Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

Karteikarten und Zusammenfassungen für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Welche weiteren Richtungs- und Lagebeziehungen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Definieren und erklären Sie den Begriff Nervensystem.

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

In welche Teile lässt sich das Nervensystem eingliedern?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Beschreiben Sie das Zentralnervensystem kurz.

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Beschreiben Sie das periphere Nervensystem kurz.

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Wie können Bahnensysteme verlaufen?

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Superior und inferior lassen sich am besten mit rechts und links übersetzen. Korrekt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Welche afferenten Faserqualitäten kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Welche efferenten Faserqualitäten kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Beschreiben Sie, wie die Übertragung von Signalen an ionotropen und metabotropen Rezeptoren abläuft. Ausgangspunkt dabei ist die Bindung eines Neurotransmitters an den jeweiligen Rezeptor.

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Beschreiben Sie Synthese und Abbau von Serotonin.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Mit welchen Rezeptoren bzw. Transporter kann Serotonin interagieren? Beschreiben Sie (grob) deren Funktionsweise.

Kommilitonen im Kurs Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane auf StudySmarter:

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Welche weiteren Richtungs- und Lagebeziehungen gibt es?
proximal = nahe am Rumpf
distal = vom Rumpf entfernt

internus = innen liegend
externus = außen liegend

profundus = tiefer gelegen
superficialis = oberflächlich gelegen)

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Definieren und erklären Sie den Begriff Nervensystem.
  • Gesamtheit aller Nerven- und Gliazellen des Körpers

  • nimmt exterozeptive Reize (aus Umgebung) und propriozeptive Reize (aus Körper) mit spezifischen Rezeptoren auf

  • verarbeitet Signale und überträgt Impulse zur Steuerung der Körpertätigkeit auf periphere Organe (Effektoren)

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

In welche Teile lässt sich das Nervensystem eingliedern?
  • Zentralnervensystem (ZNS)

  • peripheres Nervensystem (PNS)

  • somatisches Nervensystem (alt: animalisch)

  • autonomes Nervensystem (alt: vegetativ)

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Beschreiben Sie das Zentralnervensystem kurz.
  • setzt sich zusammen aus Gehirn und Rückenmark
  • wird durch Knochenkapseln, Hirnhäute und Liqour geschützt

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Beschreiben Sie das periphere Nervensystem kurz.
  • Teile des Nervensystems, die aus Gehirn und Rückenmark austreten bzw. eintreten
  • Hirn- und Spinalnerven

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Wie können Bahnensysteme verlaufen?
zwischen dem ZNS und PNS sowie innerhalb des ZNS

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Superior und inferior lassen sich am besten mit rechts und links übersetzen. Korrekt?

Ja

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Welche afferenten Faserqualitäten kennen Sie?

Grundsätzlich unterteilt man die afferenten Faserqualitäten in sensorische und sensible Fasern.


Sensorische Fasern beinhalten dabei alle höheren Sinne der Sinnesorgane, die im Kopf lokalisiert sind (die fünf G).


  • Gesichtssinn →  visuell
  • Gehörsinn →  auditorisch
  • Geruchssinn →  olfaktorisch
  • Geschmackssinn →  gustatorisch
  • Gleichgewichtssinn →  vestibulär


Sensible Fasern leiten dagegen Impulse von niederen Sinnen aus Rezeptoren der Körperoberfläche (z.B. Haut und Schleimhaut), der Muskeln, Sehnen, Gelenke und Zähne. Dabei werden drei Qualitäten unterschieden, die auch durch verschiedene Bahnen repräsentiert werden.


  • epikritisch →  Berührung, Vibration & bewusste Tiefensensibilität
  • protopathisch →  grober Druck, Schmerz, Temperatur & Jucken
  • propriozeptiv →  unbewusste Tiefensensibilität

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Welche efferenten Faserqualitäten kennen Sie?

Grundsätzlich unterscheidet man die efferenten Faserqualitäten in somatomotorische, vegetative und modulierende Fasern.


Somatomotorische Fasern aktivieren die Skelettmuskulatur.


Vegetative Fasern aktivieren glatte Muskeln, den Herzmuskel und Drüsen. Funktionell unterteilt man vegetative Fasern noch in viszeromotorische und sekretorische Fasern und anatomisch in sympathische und parasympathische Fasern.


Modulierende Fasern gelten dagegen eher als Sonderfall. Sie steuern die Empfindlichkeit sensorischer Organe oder beeinflussen die Impulsleitung anderer Neurone.

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Beschreiben Sie, wie die Übertragung von Signalen an ionotropen und metabotropen Rezeptoren abläuft. Ausgangspunkt dabei ist die Bindung eines Neurotransmitters an den jeweiligen Rezeptor.

Bindet ein Neurotransmitter an einen ionotropen Rezeptor – also an einen Ionenkanal-gekoppelten Rezeptor – erhöht sich die Durchlässigkeit für einen angeschlossenen Ionenkanal. Es kommt zum Einstrom von Ionen und einer Änderung der Zellladung.


Bindet ein Neurotransmitter an einen metabotropen Rezeptor – also an einen G-Protein-gekoppelten Rezeptor – wird dadurch das G-Protein aktiviert, welches dann einen second messenger pathway auslöst.

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Beschreiben Sie Synthese und Abbau von Serotonin.

Ausgangspunkt der Serotoninbiosynthese ist die Aminosäure Tryptophan, die mit der Nahrung (Schokolade, Milch, Fisch usw.) aufgenommen werden muss, weil Serotonin die Blut-Hirn-Schrank nicht durchqueren und dadurch nicht oral aufgenommen werden kann. Durch ein Enzym namens Tryptophanhydroxylase wird das Tryptophan hydroxyliert, wodurch 5-Hydroxytryptophan entsteht. Durch eine aromatische Aminosäurendecarboxylase wird anschließend 5-Hydroxytryptamin (Serotonin) decarboxyliert.


Um Serotonin dann wieder abzubauen, wird es zunächst durch die Monoaminooxidase Typ A (MAO) eine oxidative Desaminierung eingeleitet, an deren Ende 5-Hydroxyindolacetaldehyd steht. Dieses wird anschließend mithilfe der Aldehyddehydrogenase 2 oxidiert, wodurch 5-Hydroxyindolacetat entsteht. Alternativ kann auch Serotonin auch Melatonin synthetisiert werden.


Acethylierung durch Serotonin-N-Acethyltransferase
Zwischenprodukt = N-Acethylserotonin
Methylierung durch Hydroxyindol-O-Methyltransferase
Endprodukt Melatonin

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Mit welchen Rezeptoren bzw. Transporter kann Serotonin interagieren? Beschreiben Sie (grob) deren Funktionsweise.

Serotonin kann mit zwei verschiedenen Rezeptorgruppen interagieren:

  • ligandengesteuerte Ionenkanäle, die nach Anbindung von Serotonin zur Erhöhung der Leitfähigkeit für Natrium-, Kalium- und Kalziumionen führen →  5-HT3 Rezeptor
  • G-Protein-gekoppelte Rezeptoren, die nach Anbindung von Serotonin zur Änderung der intrazellulären Konzentration von z.B. cAMP führen →  5-HT1, 5-HT2, 5-HT4, 5-HT5, 5-HT6, & 5-HT7

Serotonin kann mit zwei verschiedenen Transportern interagieren:

  • VMAT2, welcher den Transport in synaptische Vesikel unter Ausnutzung von Ionengradienten steuerten
  • SERT, welcher den Transport in der Präsynapse steuert

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane Übersichtsseite

Klinische Neuropsychologie

Neurowissenschaften und Psychotherapie

Klinische Neuropsychologie

Klinische Neurowissenschaften

Klinische Psychologie/Psychotherapie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie an der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login