Gasgesetze an der Medizinische Universität Innsbruck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Gasgesetze an der Medizinische Universität Innsbruck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gasgesetze Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wovon kann man aufgrund des Gay-Lussac Gesetz ausgehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Da Volumen und Temperatur zueinander direkt proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich ein Gas ausdehnt, wenn es wärmer wird!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Gay-Lussac Gesetz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Druck p und die Stoffmenge n bleiben unverändert
  • Temperatur T und Volumen V sind zueinander direkt proportional
  • Isobare Zustandsänderung (Druck bleibt konstant)
    • V 〰️ T
    • V/T = konstant
    • V1/T1 = V2/T2
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon kann man aufgrund des Boyle-Mariotte Gesetz ausgehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Da Druck und Volumen indirekt zueinander proportional sind, kann man davon ausgehen, dass das Volumen sinkt, wenn mehr Druck ausgeübt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bezeichnet man als Volumen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bezeichnet man den räumlichen Inhalt eines (geometrischen) Körpers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann man von der relativen Atommasse aus, die Masse für ein Mol berechnen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • m = n*M
    • m = relative Atommasse (u oder g)
    • M = Molare Masse (SI-Einheit: kg/mol, jedoch wird in der Chemie g/mol verwendet)
    • n = die Stoffmenge in Mol
  • Die relative Atommasse steht über jedem Element im PSE (Massenzahl) —> Bsp. Kohlenstoff hat eine relative Atommasse von ca. 12 —> Daraus lässt sich herleiten, dass 1 Mol Kohlenstoff 12 g hat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viel beträgt die Avogadro-Konstante?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
NA= 6,02 * 10^23 mol^-1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon ist das Mol die SI-Einheit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es ist die SI-Einheit der Stoffmenge —> Sie ist vor allem für Mengenangaben bei chemischen Reaktionen wichtig + eines der essentiellsten Einheiten in den Naturwissenschafte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt das Boyle-Mariotte Gesetz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Temperatur T und Stoffmenge n bleiben unverändert
  • Druck p und Volumen V sind zueinander indirekt proportional
  • Isotherme Zustandsänderung (Temperatur bleibt gleich)
    • p 〰️ 1/V
    • p*V = konstant
    • p1/p2 = V2/V1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der absolute Nullpunkt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist der Zustand in dem keine Molekularbewegung mehr herrschen kann —> Dies passiert bei 0 Kelvin —> -237, 15 Grad Celsius

—> Eine Temperaturänderung um 1 Grad Celsius entspricht einer Temperaturänderung von 1 Kelvin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welches Volumen nimmt ein Mol eines idealen Gases bei Normalbedingungen ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Mol eines idealen Gases nimmt bei Normalbedingungen (273,15 K, 101325 Pa —> 0 Grad Celsius und 1 bar) ein Volumen von 22,414 Liter ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die drei Gasgesetze?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gay-Lussac Gesetz
  • Boyle-Marotte Gesetz
  • Gesetz von Amontons
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird das Magnesiumcarbonat in Mol aufgeteilt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
MgCO3 —> 1 Mol Magnesium, 1 Mol Kohlenstoff und 3 Mol Sauerstoff
Lösung ausblenden
  • 47631 Karteikarten
  • 425 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gasgesetze Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wovon kann man aufgrund des Gay-Lussac Gesetz ausgehen?
A:
Da Volumen und Temperatur zueinander direkt proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich ein Gas ausdehnt, wenn es wärmer wird!
Q:
Was ist das Gay-Lussac Gesetz?
A:
  • Druck p und die Stoffmenge n bleiben unverändert
  • Temperatur T und Volumen V sind zueinander direkt proportional
  • Isobare Zustandsänderung (Druck bleibt konstant)
    • V 〰️ T
    • V/T = konstant
    • V1/T1 = V2/T2
Q:
Wovon kann man aufgrund des Boyle-Mariotte Gesetz ausgehen?
A:
Da Druck und Volumen indirekt zueinander proportional sind, kann man davon ausgehen, dass das Volumen sinkt, wenn mehr Druck ausgeübt wird.
Q:
Was bezeichnet man als Volumen?
A:
Bezeichnet man den räumlichen Inhalt eines (geometrischen) Körpers
Q:
Wie kann man von der relativen Atommasse aus, die Masse für ein Mol berechnen?
A:
  • m = n*M
    • m = relative Atommasse (u oder g)
    • M = Molare Masse (SI-Einheit: kg/mol, jedoch wird in der Chemie g/mol verwendet)
    • n = die Stoffmenge in Mol
  • Die relative Atommasse steht über jedem Element im PSE (Massenzahl) —> Bsp. Kohlenstoff hat eine relative Atommasse von ca. 12 —> Daraus lässt sich herleiten, dass 1 Mol Kohlenstoff 12 g hat
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie viel beträgt die Avogadro-Konstante?
A:
NA= 6,02 * 10^23 mol^-1
Q:
Wovon ist das Mol die SI-Einheit?
A:
Es ist die SI-Einheit der Stoffmenge —> Sie ist vor allem für Mengenangaben bei chemischen Reaktionen wichtig + eines der essentiellsten Einheiten in den Naturwissenschafte
Q:
Was besagt das Boyle-Mariotte Gesetz?
A:
  • Temperatur T und Stoffmenge n bleiben unverändert
  • Druck p und Volumen V sind zueinander indirekt proportional
  • Isotherme Zustandsänderung (Temperatur bleibt gleich)
    • p 〰️ 1/V
    • p*V = konstant
    • p1/p2 = V2/V1
Q:
Was ist der absolute Nullpunkt?
A:
Ist der Zustand in dem keine Molekularbewegung mehr herrschen kann —> Dies passiert bei 0 Kelvin —> -237, 15 Grad Celsius

—> Eine Temperaturänderung um 1 Grad Celsius entspricht einer Temperaturänderung von 1 Kelvin
Q:
Welches Volumen nimmt ein Mol eines idealen Gases bei Normalbedingungen ein?
A:
Ein Mol eines idealen Gases nimmt bei Normalbedingungen (273,15 K, 101325 Pa —> 0 Grad Celsius und 1 bar) ein Volumen von 22,414 Liter ein
Q:
Was sind die drei Gasgesetze?
A:
  • Gay-Lussac Gesetz
  • Boyle-Marotte Gesetz
  • Gesetz von Amontons
Q:
Wie wird das Magnesiumcarbonat in Mol aufgeteilt?
A:
MgCO3 —> 1 Mol Magnesium, 1 Mol Kohlenstoff und 3 Mol Sauerstoff
Gasgesetze

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gasgesetze an der Medizinische Universität Innsbruck

Für deinen Studiengang Gasgesetze an der Medizinische Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Gasgesetze Kurse im gesamten StudySmarter Universum

USt_Gesetz

Universität Kassel

Zum Kurs
Chemie-Gasgesetze

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
GASGESETZE

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Grundgesetz

Universität Leipzig

Zum Kurs
Gesetzeskunde

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gasgesetze
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gasgesetze