Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Makro Anatomie an der Medizinische Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Makro Anatomie Kurs an der Medizinische Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN
Articulationes interphalangeales
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Zehengelenke

-distales und proximales Gelenk

-Scharniergelenke

-Ligg. collateralia
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Muskeln der Schultergürtelmuskulatur
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
M. trapezius (Kopf)
M. sternocleidomastoideus (Kopf)
M. omohyoideus (Kopf)

M. serratus anterior (Brust)
M. subclavius (Brust)
M. pectoralis minor (Brust)

M. levator scapulae (Rücken)
M. rhomboideus minor (Rücken)
M. rhomboideus major (Rücken)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nerven der Pars infraclavicularis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(kurze und lange Äste aus den einzelnen Fasciculi)

- Fasciculus lateralis
   -> N. musculocutaneus
   -> N. pectoralis lateralis
   -> N. medianus (Radix lateralis)

- Fasciculus medialis
   -> N. medianus (Radix medialis)
   -> N. ulnaris
   -> N. pectoralis medialis
   -> N. cutaneus brachii medialis
   -> N. cutaneus antebrachii medialis

- Fasciculus posterior
   -> N. radialis
   -> N. axillaris
   -> N. subscapularis
   -> N. thoracodorsalis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Muskeln der Rotatorenmanschette
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
M. subscapularis
M. supraspinatus
M. infraspinatus
M. teres minor
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Muskeln der Schultergelenkmuskulatur
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rotatorenmanschette (M. subscapularis, M. supraspinatus, M. infraspinatus, M. teres minor)
M. deltoideus
M. latissimus dorsi
M. teres major
M. pectoralis major
M. coracobrachialis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist das Rückenmark grob aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-graue Substanz ( Sibstantia grisea)
  ->Vorderhorn (Cornu anterius) = motorisch
  -> Seitenhorn (Cornu laterale) = vegetativ
  -> Hinterhorn (Cornu posterius) = sensibel

-weiße Substanz (Substantia alba)
  -> absteigende Bahnen = motorisch
  -> aufsteigende Bahnen = sensibel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gelenkarten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Synarthrosen (unecht)
   ->Syndesmosen (straffes Bindegewebe)
   ->Synchondrosen (hyaliner Knorpel)
   ->Synostosen (Knochen)

Diarrhrosen (echt)
   ->Abgliederungs- oder Anlagerungsgelenk
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Direkte (mediale) Leistenhernien
(Hernia inguinalis directa)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-immer erworben

-Innere Bruchpforte: Hesselbach-Dreiech (Fossa inguinalis medialis), also oberhalb des Lig. inguinale und medial der A. und V.  epigastricae inferiores

-Verlauf: Bruchsack verläuft direkt durch die Bauchwand

-Äußere Bruchpforte: Anulus inguinalis superficialis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Punctum nervosum/Erb‘scher Punkt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Hinterrand des M. sternocleidomastoideus 

-sensible Äste des Plexus cervicalis

-Nn. supraclaviculares, N. aurriculares magnus = schräg auf M. sternocleidomastoideus aufsteigend

-N. occipitalis minor = parallel zum Hinterrand des M. sternocleidomastoideus verlaufend

-N. transversus colli = quer über den M. sternicleidomastoideus nach ventral Richtung Keglkopf verlaufend
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Articulationes intercarpales
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Gelenke zwischen den Handwurzelknochen einer Reihe

-durch Bänder straff fixiert (Ligg. intercarpalia interossea)
  ->besonders straff in der distalen Reihe (Amphiarthrosen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Articulatio sacroiliaca
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-über das Os ilium ist das Os coxae mit dem Os sacrum verbunden

-echtes, aber kaum newegliches Gelenk (Amphiarthrose)

-stabilisiert durch Ligg. sacroiliaca anterius, posterius et interossea

-weitere wichtige Bänder: Lig. sacrotuberale (vom Kreuzbein zum Tuber ischiadicum, bildet Unterrand des Foramen ischiadicum minus) ; Lig. sacrospinale (vom Kreuzbein zur Spina ischiadica, bildet Grenze zwischen Foramen ischiadicum majus und dem darunter liegenden Foramen ischiadicum minus)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Articulatio mediocarpalis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-distales Handgelenk

-gebildet von proximaler und distaler Handwurzelknochenreihe

-Gelenkspalt s-förmig

-Gelenkkapsel auf der Handinnenseite straff, auf der Handrückseite eher schlaff

-Bewegungen finden immer kombiniert im distalen und proximalen Handgelenk statt

-2 Freiheitsgrade

-extrinistische Bänder stabilisieren
Lösung ausblenden
  • 48407 Karteikarten
  • 625 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Makro Anatomie Kurs an der Medizinische Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Articulationes interphalangeales
A:
-Zehengelenke

-distales und proximales Gelenk

-Scharniergelenke

-Ligg. collateralia
Q:
Muskeln der Schultergürtelmuskulatur
A:
M. trapezius (Kopf)
M. sternocleidomastoideus (Kopf)
M. omohyoideus (Kopf)

M. serratus anterior (Brust)
M. subclavius (Brust)
M. pectoralis minor (Brust)

M. levator scapulae (Rücken)
M. rhomboideus minor (Rücken)
M. rhomboideus major (Rücken)
Q:
Nerven der Pars infraclavicularis
A:
(kurze und lange Äste aus den einzelnen Fasciculi)

- Fasciculus lateralis
   -> N. musculocutaneus
   -> N. pectoralis lateralis
   -> N. medianus (Radix lateralis)

- Fasciculus medialis
   -> N. medianus (Radix medialis)
   -> N. ulnaris
   -> N. pectoralis medialis
   -> N. cutaneus brachii medialis
   -> N. cutaneus antebrachii medialis

- Fasciculus posterior
   -> N. radialis
   -> N. axillaris
   -> N. subscapularis
   -> N. thoracodorsalis
Q:
Muskeln der Rotatorenmanschette
A:
M. subscapularis
M. supraspinatus
M. infraspinatus
M. teres minor
Q:
Muskeln der Schultergelenkmuskulatur
A:
Rotatorenmanschette (M. subscapularis, M. supraspinatus, M. infraspinatus, M. teres minor)
M. deltoideus
M. latissimus dorsi
M. teres major
M. pectoralis major
M. coracobrachialis
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist das Rückenmark grob aufgebaut?
A:
-graue Substanz ( Sibstantia grisea)
  ->Vorderhorn (Cornu anterius) = motorisch
  -> Seitenhorn (Cornu laterale) = vegetativ
  -> Hinterhorn (Cornu posterius) = sensibel

-weiße Substanz (Substantia alba)
  -> absteigende Bahnen = motorisch
  -> aufsteigende Bahnen = sensibel
Q:
Gelenkarten
A:
Synarthrosen (unecht)
   ->Syndesmosen (straffes Bindegewebe)
   ->Synchondrosen (hyaliner Knorpel)
   ->Synostosen (Knochen)

Diarrhrosen (echt)
   ->Abgliederungs- oder Anlagerungsgelenk
Q:
Direkte (mediale) Leistenhernien
(Hernia inguinalis directa)
A:
-immer erworben

-Innere Bruchpforte: Hesselbach-Dreiech (Fossa inguinalis medialis), also oberhalb des Lig. inguinale und medial der A. und V.  epigastricae inferiores

-Verlauf: Bruchsack verläuft direkt durch die Bauchwand

-Äußere Bruchpforte: Anulus inguinalis superficialis

Q:
Punctum nervosum/Erb‘scher Punkt
A:
-Hinterrand des M. sternocleidomastoideus 

-sensible Äste des Plexus cervicalis

-Nn. supraclaviculares, N. aurriculares magnus = schräg auf M. sternocleidomastoideus aufsteigend

-N. occipitalis minor = parallel zum Hinterrand des M. sternocleidomastoideus verlaufend

-N. transversus colli = quer über den M. sternicleidomastoideus nach ventral Richtung Keglkopf verlaufend
Q:
Articulationes intercarpales
A:
-Gelenke zwischen den Handwurzelknochen einer Reihe

-durch Bänder straff fixiert (Ligg. intercarpalia interossea)
  ->besonders straff in der distalen Reihe (Amphiarthrosen)
Q:
Articulatio sacroiliaca
A:
-über das Os ilium ist das Os coxae mit dem Os sacrum verbunden

-echtes, aber kaum newegliches Gelenk (Amphiarthrose)

-stabilisiert durch Ligg. sacroiliaca anterius, posterius et interossea

-weitere wichtige Bänder: Lig. sacrotuberale (vom Kreuzbein zum Tuber ischiadicum, bildet Unterrand des Foramen ischiadicum minus) ; Lig. sacrospinale (vom Kreuzbein zur Spina ischiadica, bildet Grenze zwischen Foramen ischiadicum majus und dem darunter liegenden Foramen ischiadicum minus)
Q:
Articulatio mediocarpalis
A:
-distales Handgelenk

-gebildet von proximaler und distaler Handwurzelknochenreihe

-Gelenkspalt s-förmig

-Gelenkkapsel auf der Handinnenseite straff, auf der Handrückseite eher schlaff

-Bewegungen finden immer kombiniert im distalen und proximalen Handgelenk statt

-2 Freiheitsgrade

-extrinistische Bänder stabilisieren
Makro Anatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Makro Anatomie an der Medizinische Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang Makro Anatomie an der Medizinische Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Makro Anatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Anatomie

Universität zu Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Makro Anatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Makro Anatomie