Erste Hilfe an der Medizinische Universität Innsbruck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Erste Hilfe an der Medizinische Universität Innsbruck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Erste Hilfe Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Berufsgruppe betrifft das Gesetz Handeln in Notfällen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pflegeassistenz - Pflegefachassistenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Notrufnummern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 112 Euronotruf
  • 122 Feuerwehr
  • 133 Polizei
  • 144 Rettung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Symptome von Hyperglykämie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Starker Durst
  • Häufiges Wasserlassen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Acteongeruch der Ausatemluft
  • Vertiefte Atmung
  • Wundheilungsstörungen
  • Sehschwierigkeiten
  • Erhöhte Infektionsneigung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ABC-DE Erster Eindruck - Situation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gefahrenzone
    • Beurteilung örtliche Situation
    • Eigen- bzw. Fremdschutz
  • Platzangebot
    • Rettung möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diagnose: Starke Blutung - Manuellen Druck ausführen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Für Sicherheit sorgen
  • Verletzten hinsetzen, hinlegen lassen
    • Verbandszeug + Handschuhe holen
    • Notruf wählen + auf Wunde drücken
    • Verletztes Körperteil hochlagern
  • Basismaßnahmen:
    • Wärmeerhalt
    • Frische Luft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den FAST-Test!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Face
    • Bitten zu lächeln
    • ist Gesicht verzogen oder einseitig gelähmt:
  • Arms
    • Arme bitten nach vorne zu strecken und anzuheben
  • Speech
    • Einfachen Satz nachsprechen
  • Time
    • Bei 1 oder mehreren Anzeichen:
      • Notruf wählen!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Kreislauf-Kollaps (Ohnmcht)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kurzfristige Druchblutungsstörung im Gehirn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Kontrolle der Lebensfunktionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewusstsein
    • Lautes Ansprechen
    • Sanftes schütteln an der Schulter
  • Atmung
    • Freimachen - Kopf überstrecken
    • Kontrolle der Atmung
      • Sehen, Hören, Fühlen 10 sek
  • Notarzt
    • Defibrillator
    • Erste Hilfe Kasten, Decke..
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Symptome bei Hypoglykämie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wahrnehmungs- und Bewusstseinsstörungen
  • Gereizt
  • Hungrig
  • Zittrig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erste Hilfe Maßnahmen bei einer Pulmonalembolie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Patient bei Bewusstsein:
    • Oberkörper hoch lagern
    • Beengende Kleidung öffnen
    • Frische Luft
    • Sauerstoffgabe 15 l/min
    • Schockbekämpfung
    • Notruf wählen


  • Patient ohne Bewusstsein:
    • Kontrolle der Lebensfunktionen
    • Lebensrettende Sofortmaßnahmen
    • Notruf wählen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ursachen - Risikofaktoren für einen Kreislauf-Kollaps?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Innere:
    • Hypotonie
    • Flüssigkeitsmangel
    • Medikamente
    • Herzfrequenzveränderungen


  • Äußere:
    • Zu heiße Umgebung
    • Anstrengung
    • Sauerstoffmangel
    • Enge Räume
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist beim Flaschenwechsel (Sauerstoff) zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sauerstoff wird in Druckflaschen komprimiert und verdichtet
  • Niemals vollständig entleeren
    • ca. 5 bar Restdruck
  • Volle Flasche hat ca. 200 bar
Lösung ausblenden
  • 47675 Karteikarten
  • 425 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Erste Hilfe Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Berufsgruppe betrifft das Gesetz Handeln in Notfällen?

A:

Pflegeassistenz - Pflegefachassistenz

Q:

Notrufnummern

A:
  • 112 Euronotruf
  • 122 Feuerwehr
  • 133 Polizei
  • 144 Rettung
Q:

Nenne die Symptome von Hyperglykämie

A:
  • Starker Durst
  • Häufiges Wasserlassen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Acteongeruch der Ausatemluft
  • Vertiefte Atmung
  • Wundheilungsstörungen
  • Sehschwierigkeiten
  • Erhöhte Infektionsneigung
Q:

ABC-DE Erster Eindruck - Situation?

A:
  • Gefahrenzone
    • Beurteilung örtliche Situation
    • Eigen- bzw. Fremdschutz
  • Platzangebot
    • Rettung möglich
Q:

Diagnose: Starke Blutung - Manuellen Druck ausführen?

A:
  • Für Sicherheit sorgen
  • Verletzten hinsetzen, hinlegen lassen
    • Verbandszeug + Handschuhe holen
    • Notruf wählen + auf Wunde drücken
    • Verletztes Körperteil hochlagern
  • Basismaßnahmen:
    • Wärmeerhalt
    • Frische Luft
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreibe den FAST-Test!

A:
  • Face
    • Bitten zu lächeln
    • ist Gesicht verzogen oder einseitig gelähmt:
  • Arms
    • Arme bitten nach vorne zu strecken und anzuheben
  • Speech
    • Einfachen Satz nachsprechen
  • Time
    • Bei 1 oder mehreren Anzeichen:
      • Notruf wählen!
Q:

Definition Kreislauf-Kollaps (Ohnmcht)

A:

Kurzfristige Druchblutungsstörung im Gehirn

Q:

Beschreibe die Kontrolle der Lebensfunktionen

A:
  • Bewusstsein
    • Lautes Ansprechen
    • Sanftes schütteln an der Schulter
  • Atmung
    • Freimachen - Kopf überstrecken
    • Kontrolle der Atmung
      • Sehen, Hören, Fühlen 10 sek
  • Notarzt
    • Defibrillator
    • Erste Hilfe Kasten, Decke..
Q:

Nenne die Symptome bei Hypoglykämie

A:
  • Wahrnehmungs- und Bewusstseinsstörungen
  • Gereizt
  • Hungrig
  • Zittrig
Q:

Erste Hilfe Maßnahmen bei einer Pulmonalembolie?

A:
  • Patient bei Bewusstsein:
    • Oberkörper hoch lagern
    • Beengende Kleidung öffnen
    • Frische Luft
    • Sauerstoffgabe 15 l/min
    • Schockbekämpfung
    • Notruf wählen


  • Patient ohne Bewusstsein:
    • Kontrolle der Lebensfunktionen
    • Lebensrettende Sofortmaßnahmen
    • Notruf wählen
Q:

Ursachen - Risikofaktoren für einen Kreislauf-Kollaps?

A:
  • Innere:
    • Hypotonie
    • Flüssigkeitsmangel
    • Medikamente
    • Herzfrequenzveränderungen


  • Äußere:
    • Zu heiße Umgebung
    • Anstrengung
    • Sauerstoffmangel
    • Enge Räume
Q:

Was ist beim Flaschenwechsel (Sauerstoff) zu beachten?

A:
  • Sauerstoff wird in Druckflaschen komprimiert und verdichtet
  • Niemals vollständig entleeren
    • ca. 5 bar Restdruck
  • Volle Flasche hat ca. 200 bar
Erste Hilfe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Erste Hilfe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1.17 Erste Hilfe

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
MDT1.1.HILFE

Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ

Zum Kurs
Mein erstes Fach

Hochschule für Finanzen und Rechtspflege

Zum Kurs
Mein erstes Fach

TU Darmstadt

Zum Kurs
Erste Hilfe Test-Fragen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Erste Hilfe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Erste Hilfe