2. Die Zelle an der Medizinische Universität Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für 2. Die Zelle an der Medizinische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2. Die Zelle Kurs an der Medizinische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht das Zytoplasma

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

85% Wasser

10% Proteine

3% Lipide

2% Kohlenhydrate, RNA, DNA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind Eukaryonten entstanden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durch Endosymbiose

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch nimmt die Membranfluidität zu

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch 

  • meist Erhöhung des Cholesteringehalts (außer bei vielen ungesättigsten Alkyresten)
  • Erhöhung der Lipide
  • Erhöhung der ungesättigten FS
  • Erhöhung der Temperatur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben hat das Zytoskelett

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sabilität -> vorallem wichtig für tierische Zellen, da sie keine Zellwand besitzen
  • Motilität -> aktive Bewegungen
  • Regulation chemischer Vorgänge

--> kann ständig auf und abgebaut werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Seit wann gibt es prokaryontische Zellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Seit 4 Mrd Jahren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie reagieren gram-negative Bakterien auf Antibiotika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gram-negative 

  • sind durch zusätzliche Außenwand besser geschützt -> neigen zu Antibiotika Resistenzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann spricht man von Diffusion? Nenne ein Beispiel!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gelöste Stoffe wollen sich im Raum immer gleich verteilen -> Brown'sche Molekular Bewegung
  • Bei Diffusion strömen sie bis zum Ausgleich entlang des Konzentrationsgradienten durch eine permeable Membran
  • Es wird keine Energie benötigt
  • Bsp: Austausch von CO2 und O2 in den Alveolen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Bewegungsarten der Lipidmoleküle in der Plasmamembran

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Laterale Diffussion -> Platztausch mit dem Nachbaren im gleichen Monolayer (sehr häufig)
  • Rotation
  • Hohe Beweglichkeit der Kohlenwasserstoffkette (=Fettsäurenkette)
  • Flip Flop -> Seitenwechsel der individuellen Plasmamoleküle -> tritt lokal auf wenn Membran synthetisiert wird -> selten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Carrier gibt es

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Symporter: Transportieren 2 Moleküle in die selbe Richtung
  • Antiorter: Transportieren 2 Moleküle in die entgegengesetzte Richtung
  • Uniporter: Können nur 1 Molekül aufeinmal befördern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Funktionen der Zellmembran

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • grenzt einzelne Kompartimente ab 
  • bildet so funktionelle Einheiten -> essentiell für die Entwicklung des Lebens
  • dient als Barriere
  • regelt Durchlässigkeit -> selektive Permeabillität
  • passt sich Formveränderungen an
  • Glyckokalix -> Antigen und Blutgruppeneigenschaften -> Immunreaktion
  • Ort der Kommunkikation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet dass die Zellmembran selektiv permeabel ist

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Stoffaustausch wird durch Membranproteine reguliert



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgabe hat das Chlorophyll?

           

 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es nimmt die Sonnenenergie auf.

Lösung ausblenden
  • 75642 Karteikarten
  • 655 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2. Die Zelle Kurs an der Medizinische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Woraus besteht das Zytoplasma

A:

85% Wasser

10% Proteine

3% Lipide

2% Kohlenhydrate, RNA, DNA

Q:

Wie sind Eukaryonten entstanden

A:

durch Endosymbiose

Q:

Wodurch nimmt die Membranfluidität zu

A:

Durch 

  • meist Erhöhung des Cholesteringehalts (außer bei vielen ungesättigsten Alkyresten)
  • Erhöhung der Lipide
  • Erhöhung der ungesättigten FS
  • Erhöhung der Temperatur
Q:

Welche Aufgaben hat das Zytoskelett

A:
  • Sabilität -> vorallem wichtig für tierische Zellen, da sie keine Zellwand besitzen
  • Motilität -> aktive Bewegungen
  • Regulation chemischer Vorgänge

--> kann ständig auf und abgebaut werden

Q:

Seit wann gibt es prokaryontische Zellen

A:

Seit 4 Mrd Jahren

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie reagieren gram-negative Bakterien auf Antibiotika

A:

Gram-negative 

  • sind durch zusätzliche Außenwand besser geschützt -> neigen zu Antibiotika Resistenzen
Q:

Wann spricht man von Diffusion? Nenne ein Beispiel!

A:
  • gelöste Stoffe wollen sich im Raum immer gleich verteilen -> Brown'sche Molekular Bewegung
  • Bei Diffusion strömen sie bis zum Ausgleich entlang des Konzentrationsgradienten durch eine permeable Membran
  • Es wird keine Energie benötigt
  • Bsp: Austausch von CO2 und O2 in den Alveolen
Q:

Nenne die Bewegungsarten der Lipidmoleküle in der Plasmamembran

A:
  • Laterale Diffussion -> Platztausch mit dem Nachbaren im gleichen Monolayer (sehr häufig)
  • Rotation
  • Hohe Beweglichkeit der Kohlenwasserstoffkette (=Fettsäurenkette)
  • Flip Flop -> Seitenwechsel der individuellen Plasmamoleküle -> tritt lokal auf wenn Membran synthetisiert wird -> selten
Q:

Welche Arten der Carrier gibt es

A:
  • Symporter: Transportieren 2 Moleküle in die selbe Richtung
  • Antiorter: Transportieren 2 Moleküle in die entgegengesetzte Richtung
  • Uniporter: Können nur 1 Molekül aufeinmal befördern
Q:

Nenne die Funktionen der Zellmembran

A:


  • grenzt einzelne Kompartimente ab 
  • bildet so funktionelle Einheiten -> essentiell für die Entwicklung des Lebens
  • dient als Barriere
  • regelt Durchlässigkeit -> selektive Permeabillität
  • passt sich Formveränderungen an
  • Glyckokalix -> Antigen und Blutgruppeneigenschaften -> Immunreaktion
  • Ort der Kommunkikation
Q:

Was bedeutet dass die Zellmembran selektiv permeabel ist

A:

Der Stoffaustausch wird durch Membranproteine reguliert



Q:

Welche Aufgabe hat das Chlorophyll?

           

 

A:

Es nimmt die Sonnenenergie auf.

2. Die Zelle

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten 2. Die Zelle Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zelle

University of Fribourg

Zum Kurs
Die Zelle

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Die Zellmembran

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
1) Zelle

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Zelle

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2. Die Zelle
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2. Die Zelle