Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

1. Erklären Sie, warum Arbeitsrecht das Sonderrecht der Arbeitnehmer ist. 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

2. Erläutern Sie, was man unter Individualarbeitsrecht und was unter Kollektivarbeitsrecht versteht. 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

4. Erklären Sie, was man unter dem formellen Recht im Arbeitsrecht versteht. 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

5. Benennen Sie die Rechtsquellen des Arbeitsrechts und erläutern Sie, welche Regelung bei rangverschiedener Normenkonkurrenz gilt.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

7. Erklären Sie, wer Arbeitgeber ist und wie sich Unternehmen und Betrieb unterscheiden.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

8. Benennen Sie jeweils zwei Beispiele für jedes der drei Merkmale des Arbeitnehmerbegriffs für den Fall, dass es nicht gegeben ist. 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

9. Zählen Sie zwei Hauptkriterien und drei Hilfskriterien auf, die bei der Prüfung der persönlichen Abhängigkeit herangezogen werden. 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

10. Erläutern Sie das Problem der Scheinselbstständigkeit.

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

12. Muss ein Arbeitnehmer bei seinem bisherigen Arbeitgeber Urlaub nehmen, wenn er ein Vorstellungsgespräch bei einem anderen Arbeitgeber wahrnehmen möchte? 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

14. Ein kleines Unternehmen in Südbayern führt 100 Vorstellungsgespräche mit Bewerbern aus ganz Deutschland. Muss es allen Bewerbern die Anreisekosten erstatten? Wie kann es das vermeiden? 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

16. Besteht ein Anspruch des Arbeitnehmers auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag? 

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

17. Worin besteht der Unterschied zwischen einer Kündigung und einer Anfechtung?

Kommilitonen im Kurs Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Arbeitsrecht

1. Erklären Sie, warum Arbeitsrecht das Sonderrecht der Arbeitnehmer ist. 

Zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber besteht eine strukturelle Ungleichheit durch ein Über-/Unterordnungsverhältnis. Deswegen dient das Arbeitsrecht dem Schutz der Arbeitnehmer, indem seine Interessen besonders berücksichtigt werden.

Arbeitsrecht

2. Erläutern Sie, was man unter Individualarbeitsrecht und was unter Kollektivarbeitsrecht versteht. 

Individualarbeitsrecht regelt die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer als Individualpersonen, insbesondere Arbeitsvertragsrecht und Arbeitsschutzrecht. 

Kollektivarbeitsrecht regelt die Beziehung zwischen Arbeitnehmer als Mitglied eines Kolletivs und dem Arbeitgeber (ggf. auch als Mitglied eines Kollektivs), insbesondere Koalitionsrecht, Tarifvertragsrecht, Arbeitskampfrecht, Betriebsverfassungs- und Mitbestimmungsrecht.

Arbeitsrecht

4. Erklären Sie, was man unter dem formellen Recht im Arbeitsrecht versteht. 

Formelles Recht bedeutet Recht zu bekommen. Es wird also die Durchsetzung von Ansprüchen im Arbeitsrecht geregelt.

Arbeitsrecht

5. Benennen Sie die Rechtsquellen des Arbeitsrechts und erläutern Sie, welche Regelung bei rangverschiedener Normenkonkurrenz gilt.

Europarecht > Richterrecht > Grundgesetz > Gesetze > Rechtsverordnungen > Tarifverträge > Betriebsvereinbarungen > Arbeitsverträge, Gesamtzusagen, betriebliche Übungen

Bei einer Normenkonkurrenz, also wenn ein Sachverhalt unterschiedlich geregelt wird, gilt bei rangverschiedenen Normen die ranghöhere vor der rangniedrigeren.

Arbeitsrecht

7. Erklären Sie, wer Arbeitgeber ist und wie sich Unternehmen und Betrieb unterscheiden.

Eine Person, die einen Arbeitnehmer beschäftigt, ist Arbeitgeber. 

Das Unternehmen ist im Arbeitsrecht meistens gleichbedeutend mit der Gesellschaft, die als Arbeitgeber auftritt. 

Dahingegen ist der Betrieb eine organisatorische Einheit, innerhalb derer der Arbeitgeber mit seinen Arbeitnehmern durch Einsatz technischer und immaterieller Mittel bestimmte arbeitstechnische Zwecke fortgesetzt verfolgt.

Arbeitsrecht

8. Benennen Sie jeweils zwei Beispiele für jedes der drei Merkmale des Arbeitnehmerbegriffs für den Fall, dass es nicht gegeben ist. 

Kein Privatrechtlicher Vertrag: Beamte, Familienangehörige

Keine Leistung von Diensten (gegen Entgelt): Werkvertrag (Erfolg ist geschuldet), Vereinsmitglieder

Keine Persönliche Abhängigkeit: Organmitglieder juristischer Personen (Geschäftsführer), freie Mitarbeiter

Arbeitsrecht

9. Zählen Sie zwei Hauptkriterien und drei Hilfskriterien auf, die bei der Prüfung der persönlichen Abhängigkeit herangezogen werden. 

Weisungsgebundenheit

Fremdbestimmtheit


Mitarbeiter hat kein eigenes Personal

Kein unternehmerisches Risiko (Anspruch auf regelmäßige Vergütung, auch bei Urlaub/Krankheit)

Keine Tätigkeit für mehrere Auftraggeber

Arbeitsrecht

10. Erläutern Sie das Problem der Scheinselbstständigkeit.

Die angeblich selbstständige Person unterliegt in vollem Umfang dem Arbeitsrecht. Dadurch genießt er Kündigungsschutz und der Arbeitgeber muss ggf. zwingende Vergütungsbestandteile nachzahlen. Außerdem muss der Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge ggf. nachzahlen und haftet für die Zahlung der Lohnsteuer. Eine Nichtabführung der Lohnsteuer kann strafbar sein. 

Arbeitsrecht

12. Muss ein Arbeitnehmer bei seinem bisherigen Arbeitgeber Urlaub nehmen, wenn er ein Vorstellungsgespräch bei einem anderen Arbeitgeber wahrnehmen möchte? 

Wenn das Arbeitsverhältnis mit dem anderen Arbeitgeber bereits gekündigt ist, steht dem Arbeitsnehmer Freizeit zur Stellensuche für Vorstellungsgespräche nach §629 zu. Ansonsten muss der Arbeitnehmer Urlaub nehmen.

Arbeitsrecht

14. Ein kleines Unternehmen in Südbayern führt 100 Vorstellungsgespräche mit Bewerbern aus ganz Deutschland. Muss es allen Bewerbern die Anreisekosten erstatten? Wie kann es das vermeiden? 

Ja, weil der Arbeitgeber bei einer Einladung zum Vorstellungsgespräch für die erforderlichen und verkehrsüblichen Kosten aufkommen muss. 

Er kann dies vermeiden, indem er das vorher ausdrücklich ausschließt.

Arbeitsrecht

16. Besteht ein Anspruch des Arbeitnehmers auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag? 

Nein, aber aus dem Nachweisgesetz ergibt sich ein Anspruch auf eine schriftliche Niederlegung.

Arbeitsrecht

17. Worin besteht der Unterschied zwischen einer Kündigung und einer Anfechtung?

Der Unterschied besteht in der Rechtfolge: Bei einer Anfechtung wird der Arbeitsvertrag ex tunc, also von Anfang an, nichtig. Bei einer Kündigung wird dieser ex nunc, also ab sofort bzw. nach dem Ende der Kündigungsfrist beendet.


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Ostfalia Hochschule Übersichtsseite

English for Law

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Arbeitsrecht an der Ostfalia Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards