U9 Farbwiedergabe an der Media Akademie - Hochschule Stuttgart | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für U9 Farbwiedergabe an der media Akademie - Hochschule Stuttgart

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen U9 Farbwiedergabe Kurs an der media Akademie - Hochschule Stuttgart zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie vier Faktoren, die die visuelle Wahrnehmung beeinflussen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Farbreiz
2. Stimmung und Gefühle
3. Wahrnehmung anderer Sinnesorgane
4. Erfahrung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Beschreiben Sie das Prinzip des Farbensehens.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Netzhaut des Auges enthält die
Fotorezeptoren (Stäbchen und Zapfen).
Die Rezeptoren wandeln als Messfühler
den Lichtreiz in Erregung um. Nur die
Zapfen sind farbtüchtig. Es gibt
drei verschiedene Zapfentypen, die je
für Rot, Grün oder Blau empfindlich
sind. Jede Farbe wird durch ein für sie
typisches Erregungsverhältnis dieser
drei Rezeptorentypen bestimmt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Arbeitsfarbraum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Arbeitsfarbraum ist der Farbraum, in dem die Bearbeitung von Dokumenten vorgenommen wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff prozessunabhängiges Farbsystem.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozessunabhängige Farbsysteme definieren Farbwerte absolut. Sie sind von Soft- und Hardwareeinstellungen und Produktionsprozessen unabhängig.


Geräteunabhängige Farbräume ordnen einer Farbe drei Koordinaten im Raum (z. B. L, a und b) zu. Sie sind also rein mathematisch definiert und können nicht durch ein Gerät dargestellt werden. und werden durch Delta E berechnet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind unbedingt-gleiche Farben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unbedingt-gleiche Farben sind Farben mit identischen Spektralfunktionen. Unbedingt-gleiche Farben sind unabhängig von der Beleuchtung visuell nie unterscheidbar.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnet der Farbabstand ΔE*?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Farbabstand ΔE* misst die Abweichung zwischen soll und ist wert im LAB wert. (E = Error) Fabrfehler.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Farbvalenz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Farbvalenz ist die Bewertung eines
Farbreizes durch die drei Empfindlichkeitsfunktionen des Auges.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Faktoren, die die Farbwiedergabe von Farbtönen einer Farbtafel beeinflussen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Papier
2. Druckverfahren
3. Beleuchtung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind bedingt-gleiche Farben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedingt-gleiche Farben sind Farben, die unter einer bestimmten Beleuchtung visuell nicht unterscheidbar sind, aber
unterschiedliche spektrale Transmissions- bzw. Remissionskurven haben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchen Kenngrößen wird ein Farbort im CIE-Normvalenzsystem eindeutig bestimmt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- ƒƒ Farbton T
Lage des Farborts auf der Außenlinie
ƒƒ Sättigung S
Entfernung des Farborts von der Außenlinie

- ƒƒ Helligkeit Y
Ebene im Farbkörper, auf der der Farbort liegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovor warnen das Warndreieck und der Würfel bei der Farbauswahl?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Warndreieck: Farbe außerhalb des voreingestellten Farbumfangs
  • Würfel: Die gewählte Farbe ist nicht Websicher
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben haben Zapfen und Stäbchen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zapfen: Sind für das Farbsehen
  • Stäbchen sind für das Lichtempfinden (Helligkeit)
Lösung ausblenden
  • 2853 Karteikarten
  • 14 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen U9 Farbwiedergabe Kurs an der media Akademie - Hochschule Stuttgart - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie vier Faktoren, die die visuelle Wahrnehmung beeinflussen.

A:

1. Farbreiz
2. Stimmung und Gefühle
3. Wahrnehmung anderer Sinnesorgane
4. Erfahrung

Q:

 Beschreiben Sie das Prinzip des Farbensehens.

A:

Die Netzhaut des Auges enthält die
Fotorezeptoren (Stäbchen und Zapfen).
Die Rezeptoren wandeln als Messfühler
den Lichtreiz in Erregung um. Nur die
Zapfen sind farbtüchtig. Es gibt
drei verschiedene Zapfentypen, die je
für Rot, Grün oder Blau empfindlich
sind. Jede Farbe wird durch ein für sie
typisches Erregungsverhältnis dieser
drei Rezeptorentypen bestimmt.

Q:

Was ist ein Arbeitsfarbraum?

A:

Der Arbeitsfarbraum ist der Farbraum, in dem die Bearbeitung von Dokumenten vorgenommen wird.

Q:

Erläutern Sie den Begriff prozessunabhängiges Farbsystem.

A:

Prozessunabhängige Farbsysteme definieren Farbwerte absolut. Sie sind von Soft- und Hardwareeinstellungen und Produktionsprozessen unabhängig.


Geräteunabhängige Farbräume ordnen einer Farbe drei Koordinaten im Raum (z. B. L, a und b) zu. Sie sind also rein mathematisch definiert und können nicht durch ein Gerät dargestellt werden. und werden durch Delta E berechnet.

Q:

Was sind unbedingt-gleiche Farben?

A:

Unbedingt-gleiche Farben sind Farben mit identischen Spektralfunktionen. Unbedingt-gleiche Farben sind unabhängig von der Beleuchtung visuell nie unterscheidbar.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bezeichnet der Farbabstand ΔE*?

A:

Der Farbabstand ΔE* misst die Abweichung zwischen soll und ist wert im LAB wert. (E = Error) Fabrfehler.

Q:

Definieren Sie den Begriff Farbvalenz.

A:

Die Farbvalenz ist die Bewertung eines
Farbreizes durch die drei Empfindlichkeitsfunktionen des Auges.

Q:

Nennen Sie drei Faktoren, die die Farbwiedergabe von Farbtönen einer Farbtafel beeinflussen.

A:

1. Papier
2. Druckverfahren
3. Beleuchtung

Q:

Was sind bedingt-gleiche Farben?

A:

Bedingt-gleiche Farben sind Farben, die unter einer bestimmten Beleuchtung visuell nicht unterscheidbar sind, aber
unterschiedliche spektrale Transmissions- bzw. Remissionskurven haben.

Q:

Mit welchen Kenngrößen wird ein Farbort im CIE-Normvalenzsystem eindeutig bestimmt?

A:

- ƒƒ Farbton T
Lage des Farborts auf der Außenlinie
ƒƒ Sättigung S
Entfernung des Farborts von der Außenlinie

- ƒƒ Helligkeit Y
Ebene im Farbkörper, auf der der Farbort liegt

Q:

Wovor warnen das Warndreieck und der Würfel bei der Farbauswahl?

A:
  • Warndreieck: Farbe außerhalb des voreingestellten Farbumfangs
  • Würfel: Die gewählte Farbe ist nicht Websicher
Q:

Welche Aufgaben haben Zapfen und Stäbchen?

A:
  • Zapfen: Sind für das Farbsehen
  • Stäbchen sind für das Lichtempfinden (Helligkeit)
U9 Farbwiedergabe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten U9 Farbwiedergabe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Vergaberecht Schröder

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Farben

Universität Mainz

Zum Kurs
Signalentstehung & -weitergabe

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs
Federwild

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden U9 Farbwiedergabe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen U9 Farbwiedergabe