Differentielle Und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg.

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Welche Ziele verfolgt die DuP Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Was bedeutet der Begriff Temperament?

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Basisannahmen der kognitiven- und Handlungstheorien der Persönlichkeit.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Nennen sie Beispiele für Abwehrmechanismen

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erklären sie die Anforderungen an eine wissenschaftliche Persönlichkeitstheorie

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Beschreiben sie den ideographischen und den nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erläutern sie das Instanzenmodell nach Freud

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Ödipus Komplex in der

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Wie lassen sich nach Freund Unterschiede in der Persönlichkeit zwischen Individuen erklären? 

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Nenne sie Vor- und Nachteile von Fragebögen in der Persönlichkeitspsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Erklären sie Phasen der psychosexuellen Entwicklungstheorie nach Freud

Kommilitonen im Kurs Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg auf StudySmarter:

Differentielle und Persönlichkeit

Welche Ziele verfolgt die DuP Psychologie?

Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Modifikation individueller Einzigartigkeit und Unterschiede.

Differentielle und Persönlichkeit

Was bedeutet der Begriff Temperament?

Früher: Das "rechte Maß" bezogen auf die 4 Körperflüssigkeiten die auf Temperament schließen lassen. 

Heute: im allgemeinen ein Verhaltensstil und den Kern der Persönlichkeit (Persönlichkeit im engeren Sinne in Abgrenzung zu Fähigkeiten, Einstellungen etc.)

Differentielle und Persönlichkeit

Basisannahmen der kognitiven- und Handlungstheorien der Persönlichkeit.

- Abgrenzung behaviorismus 

- der Mensch hat die Fähigkeit sich aus dem eigenen Willen heraus Ziele zu setzen 

- Der Mensch ist in der Lage komplexe und langfristige Handlungspläne zu erstellen 

- Handlungen und Verhaltensdispositionen sind Ergebnis  vernünftiger Überlegung und Entscheidungen

- Denkvorgänge im Fokus wodurch Menschen versuchen Dinge vorherzusehen und zu planen


Differentielle und Persönlichkeit

Nennen sie Beispiele für Abwehrmechanismen

Verschiebung: Triebenergie wird verlagert auf anderes Objekt (Ärger über Chef-> Praktikant)

Reaktionsbildung: Verbotenes Verhalten wird ins Gegenteil gekehrt (Homoerotik->homophob)

Rationalisierung: Verbotene Triebbefriedigung in akzeptables Verhalten umgedeutet (Kind schlagen ist moderne Erziehung)


Differentielle und Persönlichkeit

Erklären sie die Anforderungen an eine wissenschaftliche Persönlichkeitstheorie

- Explizitheit

- Widerspruchsfreiheit

- Vollständigkeit

- Sparsamkeit

- Produktivität 

- Anwendbarkeit 

- empirische Verankerung

- empirische Prüfbarkeit 

Differentielle und Persönlichkeit

Beschreiben sie den ideographischen und den nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

Ideographischer Ansatz: Betonung der Einmaligkeit der Persönlichkeit. Die Persönlichkeit ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. Nur qualitative Forschung (Fallstudien). 


Nomothetischer Ansatz: Beschreibungssysteme entwickeln und Regeln ableiten die allgemeingültig sind. Ermöglicht Erfassung&Kategoriesierung aller Personen. Persönlichkeit als einzigartiges Muster jeweiliger Ausprägungen in universellen Eigenschaftsdimensionen.

Quantitative Forschung (Korrelationsanalyse)

Differentielle und Persönlichkeit

Erläutern sie das Instanzenmodell nach Freud

3 Instanzen für die Steuerung psychischer Prozesse:  Es, Ich, Über-Ich

Es: seit Geburt, unmittelbare Triebbefriedigung, Sitz des Unbewussten 

und verdrängter und unerlaubter Wünsche

Ich: ET nach Es und vermittelt zwischen Es und Über-Ich. Triebbefriedigung ohne moralischen Ansprüche des Über-Ichs zu verletzen.

Über-Ich: entwickelt sich zuletzt. Sitz von Werten und Normen. Spiegelt zum einen Gebote als Ich-Ideal und zum anderen Verbote im Gewissen wieder. Sowohl bewusste als auch vorbewusste Anteile jedoch ist Großteil unbewusst.

Differentielle und Persönlichkeit

Ödipus Komplex in der

Phallischen Phase

Differentielle und Persönlichkeit

Wie lassen sich nach Freund Unterschiede in der Persönlichkeit zwischen Individuen erklären? 

Durch unterschiedliche Präferenzen für spezifische Abwehrmechanismen.

Aber auch durch angeborene Unterschiede in der Triebstärke und durch Erfahrungen in der frühkindlichen Entwicklung.

Kommt es bei fehlender/übertriebener Befriedigung in einer Psychosexuellen ET-Phase zu Fixierung, können sich Phasentypische Befriedigungswünsche und Techniken auch bei Erwachsenen zeigen.


Differentielle und Persönlichkeit

Nenne sie Vor- und Nachteile von Fragebögen in der Persönlichkeitspsychologie

Vorteil: ökonomisch, mitunter einzig sinnvolle Erhebungsquelle, meist "einfach" man erreicht viele Menschen 


Nachteil: subjektiv,  leicht verfälschbar, bestimmte Antworttendenz

Differentielle und Persönlichkeit

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt?

Konstrukte beziehen sich auf theoretische Konzepte die nicht beobachtbar sind. -->Persönlichkeit: Extraversion, Intelligenz...

Konstrukte müssen operationalisiert  (messbar) gemacht werden 

--> Persönlichkeit: Intelligenz erst operationalisiert (Fragebögen) oder Beobachtung ähnlicher Verhaltensweisen in ähnlichen Reaktionen. 

Differentielle und Persönlichkeit

Erklären sie Phasen der psychosexuellen Entwicklungstheorie nach Freud

Orale Phase bis 1 Lebensjahr

- Erogene Zone: Mund

Anale Phase 1-3 Lebensjahr 

- Erogene Zone: Anus

Phallische Phase 3-5 Lebensjahr

- Erogene Zone: Genitalien

Latenzphase 6-12 Lebensjahr

- sexualtrieb tritt zurück

- geistige ET im Vordergrund

Genitale Phase Pubertät

-Erogene Zone: Genitalien


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Medical School Hamburg Übersichtsseite

Medizin Sven

Allgemeine Medizin

Grundlagen der Medizin

Vorlesungen Psychotherapieverfahren

AO Diagnostik

Biologische Psychologie

Medizin

Arbeits- und Organisationspsychologie

A&O Psychologie

Forschungsmethodik

Biologische Psychologie

Arbeitungs- und Organisationspsychologie

Allgemeine Psychologie

Psychotherapieverfahren I

Forschungsmethodik

Biologische Psychologie

Allgemeine Psychologie II

Statistik

Bio Psychologie

Statistik 1

PTV II

Biologische Psychologie

Medizinmanagement

Entwicklungspsychologie

Grundlagen der Medizin Erdem

Entwicklungspsychologie

Allgemeine Psychologie Sem1

Entwicklungspsychologie

Algemeine Psychologie

Statistik - Multiple Choice

Allgemeine Psych. 2

Biologische Psychologie

gesundheitspsychologische intervention

Psychotherapie

5 Biopsychologie: Neurobiol. Methoden der Biopsychologie

Bio

Entwicklungspsychologie VL1-11

Essstörung

Allgemeine Psychologie

Bio Fini

Allgemeine Psychologie 1

Klinische Psychologie

Grundlagen der Medizinischen/Psychosomatischen und somatoforme Erkrankungen

Differentielle/Persönlichkeitspsychologie

Allgemeine Psychologie 2

Forschungsmethodik

Forschungsmethodik

A&O Psychologie

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Forschungsmethodik Klausur

Entwicklungspsychologie

allgemeine Psychologie

Statistik II - Kahoot Fragen

allgemeine psy

Differentielle und Persönlichkeitspsychologi an der

Universität Regensburg

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Differentielle und Persönlichkeit an anderen Unis an

Zurück zur Medical School Hamburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards