Allg.Psycho.L&Lfragen an der Medical School Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Allg.Psycho.L&Lfragen an der Medical School Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allg.Psycho.L&Lfragen Kurs an der Medical School Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für klassisches Konditionieren im Alltag?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Klingeln der Pausenglocke in der Schule
b. Feueralarm Zuhause oder in der Schule
c. Oma die den Gong zum Essen schlägt.
d. Center Shock

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Terminologie: Unkonditionierter Stimulus, Unkonditionierte Reaktion, Konditionierter
Stimulus, Konditionierte Reaktion.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. US: Löst angeborene Reaktion ohne Lernen aus
b. UR: durch den US ausgelöste Reaktion
c. KS: Neutraler Reiz (keine angeborene Reaktion), durch wiederholte Paarung
mit einem US löst der KS eine gelernte Reaktion aus
d. KR: Nach dem Lernen durch KS ausgelöste Reaktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Löschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. durch Nicht-Wiederholung von Konditioniertem, wird Gelerntes wieder (zu
einem gewissen Grad) “verlernt”

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Generalisierungsgradient?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. eine grafische Funktion, die im Kontext des Diskriminationslernen angibt, wie
sehr die Reaktionen eines Organismus von einem bestimmten Stimulus auf
andere Stimuli generalisiert.
i. Flacher Generalisierungsgradient: KR fällt bei ähnlichem Stimulus fast
gleich stark aus.
ii. Steiler Generalisierungsgradient: KR fällt bei ähnlichem Stimulus
schwach aus.
iii. Stimulusdiskrimination: KR fällt bei bei ähnlichem Stimulus gar nicht aus.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lassen sich alle Reize (gleich gut) konditionieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. nein. z.B taste aversion: deutlich schneller

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Preparedness" und "taste aversion"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Preparedness = manche Stimuli können nicht konditioniert werden
b. Taste aversion = gelernte Konditionierung im Zusammenhang mit Geschmack
(meist negativ o. ablehnend)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnen Kontiguität und Kontingenz beim Konditionieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Kontiguität = zeitliche Nähe zw. KS und US
b. Kontingenz = zeitliche Nähe zw. KS und US aber KS muss zuverlässige
Vorhersage für das Auftreten des US sein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert das sog. „Blocking-Paradigma“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. wenn eine Kondition schon auf einen Reiz abgestimmt ist, wird kein anderer
Reiz diese spezielle Kondition auslösen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist operantes Konditionieren? und wie unterscheidet es sich von klassischem
Konditionieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Operantes Konditionieren = Lernen durch aktives Handeln, Konsequenzen und
“Belohnungen” der Handlungen.
b. Unterschied: Beim klassischen gibt es keine aktive Teilhabe des Lernenden/des
zu Konditionierenden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für operante Konditionierung im Alltag?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Videospiele, Getränkeautomat, Herdplatte, Sporterfolgserlebnisse/-misserfolge.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Terminologie: Positive Verstärkung, Negative Verstärkung, Bestrafung 1. Art und
Bestrafung 2. Art

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Pos. Verstärkung: Hinzufügen pos. Verstärkers (Positiver Effekt)
b. Neg. Verstärkung: Entfernen eines neg. Verstärkers (Positiver Effekt)
c. Bestrafung 1. Art: Hinzufügen neg. Verstärkers (Negativer Effekt)
d. Bestrafung 2. Art: Entfernen pos. Verstärker (Negativer Effekt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist klassisches Konditionieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Passives Lernen durch Assoziation von Ereignissen

Lösung ausblenden
  • 43029 Karteikarten
  • 398 Studierende
  • 18 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allg.Psycho.L&Lfragen Kurs an der Medical School Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Beispiele für klassisches Konditionieren im Alltag?

A:

a. Klingeln der Pausenglocke in der Schule
b. Feueralarm Zuhause oder in der Schule
c. Oma die den Gong zum Essen schlägt.
d. Center Shock

Q:

Terminologie: Unkonditionierter Stimulus, Unkonditionierte Reaktion, Konditionierter
Stimulus, Konditionierte Reaktion.

A:

a. US: Löst angeborene Reaktion ohne Lernen aus
b. UR: durch den US ausgelöste Reaktion
c. KS: Neutraler Reiz (keine angeborene Reaktion), durch wiederholte Paarung
mit einem US löst der KS eine gelernte Reaktion aus
d. KR: Nach dem Lernen durch KS ausgelöste Reaktion

Q:

Was ist Löschung?

A:

a. durch Nicht-Wiederholung von Konditioniertem, wird Gelerntes wieder (zu
einem gewissen Grad) “verlernt”

Q:

Was ist ein Generalisierungsgradient?

A:

a. eine grafische Funktion, die im Kontext des Diskriminationslernen angibt, wie
sehr die Reaktionen eines Organismus von einem bestimmten Stimulus auf
andere Stimuli generalisiert.
i. Flacher Generalisierungsgradient: KR fällt bei ähnlichem Stimulus fast
gleich stark aus.
ii. Steiler Generalisierungsgradient: KR fällt bei ähnlichem Stimulus
schwach aus.
iii. Stimulusdiskrimination: KR fällt bei bei ähnlichem Stimulus gar nicht aus.

Q:

Lassen sich alle Reize (gleich gut) konditionieren?

A:

a. nein. z.B taste aversion: deutlich schneller

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

"Preparedness" und "taste aversion"?

A:

a. Preparedness = manche Stimuli können nicht konditioniert werden
b. Taste aversion = gelernte Konditionierung im Zusammenhang mit Geschmack
(meist negativ o. ablehnend)

Q:

Was bezeichnen Kontiguität und Kontingenz beim Konditionieren?

A:

a. Kontiguität = zeitliche Nähe zw. KS und US
b. Kontingenz = zeitliche Nähe zw. KS und US aber KS muss zuverlässige
Vorhersage für das Auftreten des US sein

Q:

Wie funktioniert das sog. „Blocking-Paradigma“?

A:

a. wenn eine Kondition schon auf einen Reiz abgestimmt ist, wird kein anderer
Reiz diese spezielle Kondition auslösen

Q:

Was ist operantes Konditionieren? und wie unterscheidet es sich von klassischem
Konditionieren?

A:

a. Operantes Konditionieren = Lernen durch aktives Handeln, Konsequenzen und
“Belohnungen” der Handlungen.
b. Unterschied: Beim klassischen gibt es keine aktive Teilhabe des Lernenden/des
zu Konditionierenden.

Q:

Beispiele für operante Konditionierung im Alltag?

A:

a. Videospiele, Getränkeautomat, Herdplatte, Sporterfolgserlebnisse/-misserfolge.

Q:

Terminologie: Positive Verstärkung, Negative Verstärkung, Bestrafung 1. Art und
Bestrafung 2. Art

A:

a. Pos. Verstärkung: Hinzufügen pos. Verstärkers (Positiver Effekt)
b. Neg. Verstärkung: Entfernen eines neg. Verstärkers (Positiver Effekt)
c. Bestrafung 1. Art: Hinzufügen neg. Verstärkers (Negativer Effekt)
d. Bestrafung 2. Art: Entfernen pos. Verstärker (Negativer Effekt)

Q:

Was ist klassisches Konditionieren?

A:

a. Passives Lernen durch Assoziation von Ereignissen

Allg.Psycho.L&Lfragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allg.Psycho.L&Lfragen an der Medical School Berlin

Für deinen Studiengang Allg.Psycho.L&Lfragen an der Medical School Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Allg.Psycho.L&Lfragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psycho Altklausurfragen

Pädagogische Hochschule Heidelberg

Zum Kurs
Allg. Psychologie Fragen

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Klausurfragen allg Psycho

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Allg Psycho

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Allgemeine Psycho Altfragen

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allg.Psycho.L&Lfragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allg.Psycho.L&Lfragen