4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Wann kommt es zur schlechten Persönlichkeitsentwicklung nach Mead?

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Was sind die Grundannahmen von Robert Havighurst

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Interaction nach Mead
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Inkorporiertes Kapital

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Konzept von Mead

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Wie heißt das Konzept von Havighurst

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Was ist das Konzept nach Havighurst
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Konzeptionierung Lebensalter nach Havighurst

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Wo liegt das Spannungsfeld nach Erikson?

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Was sind Grundannahmen nach Erikson?

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Wie werden Krisen nach Erikson gedeutet?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

Was passiert wenn Krisen nicht gut bewältigt werden nach Erikson?

Kommilitonen im Kurs 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule auf StudySmarter:

4.1. Was ist Sozialisation

Wann kommt es zur schlechten Persönlichkeitsentwicklung nach Mead?
-Misslingende Sozialisation sorgt für eine fehlende Ich Identität... es kommt zur...

-keine entwickelten Fähigkeiten zur Perspektivübernahme
-kein Bewusstsein für generalsisierte Andere
-Identitätsdiffusion

4.1. Was ist Sozialisation

Was sind die Grundannahmen von Robert Havighurst
-Entwicklungsaufgaben sind auf ontogenetischen Ebenen psychologisch gestellt

-Entwicklungsaufgaben sind auf konkreter Umwelt Ebene sozial gestellt

-Entwicklungsaufgaben sind auf langfristiger Kulturentwicklung kulturell gestellt

4.1. Was ist Sozialisation

Interaction nach Mead
-im Prozess der Kommumication versetzen wir uns in die Rolle des Anderen

-wird denken von der ,,anderen,, Sitiation aus

-wir reflektieren uns dabei selbst

4.1. Was ist Sozialisation

Inkorporiertes Kapital
-verinnerlichtes Kapital
-Summe der Ressourcen an Bildung, an Wissen, an Fähigkeiten, an Fertigkeiten, an Kompetenzen welche sich deren Eigentümer in Sozialisationsprozessen/ Bildungsprozessen angeeinigt hat

🦁Bildung ist verinnerlicht
🦁beansprucht Lebenszeit
🦁nicht transitiv- an Lehrer gebunden
🦁nicht mit dem ökonomischen Kapital auszutauschen

-Kapital ist an eigenen Körper gebunden (lesen , schwimmen,lernen etc.)
-Kapital ist exklusiv und kann nicht kurzfristig auf andere Personen übertragen oder abgeschaut werden
-steht mit ökonomischen und sozialem Kapital in Verbindung
-hängt von Lebenszeit und Lebensumstände ab
-beeinflusst durch Habitus

4.1. Was ist Sozialisation

Konzept von Mead
-Sozialbehaviorismus- Menschen als Kulturwesen, was mit anderen handelt, Reize für Verhalten in wechselseitiger Beziehung

-aktives Handeln, Umwelt selbst organisieren

-Menschen entwickeln aufgrund von Erfahrungen und Situationen eine typische Haltung

-durch Gebrauch von sprachlicher und komplexer Symbole lernen Menschen Gedanken, Positionen und Deutungen anderer zu antizipieren ,,taking the role of the other,,

-Tätigkeit  zur Balance von Role Taking und Role Making

4.1. Was ist Sozialisation

Wie heißt das Konzept von Havighurst
Konzept der Entwicklungsaufgaben

4.1. Was ist Sozialisation

Was ist das Konzept nach Havighurst
-für modernen Lebensstil entwickelt er idealtypische verschiedene Lebensalter mit typischen Entwicklungsaufgaben

-Entwicklungsaufgaben sind prototypische Anforderungen oder Lernaufgaben

-bewältigen oder nicht-bewältigen strukturiert den Lebenslauf

-typisches Zusammenspiel der Ebene fällt nach soziokulturellen Hintergrund anders aus

4.1. Was ist Sozialisation

Konzeptionierung Lebensalter nach Havighurst
1. frühe Kindheit
2. Kindheit
3.frühes Schulalter
4. Mittleres Schulalter
5. Adoleszenz
6.Postadoleszenz
7. Früher Erwachsenalter
8. Mittleres Erwachsenalter
9.Spätes Erwachsenalter 

4.1. Was ist Sozialisation

Wo liegt das Spannungsfeld nach Erikson?
Zwischen individuellen Bedürfnissen und sozialen Rollenerwartungen

4.1. Was ist Sozialisation

Was sind Grundannahmen nach Erikson?
-Erweiterung vom Freud'schen Modell
-konzentriert sich auf Gesellschaft und Kultur
-These: jede menschliche Kultur  verlangt bestimmte Entwicklungsaufgaben
-Entwicklungsstadien neu definiert und weiterentwickelt
8 Phasen- durch Erfolg und Misserfolg der vorherigen Phase bestimmt

4.1. Was ist Sozialisation

Wie werden Krisen nach Erikson gedeutet?
-Krisen werden positiv gesehen
-ohne Krisen keine Neuorientierung
-ohne Neuorientierung keine Persönlichkeitsentwicklung

4.1. Was ist Sozialisation

Was passiert wenn Krisen nicht gut bewältigt werden nach Erikson?
Nicht adaptive Lösungen führen zu Problemen der Persönlichkeitsentwicklung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Ostfalia Hochschule Übersichtsseite

M24e Zufriedener im Job- Förderung der eigenen Psychohygiene

M4.2. Was ist Sozialisation

M3.2

Rechtswissenschaften der SA

M17a Personalentwicklung

M17b Organisationsmanagement

Sozialisation an der

Hochschule Mannheim

Sozialisation und Bildung I an der

LMU München

Sozialisation an der

RWTH Aachen

Sozialisation und Bildung an der

LMU München

komplex 1 - Sozialisation an der

TU Dresden

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch 4.1. Was ist Sozialisation an anderen Unis an

Zurück zur Ostfalia Hochschule Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für 4.1. Was ist Sozialisation an der Ostfalia Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards