Chemisches Gleichgewicht an der Medizinische Universität Innsbruck | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Chemisches Gleichgewicht an der Medizinische Universität Innsbruck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chemisches Gleichgewicht Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wann ist Delta H positiv?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei endothermen Reaktionen —> Bewirkt eine Temperaturerhöhung eine Verschiebung des Gleichgewichts in Richtung der Produkte —> Es wird Wärme aufgenommen —> Bsp. Die in Pflanzen stattfindende Fotosynthese
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist bei K = ca. 1?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Reaktion läuft zum Teil ab —> Produkt- und Eduktkonzentration ist fast gleich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Aktivierungsenthalpie Delta H*?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Energie die benötigt wird, um die Reaktion zu starten
  • Je größer diese ist, desto langsamer verläuft die Reaktion (k ist kleiner
  • Oft werden Atomanordnungen durchlaufen, die einen höheren Energieinhalt haben als der Ausgangs- und Endzustand
  • Um diesen energiereichen Übergangszustand zu erreichen muss Energie aufgebraucht werden —> Delta H*
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Enthalpie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie ist ein Maß für die innere Energie, beziehungsweise die aufgenommene Wärmeenergie —> Einheit Joule
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist bei K > 1?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Produktkonzentration ist höher —> Die Reaktion läuft vollständig ab —> Gleichgewicht liegt auf der Seite der Produkte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was berücksichtigt das Prinzip vom kleinsten Zwang?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Den Einfluss von Konzentrations- , Druck- und Temperaturänderungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bilden A und B?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Edukte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird auf Konzentrationsänderungen reagiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sinkt die Konzentration des Produkts (indem man beispielsweise einen Teil davon entfernt), so reagiert das Gleichgewichtssystem, indem dieses Produkt nachgebildet wird
  • Steigt dagegen die Konzentration eines Edukts, so wird dieses vermehrt verbraucht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert bei Zufuhr/Abfuhr von Wärme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zufuhr: Wenn Wärme zugeführt wird, gleicht sich das durch den verstärkten Ablauf einer endothermen Reaktion aus
  • Abfuhr: Wenn Wärme entnommen wird, gleicht sich das durch den verstärkten Ablauf einer exothermen Reaktion aus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist v?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
v = Reaktionsgeschwindigkeit
  • Sie ist definiert als die Zu- oder Abnahme der Produktkonzentration pro Zeit
  • Je höher die Konzentration der Edukte ist, desto schneller ist die Reaktionsgeschwindigkeit
  • Die Reaktionsgeschwindigkeit ist stark von der Aktivierungsenergie und der Geschwindigkeitskonstante k abhängig
  • Temperaturerhöhung von 100 Grad Celsius bzw. 10 Kelvin bewährt bei den meisten Reaktionen eine Verdoppelung der Reaktionsgeschwindigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was muss bei Druckerhöhungen sein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es muss mindestens ein Partner in der Gasphase sein —> Das Gleichgewicht verschiebt sich auf die Seite der kleineren Teilchenzahl
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist bei K < 1?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Reaktion läuft nicht ab —> Das Gleichgewicht liegt auf der Eduktseite
Lösung ausblenden
  • 47631 Karteikarten
  • 425 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chemisches Gleichgewicht Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wann ist Delta H positiv?
A:
Bei endothermen Reaktionen —> Bewirkt eine Temperaturerhöhung eine Verschiebung des Gleichgewichts in Richtung der Produkte —> Es wird Wärme aufgenommen —> Bsp. Die in Pflanzen stattfindende Fotosynthese
Q:
Was ist bei K = ca. 1?
A:
Reaktion läuft zum Teil ab —> Produkt- und Eduktkonzentration ist fast gleich
Q:
Was ist die Aktivierungsenthalpie Delta H*?
A:
Energie die benötigt wird, um die Reaktion zu starten
  • Je größer diese ist, desto langsamer verläuft die Reaktion (k ist kleiner
  • Oft werden Atomanordnungen durchlaufen, die einen höheren Energieinhalt haben als der Ausgangs- und Endzustand
  • Um diesen energiereichen Übergangszustand zu erreichen muss Energie aufgebraucht werden —> Delta H*
Q:
Was ist die Enthalpie?
A:
Sie ist ein Maß für die innere Energie, beziehungsweise die aufgenommene Wärmeenergie —> Einheit Joule
Q:
Was ist bei K > 1?
A:
Die Produktkonzentration ist höher —> Die Reaktion läuft vollständig ab —> Gleichgewicht liegt auf der Seite der Produkte
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was berücksichtigt das Prinzip vom kleinsten Zwang?
A:
Den Einfluss von Konzentrations- , Druck- und Temperaturänderungen
Q:
Was bilden A und B?
A:
Die Edukte
Q:
Wie wird auf Konzentrationsänderungen reagiert?
A:
  • Sinkt die Konzentration des Produkts (indem man beispielsweise einen Teil davon entfernt), so reagiert das Gleichgewichtssystem, indem dieses Produkt nachgebildet wird
  • Steigt dagegen die Konzentration eines Edukts, so wird dieses vermehrt verbraucht
Q:
Was passiert bei Zufuhr/Abfuhr von Wärme?
A:
  • Zufuhr: Wenn Wärme zugeführt wird, gleicht sich das durch den verstärkten Ablauf einer endothermen Reaktion aus
  • Abfuhr: Wenn Wärme entnommen wird, gleicht sich das durch den verstärkten Ablauf einer exothermen Reaktion aus
Q:
Was ist v?
A:
v = Reaktionsgeschwindigkeit
  • Sie ist definiert als die Zu- oder Abnahme der Produktkonzentration pro Zeit
  • Je höher die Konzentration der Edukte ist, desto schneller ist die Reaktionsgeschwindigkeit
  • Die Reaktionsgeschwindigkeit ist stark von der Aktivierungsenergie und der Geschwindigkeitskonstante k abhängig
  • Temperaturerhöhung von 100 Grad Celsius bzw. 10 Kelvin bewährt bei den meisten Reaktionen eine Verdoppelung der Reaktionsgeschwindigkeit
Q:
Was muss bei Druckerhöhungen sein?
A:
Es muss mindestens ein Partner in der Gasphase sein —> Das Gleichgewicht verschiebt sich auf die Seite der kleineren Teilchenzahl
Q:
Was ist bei K < 1?
A:
Reaktion läuft nicht ab —> Das Gleichgewicht liegt auf der Eduktseite
Chemisches Gleichgewicht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Chemisches Gleichgewicht an der Medizinische Universität Innsbruck

Für deinen Studiengang Chemisches Gleichgewicht an der Medizinische Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Chemisches Gleichgewicht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gehör- und Gleichgewichtsorgan

RWTH Aachen

Zum Kurs
Gleichgewicht/Säuren und Basen

Universität Leipzig

Zum Kurs
Chemie - Chemisches Gleichgewicht

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Gleichgewichtsorgan

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Chemisches Gleichgewischt

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chemisches Gleichgewicht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chemisches Gleichgewicht