Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erläutern Sie Kritikpunkte am Binet-Simon bzw., am Terman Intelligenz Test

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Faktorenanalyse 

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Welche Ziele verfolgt die Differentielle und Persönlichkeitspsychologie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die wichtigsten Grundzüge der Persönlichkeitstheorie von Hans-Jürgen Eysenck

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den idiographischen vs. nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Nennen Sie Vor- und Nachteile der Erfassung von Persönlichkeitseigenschaften durch Fragebögen

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt und was bedeutet dies für deren Erfassung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Was bedeuten die Begriffe „Persönlichkeit“ und „Temperament“?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erklären Sie den Unterschied zwischen State und Trait

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Welches Persönlichkeitsmessinstrument geht aus Cattells 16-Faktoren-Modell der Persönlichkeit hervor? Auf der Basis welcher Datenquellen konzipierte Cattell diesen Fragebogen

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Nennen Sie Methoden zur Erfassung der Persönlichkeit!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erläutern Sie das Zusammenspiel von needs und press nach Murray

Kommilitonen im Kurs Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Erläutern Sie Kritikpunkte am Binet-Simon bzw., am Terman Intelligenz Test

keine Aufgaben mehr auffindbar, die zwischen Altersgruppen über 15 J. differenzieren konnten (Binet hielt die Intelligenzentwicklung mit 15 J. daher für abgeschlossen) 

unterschiedliche Schwierigkeit zusätzlich gelöster Aufgaben höherer Altersgruppen nicht berücksichtigt (keine Unterscheidung, ob 6- jähriger Aufgaben für 7- oder 10- jährige löst)

hoher Sprachanteil der Aufgaben (Kulturabhängigkeit (in manchen Kulturen ist man weniger Sprachfixiert, sondern mehr Handlungsfixiert)) 

Verzerrung: Intelligenzalter besagt je Altersgruppe etwas Unterschiedliches

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Faktorenanalyse 

Welche Ähnlichkeitsbeziehungen bestehen zwischen einzelnen Traits? Wie lassen sich Traits sinnvoll reduzieren, um Persönlichkeit möglichst sparsam zu beschreiben

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Welche Ziele verfolgt die Differentielle und Persönlichkeitspsychologie?

Die Differentielle und Persönlichkeitspsychologiebeschäftigt sich mit der Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Modifikation individueller Einzigartigkeit und individueller Unterschiede zwischen Personen

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Beschreiben Sie die wichtigsten Grundzüge der Persönlichkeitstheorie von Hans-Jürgen Eysenck

  • Wie Cattell verwendete Eysenck die Faktorenanalyse zur Identifikation von grundlegenden Persönlichkeitseigenschaften. 
  • Persönlichkeit sei maßgeblich durch die Genetik bzw. biologische Faktoren determiniert. 
  • Hierarchisches Persönlichkeitsmodell: 3 Dimensionen auf hohem Abstraktionsniveau (Extraversion, Neurotizismus, Psychotizismus)
  •  Es gibt einen kontinuierlichen Übergang zwischen normalem Verhalten und psychischen Auffälligkeiten.

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Beschreiben Sie den idiographischen vs. nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

Idiographischer Ansatz: 

Betonung der Einmaligkeit der Persönlichkeit. Persönlichkeit ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. lediglich qualitative Persönlichkeitsforschung sinnvoll. Probleme: Ökonomie, Anwendbarkeit 


Nomothetischer Ansatz:

Beschreibungssysteme entwickeln & Regeln ableiten, die von allgemeiner Bedeutung sind. Ermöglicht die Erfassung und Kategorisierung aller Personen. Persönlichkeit als einzigartiges Muster jeweiliger Ausprägungen in universellen Eigenschaftsdimensionen. → quantitative Forschung

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Nennen Sie Vor- und Nachteile der Erfassung von Persönlichkeitseigenschaften durch Fragebögen

  • Vorteile: 
    • Ökonomisch 
    • Mitunter die einzig sinnvolle Erhebungsmöglichkeit (man kennt sich selbst am besten)
  • Nachteile:
    • Subjektiv, d.h. unter Umständen Antworttendenzen unterliegen:
    • Sozialer Erwünschtheit (Maßnahme z.B.: Lügenskala)
      • Ja-Sage-Tendenz (Maßnahme: Items invertieren (z.B.: „Ich hasse Diskussionen“ und „Ich liebe Diskussionen“ im Test)
      • Tendenz zur Mitte

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt und was bedeutet dies für deren Erfassung?

Konstrukte sind theoretische Konzepte, die nicht direkt beobachtbar sind – wie Persönlichkeitsmerkmale (die Höhe der Intelligenz kann nicht von außen beobachtet werden). Konstrukte müssen daher aus dem Verhalten geschlossen werden, das heißt sie müssen operationalisiert (=messbar gemacht) werden, damit wir sie erfassen können. 


Persönlichkeitseigenschaften werden demnach anhand von Beobachtungen ähnlicher Verhaltensweisen, bzw. durch Reaktion in ähnlichen Situationen erschlossen. Das macht die Erschließung von Persönlichkeitseigenschaften sehr schwer (eventuell auch inkorrekt (schlechter Tag etc.)).

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Was bedeuten die Begriffe „Persönlichkeit“ und „Temperament“?

Die Persönlichkeit ist die Summe aller Merkmale, die eine Person relativ stabil kennzeichnet und diese Person von anderen Personen unterscheidet. Mit Temperament ist der Verhaltensstil gemeint bzw. die Art wie Jemand etwas tut. Das Temperament ist sozusagen der Kern der Persönlichkeit

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Erklären Sie den Unterschied zwischen State und Trait

State bzw. Zustand bedeutet, Tendenz, zu einem Zeitpunkt (T1) in verschiedenen Situationen (S1-Si) eine bestimmte Reaktion zu zeigen. Beispiel: Samstagabend in der Schanze reagiert Ihr Bekannter in verschiedenen Situationen aggressiv --> Transsituationale Konsistenz 

Muss nicht Teil der Persönlichkeit sein.


Von Trait spricht man, Tendenz, zu verschiedenen Zeitpunkten (T1-Ti) in verschiedenen Situationen (S1- Si) eine bestimmte Reaktion zu zeigen. Beispiel: Jedes Mal, wenn Sie ihren Bekannten treffen, reagiert dieser in verschiedenen Situationen aggressiv  --> Transsituationale und transtemporale Konsistenz 

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Welches Persönlichkeitsmessinstrument geht aus Cattells 16-Faktoren-Modell der Persönlichkeit hervor? Auf der Basis welcher Datenquellen konzipierte Cattell diesen Fragebogen


  • er erhob mit verschiedenen Test Lebensdaten, Questionare, Test-Daten
  • Für Persönlichkeit vor allem L&Q Daten relevant 
  • Auf Basis L&Q konzipierte er -Faktoren-Modell mit 12 Primärfaktoren aus L UND Q und 4 NUR aus Q


  • basierend auf seinen Analysen der L- und Q-Daten konzipierte er den 16 Persönlichkeits-Faktoren-Test (16 PF)

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Nennen Sie Methoden zur Erfassung der Persönlichkeit!

  • Selbstbericht
  • Fremdbeurteilung
  • Beobachtungen
    • Interviews 
    • Im klassischen Sinne: auf eine einzelne Person/Sache konzentriert direkt oder indirekt (Video)
  • Projektive Verfahren ( anhand von auslegungsfähigem Bildmaterial Projektionen des Probanden abrufen (Rohrschach) 
  • Tests z.B. Impliziter Assoziationstest (IAT) 
  • Labortests 
  • Physiologische Messungen
    • EKP, fMRT
  • Genetische Untersuchungen 

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Erläutern Sie das Zusammenspiel von needs und press nach Murray

Bedürfnisse (needs) sind „regierende Kräfte“, die Wahrnehmung, Informationsverarbeitung und Verhaltensplanung steuern 


Press = situative Bedingungen, die Bedürfnisbefriedigung erleichtern oder erschweren 

  • Gibt Alpha Press = objektive Merkmale einer Situation 
  • Und Beta Press = Subjektive Merkmale einer Situation 
  • Diskrepanzen möglich, insbesondere wenn es keine eindeutigen Hinweise auf alpha-press gibt


Das Zusammenspiel = Interaktionismus: --> Verhalten kann nur durch die Interaktion von Merkmalen der Person (needs) und Merkmalen der Situation (press) erklärt werden

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Medical School Hamburg Übersichtsseite

Biologische Psychologie

Grundlagen der Medizin Erdem

Statistik - Multiple Choice

A&O Psychologie

Allgemeine Psychologie Sem1

Allgemeine Psych. 2

Entwicklungspsychologie

Grundlagen der Medizin

Medizinmanagement

Bio Psychologie

Statistik 1

gesundheitspsychologische intervention

Biologische Psychologie

Biologische Psychologie

Psychotherapie

5 Biopsychologie: Neurobiol. Methoden der Biopsychologie

Entwicklungspsychologie VL1-11

Essstörung

Allgemeine Psychologie

Bio Fini

Allgemeine Psychologie 1

Klinische Psychologie

Grundlagen der Medizinischen/Psychosomatischen und somatoforme Erkrankungen

Differentielle/Persönlichkeitspsychologie

Allgemeine Psychologie 2

Forschungsmethodik

Forschungsmethodik

A&O Psychologie

Differentielle und Persönlichkeit

Forschungsmethodik Klausur

Entwicklungspsychologie

allgemeine Psychologie

Statistik II - Kahoot Fragen

allgemeine psy

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie an der

Universität Trier

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Differentielle und Persönlichkeitspsychologi an der

Universität Regensburg

Persönlichkeits und Differentielle Psychologie an der

SRH Hochschule Heidelberg

Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie an der

FernUniversität in Hagen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an anderen Unis an

Zurück zur Medical School Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Medical School Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login