Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für 2. Mechanik an der Medizinische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2. Mechanik Kurs an der Medizinische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was für eine Einheit hat die Winkelgeschwindikeit w

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

s^-1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Superpositionsprinzip

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dass Kräfte wie Vektoren addiert werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Formel für die Auftriebskraft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

FA=V*p*g

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt die Winkelgeschwindigkeit w einer gleichförmigen Kreisbewegung an

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In welcher Zeit der Radiusvektor einen Winkel von H überstreicht -> w= H/t

H -> Im Bogenmaß angegeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Einschränkungen hat das Trägheitsprinzip (erstes Newton'sches Axiom)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gilt nur in einem Inertialsystem -> Bezugssystem das Ruht oder sich geradlinig gleichförmig bewegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die potentielle Energie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Potenzielle Energie ist die Fähigkeit eines Körpers, aufgrund seiner Lage mechanische Arbeit zu verrichten, Wärme abzugeben oder Licht auszusenden.

Gleichung: Epot= m*g*h

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Kraft wirkt bei der Rotation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zentripetalkraft -> Die Richtung eines Teilchens ändert sich laufend, auch wenn sich der Betrag (absolut Geschwindigkeit) nicht ändern muss -> Die Zentripetalkraft ändert die Richtung eines Teilchens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Formel für Zentrifugal/Zenntripetalkraft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

F=m*v^2/r=m*w^2*r

F...Kraft in N

m...Masse

v...Radialgeschwindigkei

r...Radius der Drehbewegung (der Körper wird als punktförmig angenommen)  

w...Winkelgeschwindigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Erhaltungs und Prozessgrößen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhaltungsgrößen beschrieben Zustände 

Prozessgrößen beschreiben Vorgänge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert laut dem Gesetz von Bernulli wenn man die fließgeschwindigkeit verdoppelt mit dem Druck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der dynamische Druck vervierfacht sich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Grundlage der Dynamik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Newton'schen Axiome

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum handelt es sich bei der Zentrifugalkrat um eine Scheinkraft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weil sie nicht dem dritten Newton'schen Axiom gehorcht und nur aufgrund der Trägheit unserer Masse auftritt

Lösung ausblenden
  • 108551 Karteikarten
  • 932 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2. Mechanik Kurs an der Medizinische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was für eine Einheit hat die Winkelgeschwindikeit w

A:

s^-1

Q:

Was besagt das Superpositionsprinzip

A:

Dass Kräfte wie Vektoren addiert werden können

Q:

Wie lautet die Formel für die Auftriebskraft

A:

FA=V*p*g

Q:

Was gibt die Winkelgeschwindigkeit w einer gleichförmigen Kreisbewegung an

A:

In welcher Zeit der Radiusvektor einen Winkel von H überstreicht -> w= H/t

H -> Im Bogenmaß angegeben

Q:

Welche Einschränkungen hat das Trägheitsprinzip (erstes Newton'sches Axiom)

A:

Es gilt nur in einem Inertialsystem -> Bezugssystem das Ruht oder sich geradlinig gleichförmig bewegt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist die potentielle Energie

A:

Potenzielle Energie ist die Fähigkeit eines Körpers, aufgrund seiner Lage mechanische Arbeit zu verrichten, Wärme abzugeben oder Licht auszusenden.

Gleichung: Epot= m*g*h

Q:

welche Kraft wirkt bei der Rotation

A:

Die Zentripetalkraft -> Die Richtung eines Teilchens ändert sich laufend, auch wenn sich der Betrag (absolut Geschwindigkeit) nicht ändern muss -> Die Zentripetalkraft ändert die Richtung eines Teilchens

Q:

Nenne die Formel für Zentrifugal/Zenntripetalkraft

A:

F=m*v^2/r=m*w^2*r

F...Kraft in N

m...Masse

v...Radialgeschwindigkei

r...Radius der Drehbewegung (der Körper wird als punktförmig angenommen)  

w...Winkelgeschwindigkeit.

Q:

Was ist der Unterschied zwischen Erhaltungs und Prozessgrößen

A:

Erhaltungsgrößen beschrieben Zustände 

Prozessgrößen beschreiben Vorgänge

Q:

Was passiert laut dem Gesetz von Bernulli wenn man die fließgeschwindigkeit verdoppelt mit dem Druck

A:

der dynamische Druck vervierfacht sich

Q:

Was ist die Grundlage der Dynamik

A:

Die Newton'schen Axiome

Q:

Warum handelt es sich bei der Zentrifugalkrat um eine Scheinkraft

A:

Weil sie nicht dem dritten Newton'schen Axiom gehorcht und nur aufgrund der Trägheit unserer Masse auftritt

2. Mechanik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten 2. Mechanik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mechanik

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
MECHANIK

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2. Mechanik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2. Mechanik