AWBW I an der Montanuniversität Leoben | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für AWBW I an der Montanuniversität Leoben

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AWBW I Kurs an der Montanuniversität Leoben zu.

TESTE DEIN WISSEN

1) Definieren Sie die Begriffe Investition und Desinvestition und nennen Sie Beispiele.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Investition: Eine für längere Frist beabsichtigte Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder immateriellen Objekten mit der Absicht, diese Objekte für eine individuelle Zielsetzen zu nutzen. Desinvestition: Eine für eine längere Frist beabsichtigte Freisetzung der durch Investition festgelegten finanziellen Mittel.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

30)Was steht im Mittelpunkt der Sensitivitätsanalyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Wie verändert dich das Ergebnis bei vorgegebener Variation einer oder mehrerer Eingabegrößen? 

• Welchen Wert darf eine Eingabegröße bzw. dürfen mehrere Eingabegrößen annehmen, wenn ein vorgegebenes Ziel erreicht werden soll? Die Darstellung erfolgt in einem Spider – Diagramm. 


Kritische Betrachtung: 

- Bestimmt Einfluss der einzelnen Eingabegrößen auf das Ergebnis 

- Bestimmt kritische Werte 


- Nachteile: 

• Keine Entscheidungsregeln – Bewertung bleibt Entscheidungsträger überlassen 

• Nicht analysierte Größen nimmt man als konstant an → nicht real 

• Angabe von Eintrittswahrscheinlichkeiten ist unmöglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

43)Was ist mit dem Opportunitätskostengedanken gemeint?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kommt bei Ansatz der kalkulatorischen Zinsen bzw. des kalk. Unternehmerlohn zum Tragen -> Kosten des entgangenen Gewinns

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

58)Welche Zielsetzung hat der Deckungsbeitrag

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Deckung der fixen Kosten und Erwirtschaftung des Gewinns

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7) Unterscheiden Sie die Finanzierungsformen nach Herkunft und führen Sie Beispiele an

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Innenfinanzierung: 

• Überschussfinanzierung 

• Selbstfinanzierung: Gewinn 

• Finanzierung aus Abschreibungen (Wertverlust durch Abschreibung in Preis eingerechnet, durch Verkauf → Geld herein für andere Finanzierung) 

• Finanzierung aus Rückstellungen: Abfertigungs- und Pensionsrückstellung 

• Vermögensumschichtungen 

• Kapitalfreisetzung im Anlagevermögen: Veräußerung nicht betriebsnotwendiger Anlagen 

• Kapitalfreisetzung im Umlaufvermögen: Abbau von Vorräten und/oder Forderungen. 


Außenfinanzierung: 

• Eigenfinanzierung: Beteiligungsfinanzierung durch den Eigentümer bzw. die Gesellschafter 

• in Form von Geld- und Sacheinlagen und Rechten 

• Fremdfinanzierung: Kreditfinanzierung durch einen Gläubiger 

• Subventionsfinanzierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8) Nennen Sie die Formen der kurzfristigen Fremdfinanzierung und beschreiben Sie diese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Lieferantenkredit: Kaufvertrag, Waren werden auf Ziel geliefert 

• Kundenkredit: Kunde leistet eine An- oder Zwischenzahlung 

• Kontokorrentkredit: Bank gibt Kreditbetrag bestimmter Hohe – Kunde kann flexibel darüber verfügen (z.B. Überziehungsrahmen am Konto) 

• Wechselkredit: 

o Diskontkredit: Bank kauft Wechsel 

o Akzeptkredit: Bank verhilft zu Kredit, indem Sie einen Wechsel akzeptiert 

• Lombardkredit: gesichert durch Verpfändung von Wertpapieren oder Waren 

• Avalkredit: Bank übernimmt die Burgschaft 

• Factoring: Finanzierungsinstitut (Factor) übernimmt die Kundenanforderung und trägt das Risiko

- Rembourskredit: Spezialform des Akzeptkredites für Import-Export-Geschäfte  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3) Nennen Sie die wirtschaftlichen Unterscheidungsmerkmale verschiedener Investitionsmöglichkeiten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Investitionszeitpunkt 

• Wirtschaftliche Nutzungsdauer 

• Kapitaleinsatz 

• Summe der Kapitalruckflusse 

• Zeitliche Verteilung der Kapitalruckflusse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11)Was ist eine Finanzplanung und welche Ziele verfolgt diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das ist eine Gegenüberstellung der erwarteten Ein- und Auszahlungen bzw. Ein- und Ausgaben einer Planperiode. 

Ziele: 

- Die Liquidität immer zu gewährleisten 

- Die Zahlungsströme auf Liquidität und Rentabilität zu kontrollieren und zu prüfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5) Welche Phasen des Investitionsentscheidungsprozesses gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Investitionsanregung: erkenne eines Investitionsbedarfes oder einer günstigen Möglichkeit (Schwachstellenanalyse 

• Entscheidungsvorbereitung: Entscheidungsalternativen suchen, Konsequenzen aufzeigen 

• Investitionsentscheidung: Auswahl der günstigsten Möglichkeit 

• Vollzug der Investitionsentscheidung: Realisieren der Investition 

• Kontrolle der Investitionsentscheidung: Investitionsnachrechnung, Anpassungsmaßnahmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12) Definieren Sie den Begriff „Prognose“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prognosen sind Voraussagen über einen zukünftigen, realen Sachverhalt, die aufgrund praktischer Erfahrungen und theoretischer Erkenntnisse getroffen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

13)Welche Prognosearten kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• qualitative-quantitative Prognosemodelle: 

1. Verbalargumentativ; 

2. Durch mathematische Operationen 


• univariate-multivariate Prognosemodelle: 

1. Singularprognose; 

2. Systemprognose 


• kurz-, mittel-, langfristige Prognosemodelle: 

- kurz: bis zu 3 Monaten 

- mittel: 3 Monate bis 2 Jahre 

- lang: über 2 Jahre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10)Was versteht man unter einer Subventionsfinanzierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Finanzierung durch Subventionen. Subventionen:=Zuschüsse von öffentlichen Institutionen (wie z.B.: Bund, Land, Gemeinde…)

Lösung ausblenden
  • 8880 Karteikarten
  • 178 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AWBW I Kurs an der Montanuniversität Leoben - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

1) Definieren Sie die Begriffe Investition und Desinvestition und nennen Sie Beispiele.

A:

Investition: Eine für längere Frist beabsichtigte Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder immateriellen Objekten mit der Absicht, diese Objekte für eine individuelle Zielsetzen zu nutzen. Desinvestition: Eine für eine längere Frist beabsichtigte Freisetzung der durch Investition festgelegten finanziellen Mittel.

Q:

30)Was steht im Mittelpunkt der Sensitivitätsanalyse?

A:

• Wie verändert dich das Ergebnis bei vorgegebener Variation einer oder mehrerer Eingabegrößen? 

• Welchen Wert darf eine Eingabegröße bzw. dürfen mehrere Eingabegrößen annehmen, wenn ein vorgegebenes Ziel erreicht werden soll? Die Darstellung erfolgt in einem Spider – Diagramm. 


Kritische Betrachtung: 

- Bestimmt Einfluss der einzelnen Eingabegrößen auf das Ergebnis 

- Bestimmt kritische Werte 


- Nachteile: 

• Keine Entscheidungsregeln – Bewertung bleibt Entscheidungsträger überlassen 

• Nicht analysierte Größen nimmt man als konstant an → nicht real 

• Angabe von Eintrittswahrscheinlichkeiten ist unmöglich

Q:

43)Was ist mit dem Opportunitätskostengedanken gemeint?

A:

Kommt bei Ansatz der kalkulatorischen Zinsen bzw. des kalk. Unternehmerlohn zum Tragen -> Kosten des entgangenen Gewinns

Q:

58)Welche Zielsetzung hat der Deckungsbeitrag

A:

Deckung der fixen Kosten und Erwirtschaftung des Gewinns

Q:

7) Unterscheiden Sie die Finanzierungsformen nach Herkunft und führen Sie Beispiele an

A:

Innenfinanzierung: 

• Überschussfinanzierung 

• Selbstfinanzierung: Gewinn 

• Finanzierung aus Abschreibungen (Wertverlust durch Abschreibung in Preis eingerechnet, durch Verkauf → Geld herein für andere Finanzierung) 

• Finanzierung aus Rückstellungen: Abfertigungs- und Pensionsrückstellung 

• Vermögensumschichtungen 

• Kapitalfreisetzung im Anlagevermögen: Veräußerung nicht betriebsnotwendiger Anlagen 

• Kapitalfreisetzung im Umlaufvermögen: Abbau von Vorräten und/oder Forderungen. 


Außenfinanzierung: 

• Eigenfinanzierung: Beteiligungsfinanzierung durch den Eigentümer bzw. die Gesellschafter 

• in Form von Geld- und Sacheinlagen und Rechten 

• Fremdfinanzierung: Kreditfinanzierung durch einen Gläubiger 

• Subventionsfinanzierung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

8) Nennen Sie die Formen der kurzfristigen Fremdfinanzierung und beschreiben Sie diese

A:

• Lieferantenkredit: Kaufvertrag, Waren werden auf Ziel geliefert 

• Kundenkredit: Kunde leistet eine An- oder Zwischenzahlung 

• Kontokorrentkredit: Bank gibt Kreditbetrag bestimmter Hohe – Kunde kann flexibel darüber verfügen (z.B. Überziehungsrahmen am Konto) 

• Wechselkredit: 

o Diskontkredit: Bank kauft Wechsel 

o Akzeptkredit: Bank verhilft zu Kredit, indem Sie einen Wechsel akzeptiert 

• Lombardkredit: gesichert durch Verpfändung von Wertpapieren oder Waren 

• Avalkredit: Bank übernimmt die Burgschaft 

• Factoring: Finanzierungsinstitut (Factor) übernimmt die Kundenanforderung und trägt das Risiko

- Rembourskredit: Spezialform des Akzeptkredites für Import-Export-Geschäfte  

Q:

3) Nennen Sie die wirtschaftlichen Unterscheidungsmerkmale verschiedener Investitionsmöglichkeiten.

A:

• Investitionszeitpunkt 

• Wirtschaftliche Nutzungsdauer 

• Kapitaleinsatz 

• Summe der Kapitalruckflusse 

• Zeitliche Verteilung der Kapitalruckflusse

Q:

11)Was ist eine Finanzplanung und welche Ziele verfolgt diese?

A:

Das ist eine Gegenüberstellung der erwarteten Ein- und Auszahlungen bzw. Ein- und Ausgaben einer Planperiode. 

Ziele: 

- Die Liquidität immer zu gewährleisten 

- Die Zahlungsströme auf Liquidität und Rentabilität zu kontrollieren und zu prüfen

Q:

5) Welche Phasen des Investitionsentscheidungsprozesses gibt es?

A:

• Investitionsanregung: erkenne eines Investitionsbedarfes oder einer günstigen Möglichkeit (Schwachstellenanalyse 

• Entscheidungsvorbereitung: Entscheidungsalternativen suchen, Konsequenzen aufzeigen 

• Investitionsentscheidung: Auswahl der günstigsten Möglichkeit 

• Vollzug der Investitionsentscheidung: Realisieren der Investition 

• Kontrolle der Investitionsentscheidung: Investitionsnachrechnung, Anpassungsmaßnahmen.

Q:

12) Definieren Sie den Begriff „Prognose“

A:

Prognosen sind Voraussagen über einen zukünftigen, realen Sachverhalt, die aufgrund praktischer Erfahrungen und theoretischer Erkenntnisse getroffen werden.

Q:

13)Welche Prognosearten kennen Sie?

A:

• qualitative-quantitative Prognosemodelle: 

1. Verbalargumentativ; 

2. Durch mathematische Operationen 


• univariate-multivariate Prognosemodelle: 

1. Singularprognose; 

2. Systemprognose 


• kurz-, mittel-, langfristige Prognosemodelle: 

- kurz: bis zu 3 Monaten 

- mittel: 3 Monate bis 2 Jahre 

- lang: über 2 Jahre

Q:

10)Was versteht man unter einer Subventionsfinanzierung?

A:

Finanzierung durch Subventionen. Subventionen:=Zuschüsse von öffentlichen Institutionen (wie z.B.: Bund, Land, Gemeinde…)

AWBW I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten AWBW I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

awbw1

Montanuniversität Leoben

Zum Kurs
AWBW1

Montanuniversität Leoben

Zum Kurs
AWBW

Montanuniversität Leoben

Zum Kurs
ABWL I

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs
awbw2

Montanuniversität Leoben

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AWBW I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AWBW I