokaryoten: an Zellmembran
    2. bei Eukaryoten: an Membran spezieller Organellen

Q:
Worin unterscheiden sich Membranen in Abhängigkeit von ihrem Vorkommen zur Zelle?
A:
einfach oder doppelt, je nach wichtigkeit des Organells
Q:
Sind Membranen symmetrisch ?
A:
Nein.
  • Durch Zucker Sachharide an der Außenseite der Zellmembran.
  • Verteilung der Proteine.
Q:
Vergleichen Sie die erleichterete Diffusion und den spezifischen Transport über die Zellmembran.
Geben Sie jeweils ein Beispiel.
A:
  1. erleichterte Diffusion durch Poren oder Kanäle mit dem konzentrationsgradienten
  2. spezifischer transport durch spezialisiertes Transportproein --> öfnet sich erst zur anderen Seite, wenn Molekül passt.
z.B.
1) biologisch relevante Gase wie CO2, N2, CO2
2) größere und/oder polare Moleküle
Q:
Beschreiben Sie die Bedeutung des Membrantransprts im Zusammenhang mit Anibiotikareistenzstrategien von Bakterien.
A:
  • Efflux-Pumpen in Prokaryoten
    • Antibiotikaresistenz durch multidrug resistance related proteins
  • "zufälliger" Transport von Pharmazeutika durch ABC-Transporter aufgrund von sruktureller Ähnlichkeit zum Solut
  • Konzentrierung durch Membrandynamik
Q:
Welche Entwicklungennahm die Evolution der Eukaryoten?
A:
  1. Entwicklung der Einzeller (z.B. Protozoen)
    • jede Zelle kann alles
  2. Entwicklung der Vielzeller (z.B Säugetiere)
    • nur Gesamtorganisus kann alles
Zellbio (allg. Biologie)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Zellbio (allg. Biologie) an der Ostfalia Hochschule

Für deinen Studiengang Zellbio (allg. Biologie) an der Ostfalia Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Zellbio (allg. Biologie) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zellbiologie

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Zellbiologie Biologie

RWTH Aachen

Zum Kurs
Biologie, Zellbiologie

University of Zürich

Zum Kurs
Zellbiologie

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
Zellbiologie

Universität Innsbruck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Zellbio (allg. Biologie)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Zellbio (allg. Biologie)