MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Digital Art

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Nenne Stilistische Merkmale des Symbolismus

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Nenne Stilistische Merkmale des Expressionismus

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Body Art

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Nenne Stilistische Merkmale des Kubismus

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Wiener Aktionismus

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Nenne Stilistische Merkmale "De Stijl" bzw "Piet Mondrian"

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Pop Art

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Nenne Stilistische Merkmale des "NS - Stils"

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Sozialistischer Realismus

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Arte Povera


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Stilistische Merkmale Minimalismus

Kommilitonen im Kurs MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Digital Art

Figürlich/Gegenständlich

ab 1969 aber eher 2000


Computer[generierte] Kunst

  • Kunst, die durch den Computer als Werkzeug digital verändert wird, aber auf traditionellen Kunst-Sujets, wie Druck, Malerei, Fotografie bzw. bewegten Bildern beruht  


Digital Art

  • Kunst, die nur durch den Einsatz und die spezifischen Eigenschaften digitaler Medien möglich ist [Interaktivität | Inter-/Multimedialität]

MD2 Kunstgeschichte

Nenne Stilistische Merkmale des Symbolismus

figürlich - gegenständlich

[1880-1910] 

Eigenschaften: Ausdruck des empfundenen Verlustes an Spiritualität und christlicher Identität, Freude an Morbiden am Mystischen und Melancholischen, Bedeutung des Natürlichen und  des Unverbrauchten.

Merkmale: Metaphern und Symbole zum Ausdruck für: Ängste, Stimmung, Verwirrung des Dasein. Es geht um Form der Aussage. Die Tiefe ist wichtig. Nicht mehr getupft. Realistischere Malweise. Mehr Tiefe als Impressionismus

Themen: Geschichten aus der Mythologie/Allegorie, Tod, Sünden, Leidenschaft, Vision, Meditation,Symbolismus geht gegen Oberflächlichkeit des Impressionismus vor 

MD2 Kunstgeschichte

Nenne Stilistische Merkmale des Expressionismus

figürlich - gegenständlich

[ab 1905] 

Merkmale: Ausdruckssteigerung mittels Farb und Form, Bildhauerei wird als Ausdruck genutzt, Holzschnitt/Teppich-knüpferei werden wiederentdeckt.

gestörte Farbgebung, keine realistische Darstellung, andere Gefühle zum ausdruck bringen (andere als im impressionismus).

Pinselduktus ist gestrichelt wie beim Impressionismus

Gefühle werden im Bild dargestellt

Gefühlswelt soll zum Ausdruck gebracht werden (Sommer - Sonnenbrand = rot)

Eigenschaften: Misstrauen gegen die Verlogen empfundene Moral der bürgerlichen Gesellschaft

Themen (Sujets): Aktmalerei in freier Natur, Aktmaleriei, Portraits, Landschaften. Später sozial kritische Themen und das innere Leid

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Body Art

figürlich/gegenständlich

1960er | 70er


  • 1968 Revolution -  gegen die verlogene Gesellschaft.
  •  Wollen verhindern, dass die NS Zeit vergessen und vertuscht wird.
  • Autoaggressive Arbeiten.

MD2 Kunstgeschichte

Nenne Stilistische Merkmale des Kubismus

figürlich - gegenständlich

Kubismus [1907 - 1915]

Analytischer Kubismus [1907 - 1913] (früher Kubismus)

Synthetischer Kubismus [1912-1915]



Analytischer Kubismus [1907 - 1913] :

nicht an der Farberscheinung der Dinge interessiert, sondern die reine formale Räumlichkeit. Vernachlässigung der Farbe (Reduktion), Grau, Grün und Brauntöne überwiegen, Raum und Gegenstände werden in facettenreiche Struktureinheiten zerlegt

Die Form ist hier das Wichtige, nicht die Farbe (gilt speziell für den analytischen Kubismus)

Themen (Sujets): Stillleben und Bildnis weit verbreitet.



Synthethischer Kubismus [1912-1915]:

geometrische Formen werden zu synthetischen künstlichen Objekten zusammengeführt, Farben kehren zurück, Materialreste werden integriert (holz stoff , Tapeten, Scherben u.v.m), Collagetechnik (Papier colle)

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Wiener Aktionismus

figürlich/gegenständlich

196oer


  • Bezugnahme auf tiefen-psychologische Erkenntnisse Sigmund Freuds und C.G. Jungs religiöse und sexuelle Tabus in Frage gestellt wurden
  • exzessive, bisweilen bis zur Selbstverletzung reichende Körpereinsatz 
  • Kunstaktionen - verstanden als Auflehnung gegen die etablierte Ästhetik, gegen die als heuchlerisch empfundene Gesellschaft und gegen die bigotte Kirche

MD2 Kunstgeschichte

Nenne Stilistische Merkmale "De Stijl" bzw "Piet Mondrian"

abstrakt

Mitte bis Ende des Konstruktivismus | Suprematismus


Künstlergruppen

De Stijl:

Niederländische Gruppe

arbeitet mit rechtem Winkel

Reduktion auf Grundfarben

Jeder Betrachter empfindet das gleiche beim Anschauen des Werkes


Piet Mondrian:

Neoplastizismus

Wechselnde Farben sollen die Bewegung / das Leben symbolisieren

vertikale Linie als Prinzip des Mannes

horizontale Linie als Prinzip der Frau

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Pop Art

figürlich/gegenständlich 

1950er | 1960er Jahre


  • Pop Art ist der Versuch der Abgrenzung – eine Abgrenzung zum als überholt empfundenen Abstrakten Expressionismus, insbesondere dem Action Painting eines Jackson Pollock, der mit dem Leben der Pop Art-Generation, ihrer konsumorientierten Realität nichts zu tun hatte…


MD2 Kunstgeschichte

Nenne Stilistische Merkmale des "NS - Stils"

figürlich - gegenständlich

fließend von der Neuen Sachlichkeit bis 1945


  • Kunst und Kultur waren seit 1933 nicht mehr autonom, sondern sie standen
    im Dienst von Staat, Volk und Rasse 

  • Makellose Frauen und Männer dienten den Nationalsozialisten als
    Propaganda für die Ästhetik des nordischen Menschen.

  • Sie symbolisierten Schönheit, Reinheit, Anmut und Stärke und sollten die Überlegenheit des „arischen Herrenvolkes“ demonstrieren.

  •  Während moderne Kunstrichtungen in der Weimarer Republik weitgehend auf Unverständnis und Ablehnung gestoßen waren, erhielt die NS-Kunst breite Zustimmung in der Bevölkerung

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Sozialistischer Realismus

figürlich/gegenständlich 

Kunst der DDR 50er Jahre


  • Forderung nach „wahrheitsgetreuen, konkret-historischen Darstellungen als Abbild der revolutionären Entwicklung“, die das Volk ideologisch festigen und motivieren sollten
  • ungegenständliche, abstrakte Darstellungsweisen werden als Ausdruck der Dekadenz [des Westens] und somit als „unparteilich-schönfärberisch“ und nicht der realitätsgetreuen Wiedergabe gemäß der sozialistischen Wirklichkeit abgelehnt
  • Motive:  Bauern und Arbeiter – als die zahlenmäßig stärksten Gesellschaftsgruppen

MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Arte Povera


figürlich/gegenständlich

Italien 1960er | 70er Jahre


  • Suche nach einer neuen künstlerischen Bildsprache fruchtet u.a. in Italien in der Bewegung der sog. Arte Povera, der „ärmlichen“ Kunst: sie drückt sich vor allem durch eine veränderte Materialästhetik aus: der Verwendung eben dieser, [nicht immer] "ärmlichen" Materialien wie Holz, Gips, Erde, Glas, Filz, Stein, aber auch Seide, Stahl, Gold und Marmor
  • die Absurdität der Installationen dabei niemals Selbstzweck, sondern Ausdruck der radikalen Absicht, Tradition, Ordnung und Struktur infrage zu stellen
  • will mit einfachen Mittel Kunst schaffen. Lehnt Glamour ab. Auf bodenständige Werke aufmerksam machen. Arbeiten mit Erde und Vergänglichkeit.


MD2 Kunstgeschichte

Stilistische Merkmale Minimalismus

abstrakt/ungegenständlich

1950er Jahre


  • der Minimalismus reduziert sich in der Form auf das ‚Wesentliche‘: Beseitigung aller nicht-essenzieller Formen, Funktionen oder Konzepte
  • Stilistische Merkmale sind daher: schematische Klarheit, Objektivität und Logik in der Einfachheit und Integration/Einsatz von Fertigprodukten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image

Kunstgeschichte an der

RWTH Aachen

Kunstgeschichte an der

Universität Augsburg

Forstgeschichte an der

TU Dresden

Architektur und Kunstgeschichte an der

Technische Universität Wien

Forstgeschichte an der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch MD2 Kunstgeschichte an anderen Unis an

Zurück zur Ostfalia Hochschule Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für MD2 Kunstgeschichte an der Ostfalia Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login