Chirurgie Tabea an der Medizinische Hochschule Hannover | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Chirurgie Tabea an der Medizinische Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chirurgie Tabea Kurs an der Medizinische Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Klinische Frakturzeichen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicher 
    • Achsabweichung, übersteigerte Beweglichkeit
    • Offene Fraktur
    • Stufenbildung, Knochenlücke
    • Krepitation
    • Radiologischer Nachweis
  • Unsicher 
    • Rötung
    • Schwellung
    • Schmerzen
    • Funktionseinschränkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistenhernie - Operationsverfahren 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Offene Operationsverfahren (immer mit anteriorem Operationszugang)  

Nahtbasiert nach Shouldice 

  • Verstärken der Hinterwand des Leistenkanals durch Dopplung der Fascia transversalis und Fixierung des M. obliquus internus und M. transversus am Leistenband mittels nicht-resorbierbarer Naht 

Netzbasiert nach Lichtenstein 

  • Einlage eines Kunststoffnetzes zwischen M. obliquus internus abdominis und Externusaponeurose, an denen das Netz zusätzlich mittels Naht fixiert wird → Bildung einer festen Narbe

 

Minimalinvasive Operationsverfahren (immer netzbasiert mit posteriorem Operationszugang) 

  •  TAPP (= Transabdominelle präperitoneale Plastik): Minimalinvasive, präperitoneale Netzeinlage von intraperitoneal 
  • TEP/TEPP (= Total extraperitoneale Plastik/Total extraperitoneale Patch-Plastik): Minimalinvasive, komplett extraperitoneale Netzeinlage 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistenhernie - Wahl des Verfahrens 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Immer minimalinvasive OP 
    • Bei allen Hernien der Frau
    • Bei beidseitigen Hernien

 

  •  Minimalinvasiv ODER offen: Bei primärer einseitiger Hernie beim Mann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inhalt Leistenkanal

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • N. ilioinguinalis

 

  • R. genitalis des N. genitofemoralis

 

  • Frau: Ligamentum teres uteri

 

  • Mann: Samenstrang (Funiculus spermaticus) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fußpulse tasten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • A. dorsalis pedis: Lateral der Sehne des M. extensor hallucis longus zwischen 1. und 2. Strahl
  • A. tibialis posterior: Hinter dem Innenknöchel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

AO-Klassifikation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Körperregion

  • 1 = Oberarm 
  • 2 = Unterarm 
  • 3 = Oberschenkel 
  • 4 = Unterschenkel 
  • 5 = Wirbelsäule
  • 6 = Becken 
  • 7 = Hand 
  • 8 = Fuß 
  • 9 = Schädelknochen 


II. Position innerhalb der Körperregion

  • 1 = Proximal 
  • 2 = Knochenschaft 
  • 3 = Distal

III. Frakturtyp (Komplexität)

  • A = Einfache Fraktur   oder extraartikulär 
  • B = Keilförmige Fraktur  oder partielle Gelenkbeteiligung 
  • C = Mehrfragmentäre Fraktur  oder vollständige Gelenkbeteiligung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Indirekte Leistenhernie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kann angeboren sein oder erworben werden
  • Bei der angeborenen indirekten Leistenhernie bleibt die Obliteration des Processus vaginalis peritonei ganz oder in Teilen aus, sodass sich der Bruchinhalt in die dadurch bestehen bleibende Peritonealduplikatur vorstülpen kann. Bei der erworbenen indirekten Leistenhernie bildet sich eine Peritonealausstülpung entlang des Samenstrangs und des obliterierten Processus vaginalis peritonei.
  • Bruchpforten: Die innere Bruchpforte bildet der innere Leistenring (Anulus inguinalis profundus) lateral der Vasa epigastrica inferiora, die äußere Bruchpforte stellt der äußere Leistenring (Anulus inguinalis superficialis) dar.
  • Verlauf: Parallel zur Bauchwand. Der Bruchsack zieht somit gemeinsam mit den Strukturen des Leistenkanals durch diesen hindurch und kann so bis ins Skrotum gelangen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Radiologische Frakturzeichen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterbrechung der Kortikalis
  • Aufhellungslinien
  • Stufenbildung
  • Zerstörung der Trabekelstruktur
  • Fragmentdislokation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Humerusfraktur - konservative Therapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Indikation 
    • Proximale und diaphysäre Humerusfrakturen: Häufige Anwendung mit sehr breitem Einsatzspektrum (insb. nicht oder nur gering dislozierte, geschlossene Frakturen)
    • Distale Humerusfraktur: Nur in Ausnahmefällen, da schlechteres Outcome als nach operativer Therapie!

 

  • Durchführung 
    • Proximale Humerusfraktur 
      • Kurze Ruhigstellung (z.B. 1 Woche im Gilchrist-Verband
    • Frühfunktionelle Behandlung mit Pendelübungen des Armes

 

  • Humerusschaftfraktur: Frühfunktionelle Behandlung mit Oberarm-Brace

 

  • Distale Humerusfraktur: Möglichst kurze Ruhigstellung (<3 Wochen) in breiter Armschlinge mit ggf. Oberarmgipsschiene in Neutralstellung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Humerusfraktur - Operative Therapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Indikation 
    • Therapie der 1. Wahl bei distalen Humerusfrakturen
    • Seltener bei proximalen oder diaphysären Humerusfrakturen
  • Verfahren 
    • Proximale Humerusfraktur 
      • Gelenkerhaltende Osteosynthese (z.B. mit Platte oder kurzem Marknagel)
      • Gelenkersetzende Endoprothetik (anatomische oder inverse Endoprothese)
    • Humerusschaftfraktur 
      • Osteosynthese (z.B. mit Platte oder langem Marknagel)
      • Fixateur externe in Notfallsituationen
    • Distale Humerusfraktur 
      • Platten- und/oder Schraubenosteosynthese
      • Seltener primäre Hemi- oder Totalendoprothese des Ellenbogengelenks
      • Bei suprakondylärer Humerusfraktur im Kindesalter: Spickdrahtosteosynthese
      • Fixateur externe in Notfallsituationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6 P bei Akutem arteriellen Verschluss

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pain (Schmerz)

 

  •  Paleness (Blässe) 
  • Pulselessness (Pulslosigkeit)

 

  • Paralysis (Bewegungsstörung)

 

  • Paresthesia (Sensibilitätsstörung)

 

  • Prostration (Schock)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Direkte Leistenhernie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Immer erworben
  • Bruchpforten: Die innere Bruchpforte bildet das Hesselbach-Dreieck (Fossa inguinalis medialis) medial der Vasa epigastrica inferiora, die äußere Bruchpforte stellt der äußere Leistenring (Anulus inguinalis superficialis) dar.
Lösung ausblenden
  • 38097 Karteikarten
  • 411 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chirurgie Tabea Kurs an der Medizinische Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Klinische Frakturzeichen

A:
  • Sicher 
    • Achsabweichung, übersteigerte Beweglichkeit
    • Offene Fraktur
    • Stufenbildung, Knochenlücke
    • Krepitation
    • Radiologischer Nachweis
  • Unsicher 
    • Rötung
    • Schwellung
    • Schmerzen
    • Funktionseinschränkung
Q:

Leistenhernie - Operationsverfahren 


A:

Offene Operationsverfahren (immer mit anteriorem Operationszugang)  

Nahtbasiert nach Shouldice 

  • Verstärken der Hinterwand des Leistenkanals durch Dopplung der Fascia transversalis und Fixierung des M. obliquus internus und M. transversus am Leistenband mittels nicht-resorbierbarer Naht 

Netzbasiert nach Lichtenstein 

  • Einlage eines Kunststoffnetzes zwischen M. obliquus internus abdominis und Externusaponeurose, an denen das Netz zusätzlich mittels Naht fixiert wird → Bildung einer festen Narbe

 

Minimalinvasive Operationsverfahren (immer netzbasiert mit posteriorem Operationszugang) 

  •  TAPP (= Transabdominelle präperitoneale Plastik): Minimalinvasive, präperitoneale Netzeinlage von intraperitoneal 
  • TEP/TEPP (= Total extraperitoneale Plastik/Total extraperitoneale Patch-Plastik): Minimalinvasive, komplett extraperitoneale Netzeinlage 
Q:

Leistenhernie - Wahl des Verfahrens 


A:
  • Immer minimalinvasive OP 
    • Bei allen Hernien der Frau
    • Bei beidseitigen Hernien

 

  •  Minimalinvasiv ODER offen: Bei primärer einseitiger Hernie beim Mann
Q:

Inhalt Leistenkanal

A:
  • N. ilioinguinalis

 

  • R. genitalis des N. genitofemoralis

 

  • Frau: Ligamentum teres uteri

 

  • Mann: Samenstrang (Funiculus spermaticus) 
Q:

Fußpulse tasten

A:
  • A. dorsalis pedis: Lateral der Sehne des M. extensor hallucis longus zwischen 1. und 2. Strahl
  • A. tibialis posterior: Hinter dem Innenknöchel 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

AO-Klassifikation

A:

I. Körperregion

  • 1 = Oberarm 
  • 2 = Unterarm 
  • 3 = Oberschenkel 
  • 4 = Unterschenkel 
  • 5 = Wirbelsäule
  • 6 = Becken 
  • 7 = Hand 
  • 8 = Fuß 
  • 9 = Schädelknochen 


II. Position innerhalb der Körperregion

  • 1 = Proximal 
  • 2 = Knochenschaft 
  • 3 = Distal

III. Frakturtyp (Komplexität)

  • A = Einfache Fraktur   oder extraartikulär 
  • B = Keilförmige Fraktur  oder partielle Gelenkbeteiligung 
  • C = Mehrfragmentäre Fraktur  oder vollständige Gelenkbeteiligung 
Q:

Indirekte Leistenhernie

A:
  • Kann angeboren sein oder erworben werden
  • Bei der angeborenen indirekten Leistenhernie bleibt die Obliteration des Processus vaginalis peritonei ganz oder in Teilen aus, sodass sich der Bruchinhalt in die dadurch bestehen bleibende Peritonealduplikatur vorstülpen kann. Bei der erworbenen indirekten Leistenhernie bildet sich eine Peritonealausstülpung entlang des Samenstrangs und des obliterierten Processus vaginalis peritonei.
  • Bruchpforten: Die innere Bruchpforte bildet der innere Leistenring (Anulus inguinalis profundus) lateral der Vasa epigastrica inferiora, die äußere Bruchpforte stellt der äußere Leistenring (Anulus inguinalis superficialis) dar.
  • Verlauf: Parallel zur Bauchwand. Der Bruchsack zieht somit gemeinsam mit den Strukturen des Leistenkanals durch diesen hindurch und kann so bis ins Skrotum gelangen.
Q:

Radiologische Frakturzeichen

A:
  • Unterbrechung der Kortikalis
  • Aufhellungslinien
  • Stufenbildung
  • Zerstörung der Trabekelstruktur
  • Fragmentdislokation
Q:

Humerusfraktur - konservative Therapie

A:
  • Indikation 
    • Proximale und diaphysäre Humerusfrakturen: Häufige Anwendung mit sehr breitem Einsatzspektrum (insb. nicht oder nur gering dislozierte, geschlossene Frakturen)
    • Distale Humerusfraktur: Nur in Ausnahmefällen, da schlechteres Outcome als nach operativer Therapie!

 

  • Durchführung 
    • Proximale Humerusfraktur 
      • Kurze Ruhigstellung (z.B. 1 Woche im Gilchrist-Verband
    • Frühfunktionelle Behandlung mit Pendelübungen des Armes

 

  • Humerusschaftfraktur: Frühfunktionelle Behandlung mit Oberarm-Brace

 

  • Distale Humerusfraktur: Möglichst kurze Ruhigstellung (<3 Wochen) in breiter Armschlinge mit ggf. Oberarmgipsschiene in Neutralstellung
Q:

Humerusfraktur - Operative Therapie

A:
  • Indikation 
    • Therapie der 1. Wahl bei distalen Humerusfrakturen
    • Seltener bei proximalen oder diaphysären Humerusfrakturen
  • Verfahren 
    • Proximale Humerusfraktur 
      • Gelenkerhaltende Osteosynthese (z.B. mit Platte oder kurzem Marknagel)
      • Gelenkersetzende Endoprothetik (anatomische oder inverse Endoprothese)
    • Humerusschaftfraktur 
      • Osteosynthese (z.B. mit Platte oder langem Marknagel)
      • Fixateur externe in Notfallsituationen
    • Distale Humerusfraktur 
      • Platten- und/oder Schraubenosteosynthese
      • Seltener primäre Hemi- oder Totalendoprothese des Ellenbogengelenks
      • Bei suprakondylärer Humerusfraktur im Kindesalter: Spickdrahtosteosynthese
      • Fixateur externe in Notfallsituationen
Q:

6 P bei Akutem arteriellen Verschluss

A:
  • Pain (Schmerz)

 

  •  Paleness (Blässe) 
  • Pulselessness (Pulslosigkeit)

 

  • Paralysis (Bewegungsstörung)

 

  • Paresthesia (Sensibilitätsstörung)

 

  • Prostration (Schock)
Q:

Direkte Leistenhernie

A:
  • Immer erworben
  • Bruchpforten: Die innere Bruchpforte bildet das Hesselbach-Dreieck (Fossa inguinalis medialis) medial der Vasa epigastrica inferiora, die äußere Bruchpforte stellt der äußere Leistenring (Anulus inguinalis superficialis) dar.
Chirurgie Tabea

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Chirurgie Tabea an der Medizinische Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang Chirurgie Tabea an der Medizinische Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Chirurgie Tabea Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Chirurgie

Universität zu Köln

Zum Kurs
Chirurgie

Utrecht University

Zum Kurs
Chirurgie

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Chirurgie

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
Chirurgie

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chirurgie Tabea
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chirurgie Tabea