Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Was sind universelle, spezielle und differentielle Fragestellungen in der
Entwicklungspsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Können Sie die vier idealtypischen Grundmodelle entwicklungspsychologischen
Denkens – von der Umweltdetermination bis zu den Dynamischen Interaktionen –
erläutern?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Wie sind Phasen-, wie Stufenmodelle in der traditionellen Entwicklungspsychologie
definiert?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Was unterscheidet sich moderne von den klassischen Prinzipien?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Multidirektionalität:

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Probabilitätsmodell:

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Transaktionales Modell (Petemann):

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Konstruktivismus:

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Ökologisch-kontextuell-systemisch (Bronfenbrenner):

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Kennen Sie die drei besprochenen Entwicklungsprozesse des Gehirns und ihren
ungefähren zeitlichen Entwicklungsverlauf?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Wovon hängt das Ausdünnen
synaptischer Verbindungen ab?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Was meint die Unterscheidung von intra- und interindividuellen Veränderungen
über die Zeit?

Kommilitonen im Kurs Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin auf StudySmarter:

Entwicklungspsycho.L&L

Was sind universelle, spezielle und differentielle Fragestellungen in der
Entwicklungspsychologie?

a. Beschreibung, Erklärung, Diagnose, Prognose, Intervention
b. Universell: auf alle Individuen gemeinsam stellbare Fragen (z.B. der Allg.
Psychologie)
c. Speziell: Fragestellungen, die auf Unterschiede deuten und man diese
Unterschiede zwischen Gruppen erörtern will (Wie entwickeln sich Frauen
und Männer?)
d. Differentiell: Nochmals mehr aufgefächert und spezialisierter (Was ist der
Unterschied in Entwicklungen von Frauen aus wohlhabendem Milieu
einerseits und strukturell armen Milieus andererseits?)

Entwicklungspsycho.L&L

Können Sie die vier idealtypischen Grundmodelle entwicklungspsychologischen
Denkens – von der Umweltdetermination bis zu den Dynamischen Interaktionen –
erläutern?

a. Umweltdetermination: Nur unsere Umwelt bestimmt, wie wir uns entwickeln
(John Locke, Empirismus). Alles Andere greift nicht
b. Entfaltung: Wir alle haben einen “genetischen Plan”, der im Laufe der Zeit
greift. Somit entwickeln wir uns alle, wie wir uns entwickeln sollen, wenn man
uns nur lässt (Jean-Jacques Rousseau, Nativismus)
c. Ko-Deterministisch: Sowohl die Umwelt als auch wir selbst haben auf unsere
Entwicklung Einfluss. Je nachdem, wie ich mich entscheide und in welche
Umwelt ich mich begebe, entwickle ich mich entsprechend
d. Dyn. Interaktion: Greift Ko-Determination auf, besagt jedoch zusätzlich, dass
ich selbst auch Einfluss auf meine Umwelt habe und diese ebenfalls gestalte
(Beispiel: Kind, das mehr lächelt, wird seine Umwelt positiver beeinflussen als
Kind, was immer nur mies drein schaut)

Entwicklungspsycho.L&L

Wie sind Phasen-, wie Stufenmodelle in der traditionellen Entwicklungspsychologie
definiert?

a. Stufen: Monodirektional, nur Verbesserungen/Höherentwicklungen möglich
(“irreversibel”), eine Stufe muss genommen werden, bevor eine andere
“erklommen” werden kann, sehr steifes Modell, Entwicklung vorgegeben
(Überspringen oder Auslassen nicht möglich)
b. Phasen: Ähnlich zu Stufenmodell, jedoch nicht so starr; Phasen können
durchaus ausgelassen oder übersprungen bzw. nachgeholt werden (-->
interindividuelle Unterschiede), auch nur Verbesserungen möglich,
irreversibel, überlappend (manche Phasen finden gleichzeitig statt)

Entwicklungspsycho.L&L

Was unterscheidet sich moderne von den klassischen Prinzipien?

a. Unterschied besteht darin, dass die klassischen Prinzipien zu starr waren und
entsprechend nicht flexibel auf heutige Sicht der Entwicklungspsychologie
vereinbar waren

Entwicklungspsycho.L&L

Multidirektionalität:

Entwicklung einzelner Bereiche (Motorik, Sensorik,
Kognition, Fähigkeiten etc.) laufen parallel ab (“Baum-Modell”). An gewissen
Punkten treffen sich die Bäume und entwickeln sich miteinander (im Sinne
von: das eine begünstigt das andere); nicht nur eine Richtung möglich (also
auch Rückentwicklung!!!)

Entwicklungspsycho.L&L

Probabilitätsmodell:

Entwicklung nicht vorherbestimmt (quasi im Widerspruch
zu Rousseau), jedoch einzelne Entwicklungsschritte mit einer bestimmten
Wahrscheinlichkeit möglich. Entwicklungsschritte können nur zu einem
bestimmten Zeitpunkt gesehen; wenn “verpasst”, dann nicht mehr
nachholbar. Spielraum genetisch/kulturell bedingt. Viele verschiedene Wege,
die die Entwicklung beeinflussen, sind denkbar, “epigenetische Landschaft”

Entwicklungspsycho.L&L

Transaktionales Modell (Petemann):

Genetik, Erlebtes der Vorgeneration und
Umwelt haben wechselseitigen Einfluss auf Entwicklung (Verbindung Locke
u. Rousseau)

Entwicklungspsycho.L&L

Konstruktivismus:

quasi dyn. Interaktion, siehe:

Greift Ko-Determination auf, besagt jedoch zusätzlich, dass
ich selbst auch Einfluss auf meine Umwelt habe und diese ebenfalls gestalte
(Beispiel: Kind, das mehr lächelt, wird seine Umwelt positiver beeinflussen als
Kind, was immer nur mies drein schaut)

Entwicklungspsycho.L&L

Ökologisch-kontextuell-systemisch (Bronfenbrenner):

Mikro- (Mikro-, Meso-
und Exosystem) und Makrokosmos (Makrosystem und Chronosystem). Jedes

System hat Variablen, die auf die Entwicklung des Individuums direkt oder
indirekt Einfluss nehmen.
Mikrokosmos: Eltern, Verwandte im Mikrosystem nehmen den größten
Einfluss; Mesosystem für Kinder sind z.B. Freunde, Kinder in Kita,
Sportverein, Mitglieder Sportverein; Mesosystem Eltern sind
Freunde/Bekannte Eltern, Arbeitsumfeld, Sportverein, Nachbarn; Exosystem
für Eltern und Kinder genau umgekehrt. Alles das nimmt auch Einfluss auf
Entwicklung des Individuums, jedoch nicht ganz so stark wie Mikrosystem
Makrokosmos: Faktoren wie die Gesellschaft und Medien haben teils starken
Einfluss auf die Entwicklung und die Werte des Individuums, genauso wie das
Zeitalter, in dem dieses aufwächst (Chronosystem).

Entwicklungspsycho.L&L

Kennen Sie die drei besprochenen Entwicklungsprozesse des Gehirns und ihren
ungefähren zeitlichen Entwicklungsverlauf?

a. Neurogenese (Beginn bis ca. 18. Woche); Neuronen werden aktiv
abgestorben

b. Synaptogenese (); auch hier wird aktiv abgestorben
c. Myelinisierung: Nervenzellen Myelinisieren ( → schnellere Weitergabe
Aktionspotential → bessere Informationsverarbeitung)

Entwicklungspsycho.L&L

Wovon hängt das Ausdünnen
synaptischer Verbindungen ab?

d. Ausdünnen hängt ab von Anzahl Synapsen (zu viele werden produziert;
dienen anfänglich der Korrektur und der Feinabstimmung), Nutzung und
Intelligenz (Annahme: Mehr Aussortierung bedeutet feineres Selektieren des
wichtigen Synapsen)
e. Hochphase der Neuronen/Synapsendichte als Hochphase des Lernens
(gerade zu Beginn lernen Kinder Sehen, Hören, Sprechen; anschließend
kognitive Fähigkeiten wie Denken, Mitfühlen, Logik, Kontrolle etc.)

Entwicklungspsycho.L&L

Was meint die Unterscheidung von intra- und interindividuellen Veränderungen
über die Zeit?

a. Intraindividuelle Veränderungen (=innerhalb des Individuums ablaufend)
des Erlebens und Verhaltens über Lebensspanne
b. Interindividuelle Veränderungen (= Unterschiede zwischen Individuen)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Medical School Berlin Übersichtsseite

Grundlagen der Medizin

Diagnostik Teil 1

Diagnostik I

Entwicklungspsychologie

Allgemeine Psychologie MSB WS 2020

grundlagen der medizin

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Sozialpsychologie

Statistik-Tutorium

Arbeits & Organisationspsychologie

Statistik 1

Diagnostik

Allgemeine Psychologie

Psychologie

grundlagen der medizin

Allgemeine Psychologie 1. Semster

Sozialpsychologie

Forschungsmethodik

Entwicklungspsychologie

Forschungsmethodik

Grundlagen der Medizin

Biologische Psychologie

Allgemeine II

Sozialpsychologie II

Sozialpsychologie Kurs 1

Diagnostik I - Part II

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Diagnostik II

Entwicklungspsychologie

Krankheitslehre psychischer Störungen

Forschungsmethodik

Biologische Psychologie

Gesundheitspsychologie

Grundlagen der Medizin

Statistik

Biopsychologie

Gesundheitspsychologie

Medizinmanagement

Gesundheitspsychologische Interventionen

Statistik

Allg.Psycho.L&Lfragen

Biologische Psychologie

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Medizin/Psychosomatik und somatoforme Erkrankungen

Entwicklungspsycho an der

LMU München

Entwicklungspsychologie an der

Universität Wien

Entwicklungspsychologie an der

HSD Hochschule Döpfer

EntwicklungsPsycho an der

Universität Greifswald

Entwicklungspsychologie an der

Universität Freiburg im Breisgau

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Entwicklungspsycho.L&L an anderen Unis an

Zurück zur Medical School Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Entwicklungspsycho.L&L an der Medical School Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login