Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Funktionale Programmierung I167 an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Funktionale Programmierung I167 Kurs an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist:

Assemblersprache

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Symbolische, textorientierte Darstellung einer Maschinensprache. Ihre Merkmale sind:

  • Liste der Befehle, selbe wie die der Maschinensprache
  • symbolische Namen der Befehle
  • Dezimalzahlen, symbolische Adressen


Assemblerprogramm, Assemblercode: Programm in Assemblersprache

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist:

Ein Programm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Programm ist eine Folge von Anweisungen (Befehlen) an eine Maschine (Rechner, Computer), die von dieser "verstanden" wird und damit ausgeführt werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

map

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Auf jedes Element einer Liste wird ein Operator angewendet
  • (define quadrieren
         (lambda [lvz]
              (map (lambda [x] (* x x)) lvz)))
  • (define produkt-namen
         (lambda [pl]
              (map produkt-name pl)))
  • Bei Funktionen, die abgesehen vom Namen sich nur in den Werten unterscheiden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

let *

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

lokale Variable, die ihren Wert in einer anderen Variable definiert bekommt, müssen mit let* eingegeben werden


(let* ([x 2] [y (* 3 x)])

     (+ x y))

-> 8


(! Nur Rückgriff auf (weiter links) bereits definierte Variablen ist gestattet)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

filter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

filter wendet auf jedes Element der Liste ein 1-stelliges Prädikat an


  • (filter (lambda [x] (< x 5)) '(3 4 5 6)) '(3 4))
  • (filter odd? '(3 4 5 6) '(3 5))
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist:

Maschinensprache

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die vollständige Liste der Dinge (Befehle), die ein Computer tun kann, kann als seine Maschinensprache bezeichnet werden.


-> Maschinencode - interne (ausführbare) Darstellung eines Maschinenprogramms als Bitmuster

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gliederung der Informatik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Theoretische Informatik (Bsp.: ATM Theorie, Theorie der formalen Sprachen, ...)
  • Technische Informatik (Bsp.: Digitaltechnik, Rechnerorganisation und -architektur, ...)
  • Praktische Informatik (Bsp.: Betriebssysteme, Algorithmen, Datenbanksysteme, ...)
  • Angewandte Informatik (Bsp.: Informationssysteme, KI und Wirtschaftsinformatik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

foldr

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wendet auf eine Liste mit Argumenten einen Operator und einen Basiswert an


  • (foldr + 0 '(11 17 5)) -> '(33)


Jedes Auftreten von cons wird durch die Faltungsfunktion (fltfkt) und jedes Auftreten von empty durch den Basiswert ersetzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Syntax

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

legt fest:

  • welche Sprachelemente und -konstrukte es gibt
  • wie mit ihrer Hilfe korrekte Sätze formuliert werden
  • Syntax = Menge von Regeln, die die Struktur von Programmen bestimmt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Semantik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • legt die Bedeutung syntaktisch korrekter Sätze fest
  • legst fest, welche Wirkung jedes Sprachelement oder -konstrukt im Programmablauf hervorruft
  • Semantik = Menge von Verhaltensregeln, die die Funktionsweise von Programmen bestimmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktion höherer Ordnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine Funktion, die eine Funktion als Argument akzeptiert (Funktionen sind Werte erster Ordnung)
  • Funktionen höherer Ordnung erhalten andere Funktionen als Parameter oder liefern sie als Ergebnis zurück
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Darstellung von Informationen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Informationen werden als Daten repräsentiert und verarbeitet. Durch Interpretation werden aus den Ausgabedaten die sich ergebenden Informationen zurückgewonnen.

Lösung ausblenden
  • 29159 Karteikarten
  • 422 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Funktionale Programmierung I167 Kurs an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist:

Assemblersprache

A:

Symbolische, textorientierte Darstellung einer Maschinensprache. Ihre Merkmale sind:

  • Liste der Befehle, selbe wie die der Maschinensprache
  • symbolische Namen der Befehle
  • Dezimalzahlen, symbolische Adressen


Assemblerprogramm, Assemblercode: Programm in Assemblersprache

Q:

Was ist:

Ein Programm

A:

Ein Programm ist eine Folge von Anweisungen (Befehlen) an eine Maschine (Rechner, Computer), die von dieser "verstanden" wird und damit ausgeführt werden kann.

Q:

map

A:
  • Auf jedes Element einer Liste wird ein Operator angewendet
  • (define quadrieren
         (lambda [lvz]
              (map (lambda [x] (* x x)) lvz)))
  • (define produkt-namen
         (lambda [pl]
              (map produkt-name pl)))
  • Bei Funktionen, die abgesehen vom Namen sich nur in den Werten unterscheiden
Q:

let *

A:

lokale Variable, die ihren Wert in einer anderen Variable definiert bekommt, müssen mit let* eingegeben werden


(let* ([x 2] [y (* 3 x)])

     (+ x y))

-> 8


(! Nur Rückgriff auf (weiter links) bereits definierte Variablen ist gestattet)

Q:

filter

A:

filter wendet auf jedes Element der Liste ein 1-stelliges Prädikat an


  • (filter (lambda [x] (< x 5)) '(3 4 5 6)) '(3 4))
  • (filter odd? '(3 4 5 6) '(3 5))
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist:

Maschinensprache

A:

Die vollständige Liste der Dinge (Befehle), die ein Computer tun kann, kann als seine Maschinensprache bezeichnet werden.


-> Maschinencode - interne (ausführbare) Darstellung eines Maschinenprogramms als Bitmuster

Q:

Gliederung der Informatik

A:
  • Theoretische Informatik (Bsp.: ATM Theorie, Theorie der formalen Sprachen, ...)
  • Technische Informatik (Bsp.: Digitaltechnik, Rechnerorganisation und -architektur, ...)
  • Praktische Informatik (Bsp.: Betriebssysteme, Algorithmen, Datenbanksysteme, ...)
  • Angewandte Informatik (Bsp.: Informationssysteme, KI und Wirtschaftsinformatik)
Q:

foldr

A:

Wendet auf eine Liste mit Argumenten einen Operator und einen Basiswert an


  • (foldr + 0 '(11 17 5)) -> '(33)


Jedes Auftreten von cons wird durch die Faltungsfunktion (fltfkt) und jedes Auftreten von empty durch den Basiswert ersetzt.

Q:

Syntax

A:

legt fest:

  • welche Sprachelemente und -konstrukte es gibt
  • wie mit ihrer Hilfe korrekte Sätze formuliert werden
  • Syntax = Menge von Regeln, die die Struktur von Programmen bestimmt
Q:

Semantik

A:
  • legt die Bedeutung syntaktisch korrekter Sätze fest
  • legst fest, welche Wirkung jedes Sprachelement oder -konstrukt im Programmablauf hervorruft
  • Semantik = Menge von Verhaltensregeln, die die Funktionsweise von Programmen bestimmen
Q:

Funktion höherer Ordnung

A:
  • Eine Funktion, die eine Funktion als Argument akzeptiert (Funktionen sind Werte erster Ordnung)
  • Funktionen höherer Ordnung erhalten andere Funktionen als Parameter oder liefern sie als Ergebnis zurück
Q:

Darstellung von Informationen

A:

Informationen werden als Daten repräsentiert und verarbeitet. Durch Interpretation werden aus den Ausgabedaten die sich ergebenden Informationen zurückgewonnen.

Funktionale Programmierung I167

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Funktionale Programmierung I167 an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Für deinen Studiengang Funktionale Programmierung I167 an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Funktionale Programmierung I167 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Funktionale Programmierung

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Programmierung II

Hochschule Ruhr West

Zum Kurs
Funktionale Programmierung

Technische Hochschule Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Funktionale Programmierung I167
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Funktionale Programmierung I167